Silopo - Louwen Diät und kurz vor dem Scheitern 😖

Hallo, guten Morgen!
Nun muss ich auch mal einen sinnlosen Post eröffnen🙄, und jammern😬
Ich bin heute bei 29+1 und mache seit letzter Woche Mittwoch die Louwen Diät. Anfangs war alles in Ordnung, es fiel mir schwer, auf diverse Dinge zu verzichten, aber ich wisste ja, wofür. Seit drei Tagen habe ich nun das dringende Bedürfnis, mir irgendwas ungesundes in den Mund zu schieben. Schokolade, ein Stück Butterzopf mit Butter und Nutella, Joghurt mit Banane und Honig, Nudeln, Pizza, Waffeln, egal! Hauptsache irgendwas mit schnellen Zucker. Gestern war ich mit meinem Junior unterwegs. Er bekam ein Bällchen Eis, und ich konnte einfach nicht wiederstehen und habe mir zwei Bällchen Joghurteis gegönnt. Danach hatte ich gleich ein schlechtes Gewissen. Seitdem stelle ich alles in Frage: Bringt es wirklich eine schmerzfreiere Geburt, sich zuckerfrei zu ernähren? Ja, ich hab beobachtet, dass mein Sodbrennen weg ist. Also nimmt es Einfluss auf viele Sachen. Das glaube ich auch. Aber es fühlt sich einfach an wie versagen, so kurz vor dem entgültigen scheitern.
Ich musste mir das jetzt einfach mal von der Seele reden/schreiben. Meinem Mann habe ich nichts von meiner Sünde gestern gesagt. Er hat es nicht so mit süßem, und deshalb versteht er das auch gar nicht. Lacht mich dann eher aus und isst dann so ganz provikativ irgendwas gesundes, was laut Louwen erlaubt ist. Er macht die ganze Ernährungsumstellung mit mir mit, er hat jedoch eher die Absicht ein paar Gramm zu verlieren. Und wenn er das alles weiter durchzieht, und ich es nicht schaffe, dann fühle ich mich noch „schuldiger“ 😕

4

Nicht böse gemeint, aber glaubst du wirklich, dass es eine schmerzfreie Geburt gibt? Wenn man eine Melone durch ein Mauseloch presst, tut es nunmal weh… Ich denke die Intensität liegt viel an der Einstellung und ist Situationsabhängig. Sich gesünder zu ernähren ist nie falsch, aber sich in der Schwangerschaft alles zu verbieten und zu kämpfen halte ich für den falschen Weg. Entspann dich, die anstrengende Zeit kommt erst noch 🍀

1

Puh, also ich habe auch die Louwen Diät gemacht, aber das was du beschreibst hört sich ja nach Zwang, Verzicht und Druck ohne Ende an.

Ich habe mir einfach Sachen gemacht, die süß sind ohne Zucker und damit bin ich sehr gut gefahren. Wenn dich aber wegen zwei Bällchen Eis das Gewissen so quält, würde ich das ganze noch einmal überdenken.

2

Hallo,
wenn du kein ssd hast, ist die Louwen-Diät auch erst ab der 34-36 ssw empfohlen.
Reduziere doch etwas und verzichte dann erst kurz vor Ende, wenn du das wirklich willst.
Ich sündige auch zwischendurch, weil ich finde, dass es sich nicht lohnt sich zu quälen.
lg biene aus der 39. Ssw

3

Ich würde mir den Stress und Druck echt nicht geben, gerade am Ende, wo eh alles nur noch anstrengend ist. Soweit ich weiß, bedeutet die Louwen Diät ja auch nicht, komplett zu 100% auf Zucker bzw Kalorien zu verzichten. Ich finde es völlig okay, wenn man schaut, wie man seinen Zucker reduziert (zum Beispiel Wasser trinken anstelle von Saft) und auf Weizenmehl Produkte zu verzichten. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass eine Ernährungsumstellung jetzt so viel helfen soll, die Geburt schmerzfreier zu machen. Eine Geburt ist nun mal mit Schmerzen verbunden.

