Hilfe, Reizdarm!!!🙈😔

Hallo,
Seit ewigkeiten leide ich an Reizdarm aufgrund von NervositÀt.
Bei PrĂŒfungen, Veranstaltungen etc. bekomme ich durchfall.
Jetzt hatte ich frĂŒher immer zu Immodium gegriffen und das hat relativ gut geholfen.

Jetzt ist am Samstag die Taufe meiner Patentochter & ich bekomme schon BauchkrÀmpfe und Durchfall aleine schon vom daran denken..

Das belastet mich so sehr, weil es mir unangenehm wÀre, in der Kirche davon zu springen um aufs Klo zu gehen.

Muss auch kurz was sagen in der Kirche & das ist fĂŒr mich Horror.

Nun habt ihr Tipps gegen diese NervositÀt?
was könnte ich fĂŒr akute bauchkrĂ€mpfe mit Durfchfall trotz ss nehmen? đŸ˜©đŸ˜©đŸ˜©đŸ˜©
Hilfe, hab schon schlaflose NĂ€chte...

1

Ohje, du Arme 😕
Gegen Durchfall hilft Perenterol. Das ist auf Hefebasis und darf auch wÀhrend der Schwangerschaft genommen werden.

Vor der Schwangerschaft half mir bei BauchkrĂ€mpfen Buscopan. Ich weiß aber nicht ob man das wĂ€hrend der Schwangerschaft nehmen darf. Am besten fragst du mal deinen Gyn.

Ich hoffe du kannst das Tauffest deiner Patentochter genießen und ihr habt ein schönes Fest đŸŒș

2

Perenterol hilft mir leider nichtđŸ„ș
da der Durchfall dan akut ist, aufgrund von NervositĂ€tđŸ˜©
aber buscopan könnte ich mal abklĂ€renâ˜șvielen Dank😍

3

Hallo Gleichgesinnte
Also wenn es nicht regelmĂ€ĂŸig in der SS genommen wird, kannst du sowohl buscopan als auch Loperamid nehmen.
Ich hab schon Jahre Reizdarm , auch Verschlechterung bei psychischer Belastung. Jetzt habe ich seid Anfang der Schwangerschaft so schlimm Durchfall, dass ich mich gar nicht traue woanders was zu essen🙄 mega nervig.

Vielleicht hilft dir das und du kannst den Tag dennoch genießen. Lg

4

Hallo,
Schön nicht alleine zu seinđŸ˜©
ja bei mir ist es auch schlimmer seit dem positiven Test..
Auf der Arbeit am schlimmsten😔
hilft dir sonst noch was? anderes essen oder so?

Zuhause ist mir das Piepegal, aber muss dazu sagen zuhause triffts mich auch nicht so oft😂

6

Leider hilft bei mir nix anderes. Bin aber auch im BV , da ist das nicht ganz so schlimm, denn bei mir ist es egal was ich esse...es geht keine 5 Minuten spĂ€ter los. Selbst nachts habe ich momentan KrĂ€mpfe und muss zur Toilette. Das nervt mich ungemein, da ich immer ĂŒberlege ob es Darm ist oder doch was schlimmeres.
Ich hoffe das es einfach besser wird und das es nur mit der Hormonumstellung zu tun hat.

weitere Kommentare laden
5

Hallo

Ich habe leider auch einen Reizdarm und kann deine Sorgen sehr gut nachvollziehen.
Bei psychisch und stressbedingtem Durchfall könnte dir eventuell Amitriptylin helfen. Es ist zwar ein Antidepressiva, aber niedrig dosiert, hilft es auch oft beim Reizdarm. Amitriptilyn darf auch in der Schwangerschaft eingenommen werden. Sprich es doch einmal mit de Hausarzt oder Gastroenterologen ab.

Hast du es schon einmal mit EntspannungsĂŒbungen versucht (autogenes Training oder Ă€hnliches)?

7

Hallo,
Da erkundige ich mich gerne mal.
leider, wird das thema bei mir immer wieder erst akut wenn der Anlass nĂ€her rĂŒckt & dann kann ja autogenes training gar nicht mehr helfen?đŸ„ș

12

Hallo,
Ich weiß nicht ob ich dir wirklich helfen kann. Ich habe bis zu meiner 1. Schwangerschaft auch sehr darunter gelitten. Wenn ich irgendwo essen gegangen bin, musste ich bis zu 6(!) Immodium einnehmen. Irgendwann habe ich dann gesagt, dass das absolut schĂ€dlich ist. Ich habe offen mit Freunden drĂŒber gesprochen wenn wir irgendwo essen gegangen sind und war erstaunt wie viel VerstĂ€ndnis sie hatten. Dass Freunde eingeweiht waren hat mir persönlich super geholfen. Ich war nicht mehr alleine mit meiner Angst eine Toilette finden zu mĂŒssen. Es wurde bei Treffen darauf geachtet, dass eine Toilette da war und es hat ĂŒberhaupt niemand doof geguckt! Das hat mir auch dabei geholfen auswĂ€rts auf Klo gehen zu können. Klar ist das unangenehm. Aber so viele Tabletten zu nehmen, war weitaus schlimmer. Irgendwann hat es sich dann von selbst gelegt. Ich habe nun seit 2 1/2 Jahren keine Immodium mehr genommen. Als die Angst bei mir weg war, war auch der Reizdarm Geschichte. Ich weiß wie gesagt nicht ob dir das hilft. Vielleicht ja langfristig. Es haben mehr Leute damit zu kĂ€mpfen als man glaubt. Und es nicht mehr als Tabu zu betrachten finde ich ziemlich wichtig. Ich wĂŒnsche dir alles Gute.