Fetal doppler wirklich schädlich?

Hey, bin in der 15. ssw und habe an manchen Tagen Angst, dass irgendwas schief läuft. Hatte leider 2 Fehlgeburten, daher die Angst.

Ich habe mir einen fetal doppler gekauft und habe jetzt gelesen, dass es schädlich für das Baby sein soll aufgrund der Strahlen. Sollte ich es lieber sein lassen?

1

Hallo 🙋🏼‍♀️
Ich bin kein Experte aber ich habe mir auch einen Fetal Doppler zugelegt.
Habe auch die Erfahrung einer FG gemacht und zwischendurch bin ich dadurch sehr ängstlich. Die vier Wochen Wartezeit zwischen den Terminen tragen nicht dazu bei, dass ich die Angst verliere 😉

Ich würde dir empfehlen es nicht täglich zu machen! Ich mache es nur an Tagen, an denen ich extreme Sorge habe und dann versuche ich lange auszuhalten- bis ich es wieder tue!

Falls du dir unsicher bist, wie sich alles anhört- schau dir bei YouTube an- wonach du suchen musst bzw wie & wo die besten Stellen dafür sind. Das hat mir total geholfen.
& natürlich nicht zu lange! Ich mache es wenige Sekunden- weiß aber mittlerweile wo das Herzchen zu finden ist!
Lg
SaBeverahly 13+4 💙

2

Hi ich werde zum 4 mal Mama und habe den in all meinen Schwangerschaften verwendet bis ich die Würmer selber gespürt habe … da meine Hebamme und auch mein Gynäkologen (die verwenden und meinten das 10 min vllt 1-2 mal die Woche vollkommen ungefährlich sei .
Bei mir ist es so das man nicht immer Ultraschall hat und für CTG ist es zu früh daher kommt der denn zum Einsatz :)

3

Wie weit bist du flauschig123? Lg 😋

weiteren Kommentar laden
4

Hallo,
Ich habe mir in der 13./14.SSW auch den AngelSound geholt, da ich leider auch eine FG und frühe Abgänge hatte. Ich habe es an den Tagen gemacht an denen ich ein komisches Gefühl hatte um mich zu beruhigen. Manchmal war es jeden Tag, dann wieder waren paar Tage dazwischen. Ich habe immer versucht nicht zu lange zu schallen. Sobald ich eindeutig das Herzchen hatte, hab ich aufgehört. Mittlerweile bin ich in der 26.SSW und mache es nur noch wenn ich mein Baby ein bis zwei Tage nicht intensiv gespürt habe.
Ich denke wenn man es nicht jeden Tag eine Stunde macht ist es in Ordnung😉

5

Ich wäre ohne das Ding wahnsinnig geworden… ich habe auch viel über fetal doppelt gelesen und das Fazit: manche sagen so, manche anders. Die ersten Wochen konnte ich kaum schlafen und war gestresst, was definitiv nicht gut ist, nachdem ich mir das Gerät gekauft habe ging es mir so viel besser. Fakt ist, man sollte es nicht zu oft machen und seitdem ich den kleinen spüre , benutze ich ihn nur noch sehr sehr selten. Bei den letzten Untersuchungen beim FA war mit meinem Sohn immer alles in Ordnung und es hat wohl bisher nicht geschadet.
(17+3)

6

Ich habe mir in dieser SS auch einen geholt.

Ich habe ihn ab und an zwischen den Terminen benutzt und mir hat es sehr geholfen ( auch nach FG )

Inzwischen benutze ich ihn nicht mehr bin aber schon fast in Woche 28.

Ich denke auch, wenn man es nicht übertreibt, ist es ok.

8

Ich bin so dankbar für dieses Teil. Hatte in meiner ersten Schwangerschaft immer wieder Blutungen bis in die 17. Woche durch eine Ektopie. Ich war zwei mal im Urlaub in dieser Zeit und hatte so große Angst um das Baby. Ich war so froh dass ich in solchen Momenten für ein paar Sekunden einmal reinschauen konnte. Mein Sohn ist nun 19 Monate alt und putzmunter ♥️