5

Meine ganz persönliche Meinung: Lass es bleiben, quäl dich nicht! Niemand kann dir sagen wie deine Geburt wird. Du bist nur ein, zwei, dreimal in deinem Leben schwanger. Und schwanger sein kann schon schwer genug sein... Iss was du magst und versuche die Zeit zu genießen!

Nur ein Beispiel: 2 meiner Freundinnen haben diese Diät gemacht, obwohl es ihnen sehr schwer fiel. Die eine hatte am Ende einen Not-KS, die andere lag 36 Stunden in den Wehen. Ich habe nichts gemacht und hatte eine tolle Erstgeburt innerhalb von 2 Stunden (2. Geburt dauerte nur 1 Stunde).

Lg, babyelf mit babygirl (2 J 5 M), babyboy (8 M) und Krümel inside (12+3)

6

Meine Hebamme empfahl mit diese Diät auch. Allerdings erst ab 34+0 🙈 und die sagte auch, es ginge nicht um 100% verzicht, sondern um eine Ernährungsumstellung.

7

oje, mach dir doch bitte wegen 2 Kugeln Eis nicht solche Gedanken #liebdrueck
sofern du keinen Schwangerschaftsdiabetes hast, ist es doch wirklich egal. Und selbst wenn du den hast, nun ja, dann sind die Werte jetzt 1 x zu hoch. Davon passiert weder dir noch dem Baby etwas. Wenn du es wirklich nur wegen der Diät machst, dann ist es noch weniger schlimm. Deinem Mann würde ich was husten. Erzähl es ihm einfach nicht. Klar, es ist immer besser, sich gesund zu ernähren. Aber das tust du doch, wenn du den Zucker soweit schon reduziert hast.
Mach dich nicht verrückt. Wie schon jemand schrieb, die Schwangerschaft an sich ist ja schon anstrengend genug. Ich wünsche dir viel Spaß bei deinem nächsten Eis #winke

8

Also ich mach die "Diät" auch seit einer Woche. Eigentlich ist es ja keine Diät sondern eine Ernährungsumstellung.
Wenn du dich selbst unter Druck setzt bringt es natürlich nix und du verfällt dann irgendwann dem Bedürfnis.
Wenn ich Lust auf Süßigkeiten hab, dann ess ich einen süßen Apfel oder Pfirsich oder so. Das hilft bei mir zumindest ungemein.

Zu deiner Frage, wegen der Schmerzminderung während der Geburt....eine Ernährungsumstellung allein reicht da nicht.
Das Schmerzzentrum kann nur mit Mentaltechniken " ausgeschaltet" werden
Also mit Selbsthypnose bzw. Tiefenentspannung.
Sowas kann man üben und trainieren.
Mach dich mal schlau über die Schmerzfreie Geburt bzw. Hypnobirthing.

LG und alles Gute,

Nuckeltuch mit Rasselbande,⭐ im Herzen und Bauchmaus 💗 35. Ssw

9

Oje, das klingt ja total nach Stress!
Wieso hast du denn schon so früh begonnen?? Ich habe viel recherchiert und der früheste Zeitpunkt der mir unterkam, war die 34. Ssw. Louwen selbst sagt 37. Ssw. Und Hebammen empfehlen, wenn man es nicht vorher schafft, reichen auch 36 Stunden vor der Geburt.
Also bitte, gib dir noch ein wenig Zeit, gönn dir jetzt noch ein paar Kugeln Eis etc. und starte in 4/5 Wochen nochmal.

Ich habe letzte Woche bei 33+2 damit begonnen und erhoffe mir, dass das Baby früher kommt und nicht zu schwer wird. Wegen der Schmerzen mache ich mir lieber auch erstmal nicht zu viele Hoffnungen, bzw. setze eher auf gute Atemtechnik und dehne mein Becken mit dem epi no und himbitee.

Alles Gute dir! #liebdrueck

10
Thumbnail Zoom

Achja hier noch ein Rezept für gesunde, leckere Brownies.
Ich habe etwas agavendicksaft und stevia als Süße verwendet.

Wenn du dich über Rezepte austauschen möchtest, kannst du mir gerne schrieben 😉