Keine Folsäure in der Schwangerschaft

Hallo zusammen,

eine Bekannte wurde trotz Pille schwanger und hat das in der 14. Woche erst bemerkt, zwecks Pille-Bliutung, keine Anzeichen usw.

Sie freuen sich trotzdem sehr auf das Baby. Nur hat sie jetzt große Sorge da sie keine Folsäure genommen hat. FA Termin hat sie nächste Woche, ihre Frage ist ob sie jetzt damit anfangen sollte und welche Folgen das hat. Sind Schädigung schon sogut wie sicher?

LG ich mit 8+5 🥚

7

Ich kann mich meinem Vorrednerinnen leider nicht anschließen, ein Mangel an folsäure kann zu offenem Rücken und eingeschränkter nierenfunktion führen. Im essen ist davon tatsächlich nicht so viel drin, da die industrielle Landwirtschaft die böden sehr strapaziert.
Aber es muss nix passiert sein, statistisch ist einfach ohne Vitamine die Wahrscheinlichkeit höher - und wenn man das Risiko so einfach reduzieren kann ist doch schön. Und einen offenen Rücken würde der fa im us auch in ihrer ssw schon sehen können.
Sie sollte jedoch anfangen, die Vitamine jetzt zu nehmen - muss ja nicht der teure Kram sein, Folio oder die Drogerie eigenmarke tut es auch.

1

Die Wahrscheinlichkeit, dass ohne folsäure Einnahme eine Fehlbildung passiert ist äußert gering!
Meinst du, dass in anderen (weniger gut entwickelten) Ländern sofort Folsäure genommen wird? Da sind auch nicht alle Kinder behindert.

Ich an ihrer Stelle würde mir Folio kaufen und schon mal nehmen.

2

Nein ich persönlich denke das nicht. Meine Mutter hatte es auch nicht und hat 4 gesunde Kinder. Und viele wissen lange nicht das sie schwanger sind. Aber sie wird jetzt bereits schon so extrem verunsichert von manchen Menschen. Dass es ja extrem wichtig sei und man es vor SS schon nehmen muss usw.

3

Sie hat ja zum Glück 2 Ohren. Wenn die jetzt mit der Einnahme anfängt ist auch noch alles gut

weitere Kommentare laden
4

Nein, sie muss keine Panik haben. Ich wollte schwanger werden, und habe dennoch nur sporadisch den ganzen Kram genommen, weil ich mich ausgewogen ernähre und sonst ja seit Jahrtausenden nur behinderte Kinder geboren würden. Ist viel Geldmacherei durch schlechtes Gewissen dabei, wenn man mich fragt. Wenn man einigermaßen gesund lebt, ist das kein Problem. Mein Kind zeigt auf dem US bisher zumindest keine Fehlbildungen, die durch Folsäure vorgebeugt werden sollen.
Wenn es ihr damit besser geht, soll sie es nehmen, aber dringend notwendig ist das nicht.
Essentielle Nährstoffe werden beim FA immer überprüft und wenn da etwas fehlt, wird man ihr zur Einnahme von angepassten Nährstoffen raten.

17

Ich verwerte wie, ich glaube, 30 oder 40%! der Bevölkerung Folsäure schlecht. Ich muss bei Kinderwunsch hochdosiert Folsäure nehmen. Folsäure Mangel in der Frühschwangerschaft kann fatale Folgen haben.

5

Ich habe es damals in der 22 Woche erfahren und bis dato mehr als ungesund gelebt geraucht getrunken und nur Müll gegessen . Mittlerweile ist er 15 Jahre alt geht in die 10 klasse und hat auch keine Spätfolgen.Klar war es Glück aber glaube sie muss sich keine Sorgen machen.

