Verträgt noch jemand kein Magnesium?

Hallo ihr Lieben,
Ich vertrage kein Magnesium, bekomme dann ganz dolle Bauchkrämpfe und Blähungen. Letzte Woche hab ich dann mal pausiert mit dem Magnesium (hab immer 400 mg genommen) und war erlöst 🙌🏻
Seit 2 Tagen wird mein Bauch nun immer mal wieder hart (20. SSW) und ich weiß auch, dass das normal ist. Nun meinte meine Frauenärztin ich solle doch wieder Magnesium nehmen und meine Hebamme hat mir noch Bryophyllum empfohlen. Gestern habe ich dann wieder Magennesium genommen und abends direkt wieder die Bauchkrämpfe gehabt (nehme Magnesiocard) 😞 Gibt es irgendein Magnesium dass sonst besser verträglich ist? Vielleicht Magnsium Verla?
Vielleicht geht es ja jemanden von euch ähnlich und ihr könnt berichten 😫

1

Das liegt wohl an der Menge! 400 mg ist ziemlich viel. Die empfohlene Tagesdosis bei Schwangeren liegt bei 310. Magnesium Verla kann man super dosieren. 1 Tablette hat 40 mg, so könntest du 3x2 Stück nehmen und hättest noch Luft nach oben.

4

Ja ich denke auch .. Meine Frauenärztin meinte sogar ich soll von dem Magnesiocard (60mg) erstmal morgens und abends eine nehmen und dann gucken ob ich mittags noch eine nehme. Vorgestern hab ich 5 über den Tag genommen und das war auf jeden Fall zu viel Magnsium

9

400g ist nicht viel zu mal schwangere einen höheren Bedarf haben...ich nehme unter Umständen 1200mg...aber mehr solls laut FA auch nicht sein

weitere Kommentare laden
2

Ich komme super mit Taxofit Magnesium Tabletten (diese Depot Tabletten nicht die normalen) klar und bei Magnesium Verla Kautabletten darf ich nicht zu viel nehmen, dann geht es. Also eine morgens und eine abends zum Beispiel.
Alles Gute

3

Ich hab Magnesiumpulver von Vitaminexpress, da hat ein Dosierlöffel nur 200mg. Könnte man also bei Bedarf auch 2x Tag verteilt nehmen. Mir reichen normalerweise aber auch 200-300mg (nehme es eher vorbeugend, auch schon in der Kinderwunschzeit) und ich hatte bisher keinerlei Probleme damit. Das scheint sehr gut verträglich zu sein.

5

Hallo,

Schau mal drauf, ob Du MagnesiumOXID oder MagnesiumCITRAT besser verträgst. Habe auch einiges ausprobiert, bis ich bei 'Verla Sport' gelandet und sehr zufrieden damit bin - alles andere hat (noch mehr) Krämpfe verursacht.

7

Ich nehme Magnesium Tabletten (jenapharm) die vertrage ich sehr gut. Nehme 600mg Magnesium am Tag (3x200mg)
Liebe Grüße

8

Ich habe leider sehr ähnliche Probleme wie du. Nur bei mir kommt euch noch ganz schlimmer Durchfall und zu, sobald ich auch nur 400mg nehme :(
und ich habe NIE Probleme mit Durchfall (gehabt), eher das Gegenteil...

Du hast selber schon die Magnesium Sachen von verla angesprochen, die habe ich mir tatsächlich auch geholt als kleines Pulver Tütchen zum auflösen, ich glaube, das ist auch Magnesiumcitrat, wie in einem Beitrag weiter oben geschrieben wurde.

Außerdem sind in den Tüten nur 300 ml drin und die nehme ich verteilt über den Tag, eine halbe Tüte morgens und eine halbe Tüte abends. Nur, wenn es wirklich Schlimmes mit dem Hartwerden des Bauches nehm ich auch mal eine ganze Tüte ( und selbst wenn ich morgens eine halbe Tüte, also 150 mg genommen habe und abends dann die ganze Tüte nehmen, weil es so schlimm ist, hatte ich davon bisher keinen Durchfall und nur minimal Bauchschmerzen, wenn überhaupt...)

Ich hoffe, du findest das für dich, ist aber wirklich so, dass jeder auf andere Produkte besser reagiert, da wird dir wohl nur übrig bleiben mal durch zu probieren.

Alles Gute dir :)

11

Es gibt auch magnesiumsprays die über die haut wirken,weiss aber nicht ob das in der ss genügt und wie viel man da braucht.

12

Hallo,
ich habe 550 mg genommen und gar nichts gemerkt. Weder wurden meine Wadenkrämpfe besser, noch hat sich’s auf meinen Magen oder so ausgewirkt. Meine FÄ meint übrigens, ich könne locker bis 700 mg täglich gehen. Ich nehm aber gar keins mehr, da es wie gesagt nicht hilft.
Ich hab Magnesium verla genommen (da musste ich dann aber zu viele Tabletten nehmen, um auf eine ordentliche Dosis zu kommen) und meine FÄ hat mir dann Biolectra verschrieben.
LG