6

Hallo 🙋🏽‍♀️☺️..
macht euch keine Sorgen , das macht überhaupt nichts, mein Frauenarzt meinte sogar zu mir, als ich ihn gefragt hatte ob diese Ssvitamine wirklich so wichtig sind, das es überhaupt nicht schlimm ist, wenn man die nicht nimmt , der Körper nimmt sich schon das was er braucht , früher hatten die Frauen auch keine Tabletten und es sind gesunde Kinder auf die Welt gekommen aber wer möchte kann es für das gute Gewissen nehmen 😂.
Liebe Grüße
Emilie Ssw 23 💙

11

Ich glaube deine gyn musste noch nie einen anenzephalie oder spina bifida Diagnose stellen ! Wow Ich bin immer wieder überrascht hier im forum was für Unwissende Aussagen und höchstgefährliche sogar gemacht werden.unverantwortlich ! Schön das dein Kind aber trotzdem gesund ist .. Glück gehabt! Und um Gottes Willen keine Geldmacherei !
Folsäure ist mitunter das wichtigste !

14

Wie gesagt .. früher gab es das auch nicht das die Frauen jeden Tag diese Tabletten geschluckt haben .. leider kommen solche Erkrankungen wie spina bifida vor , eine Bekannte hat es ubd die Mutter hatte auch brav ihre Tabletten ( Folio etc. ) genommen .
Ich will hiermit sagen dass es so oder so kommen kann egal wie sehr man auf irgendwas achtet ..
Liebe Grüße

8

Wenn man einen Folsäure Mangel hat, dann kann es durchaus zu Fehlbildungen kommen.
Bei mir ist es dadurch bereits in der 6. SSW schief gegangen bis das geprüft wurde und ich hochdosiert Folsäure genommen habe. Danach ist meine Kleine (jetzt 3) entstanden.
Also wenn es Fehlbildungen gibt, dann würde man das bis zur 14. SSW eigentlich feststellen.
Soll sich erstmal keine Gedanken machen und jetzt Folsäure nehmen.

9

Hallo
Ich glaube das die zusätzliche Einnahme von Vitaminen, besonders von Folsäure, in der Schwangerschaft wichtig ist. Viele von uns haben einen eher ungesunden Lebensstil und ernähren sich oft einseitig, weshalb dem Körper wichtige Vitamine fehlen könnten.
Vermutlich ist es nicht schlimm, dass deine Freundin bisher keine Folsäure genommen hat, sie sollte aber jetzt damit beginnen. Es gibt preiswerte Präparate in der Drogerie, die neben Folsäure auch andere wichtige Nährstoffe enthalten.
Dir und deiner Freundin alles Liebe ❤️

15

Ich gehöre zum nicht mehr gebärenden Semester, wie auch meine Mutter vor mir. Dieses Fembion und co. ist sicherlich eine sinnvolle Ergänzung während der Schwangerschaft, aber meine Generation hat das damals nicht genommen. Die Generation meiner Mutter schon gar nicht. Dennoch sind dabei nicht gleich alle Kinder mit offenem rücken und co bei raus gekommen. Also, ganz die Ruhe bewahren.

16

In meinem Freundes-/Bekanntenkreis sind zwei Kinder mit offenem Rücken. Beide Frauen haben "normal" gegessen. Also Brot, Aufstriche, "durchschnittliches Mittagessen" usw. Meine Freundin hatte erst in der 9 SSW oder so erfahren, dass sie schwanger ist und hat danach Folsäure genommen. Der Schweregrad bei ihrem Sohn ist gering, dennoch vorhanden. Der Kanal schließt sich leider schon sehr früh in der Schwangerschaft. Sofern die Frauen viel grünes Blattgemüse und Gemüse allgemein essen, ist ein niedriger Folsäuespiegel eher unwahrscheinlich. Da das die wenigsten tun, wird Folsäure empfohlen. Ich hatte beim 1.Trimesterscreening explizit danach gefragt, aufgrund der zwei Fälle in meinem Umfeld. Man kann wohl anhand einiger Marker das Risiko für offenen Rücken auch in dem Stadium recht früh gut einschätzen. Mich hatte das sehr beruhigt.

Ob Schädigungen so gut wie sicher sind, kann dir niemand seriös beantworten. Niemand kennt den Vitaminstatus deiner Freundin und niemand kann wissen, was die Natur mit dem "vorhandenen Angebot" macht.