Nach fg wieder schwanger , aber keine Freunde ­čś×

Hallo ihr Lieben,
Ich habe diesen post auch in der kiwu Gruppe gepostet und Rat von euch allen zu bekommen.
Ich hatte vor 2 Monaten eine Fg in der 7 ssw. Bemerkt und ausgeschraubt wurde in der 10 ssw. Mein Mann und ich haben uns so gefreut als dann die Diagnose Ma festgestellt wurde. Eine Welt brauch zusammen. Mein Mann war so traurig . Dennoch wollten wir es nochmal probieren. Es ist sch├Ân das es im 2 Zyklus geklappt hat, aber wo bleibt die Freunde?
Ich habe auch 3-4 Tage sp├Ąter getestet als ich ├╝berf├Ąllig war. Ich weis nicht aber ich hatte Angst zu testen , Angst positiv zu testen und wieder eine Fg zu bekommen.

Gestern Abend sagte mein Mann , ach ich habe die Hoffnung aufgegeben und m├Âchte mich nicht zu fr├╝h freuen. Wir reden auch ├╝berhaupt nicht dar├╝ber das ich eig schwanger bin und wir uns freuen sollten.
Die Angst sich zu freuen und wieder entt├Ąuscht zu werden ├╝berw├Ąltigt uns.

Wie habt ihr nach einer fg es gemacht sich zu freuen , positiv zu denken.
Ich habe erst n├Ąchsten Montag meinen ersten FA Termin, da m├╝sste ich 6+ 0 sein. Davor habe ich jetzt schon PanikÔś╣´ŞĆ

11

Hallo Sterni,

Ich hatte auch im M├Ąrz nach einer icsi ein MA in der 9. Woche. In der 7. Woche war es 5 mm gro├č mit Herzschlag und wir haben uns tierisch gefreut und waren ├╝beraus euphorisch. Beim zweiten US war es leider ebenfalls nur 5 mm ohne Herzschlag.

Ich wurde dann im Juli wieder schwanger, diesesmal auf nat├╝rliche Art und Weise, was eh einem Wunder gleicht und frag nicht wie stark die Angst ist. Der erste US in der selben Woche wie beim ersten Mal zeigte 8 mm und Herzschlag. Es war gr├Â├čer diesesmal! Das brachte Hoffnung. In 2 Wochen sollte ich erneut kommen. Die erste Woche danach waren wir fr├Âhlich, die zweite bis zum Termin (der war ├╝brigens gestern) wieder voller Angst, dass uns dasselbe passiert wie zuletzt. Gestern war es dann schon richtig gro├č (2,25 cm) und alles tiptop entwickelt. Jetzt geht die Gef├╝hls-Achterbahn in die dritte Runde. Jetzt bin ich in der 10. Woche, in 2 Wochen hab ich wieder Termin, dann erreichen wir das verflixte Ende des ersten Trimester. Und das schlie├čen wir dann mit dem bl├Âden Harmony Test ab, der uns wahrscheinlich wieder sowas von bibbern l├Ąsst!

Aber bei all der Angst, als ich positiv getestet habe, sagte ich mir seither: Jede dritte Fr├╝hschwangerschaft endet in einer FG. Das sagt die Statistik. Tja, ich hab aber im M├Ąrz eine gehabt, das hei├čt meine jetzige SS ist Nr. 2 von 3,entsprechend keine FG ;)
(rede dir das einfach immer ein!!!)

Du schaffst das schon!!! Aber das hibbeln und bangen geht nicht weg, zumindest nicht bis zum zweiten Trimester. Die Angst ist da, wahrscheinlich bei allen und bei denen mit FGen noch viel mehr!!
Und was ich mir auch immer sage: der K├Ârper wei├č was er tut, vertraue ihm. Wenn er das kleine Leben beendet hat es einen guten Grund auch wenn es hart ist, aber es w├Ąre nicht lebensf├Ąhig, und was w├╝nscht man sich mehr als ein fr├Âhliches gesundes Kind. Unser K├Ârper bewahrt uns damit vor noch viel mehr Leid.

Du schaffst das!!!
Wenn du willst, schick mir eine private Nachricht und wir k├Ânnen Kontakt halten :)

Lg

1

Hallo du

Die Angst ist leider normal nach fg denke ich....
Mir geht es auch nicht anders...
Nur das wir schon 6 fg hatten und auch noch kein Kind...
Ich versuche dem Baby zu vertrauen... Und irgendwann m├╝ssen wir auch Gl├╝ck haben?

Ich hatte heute rosa ausfluss Am Morgen...
Dachte alles ist wieder vorbei...

Aber heute sah ich zum.1 Mal einen Herzschlag...

Also denk positiv ­čĄŚdein Kr├╝mel wird wachsen und bis zum Ende drin bleiben.
Punkt. AUS ÔŁĄ

2

Das ist ganz normal. Ich habe nach unserer ersten FG mit meiner FA dr├╝ber geredet. Sie meinte, dass es ganz normal ist eine Mauer zu errichten um nicht nochmal entt├Ąuscht zu werden. Die Freude wird kommen, bei uns vorbelasteten dauert es nur l├Ąnger :)

6

Hier schlie├če ich mich an!

Hab selbst 2 FG'en erleben m├╝ssen und in jeder neuen SS ist man einfach vorsichtiger mit der Freude.

Mir hat zur 1. FG Folgendes geholfrn:

Meine F├ä sagte das das Leben des Kindes sicher nicht lebenswert gewesen w├Ąre und die Natur das eben auch regelt.

Und ich meine ich habe hier mal gelesen das es nie aufh├Ârt sich um sein Kind zu sorgen. Das beginnt eben mit dem positiven SST und ist ganz nat├╝rlich.

Liebe TE,
entspanne dich, entspannt euch, du und dein Partner!
Ihr seid auf eurem Weg zum Eltern werden, das ist ein Geschenk welches ihr nun wieder empfangen k├Ânnt.
Der Weg ist geebnet und ich dr├╝cke euch die Daumen das ihr bald Eltern seid!

3

Bei uns hats auch ganz lange gedauert, bis wirklich Freude aufkam, aber sie kam irgendwann. Mir hat viel reden mit anderen geholfen, die Ähnliches durchgemacht haben.

4

Hey das tut mir leid. Ich wei├č genau wie du dich f├╝hlen musst. Musste es schon 5 mal erlebt. Am Ende freute man sich nicht mehr. So auch bei dieser ss. Ich habe mich nicht freuen k├Ânnen erst nachdem Herzschlag etwas. Aber ab der 12 ssw war die Freude wieder da. Die Angst vergeht fast nicht aber ich musste damit leben lernen. Seitdem ich das kleine sp├╝hre ist es einfacher und ich bin beruhigter.

5

Hallo,
kann dir sehr gut nachf├╝hlen, hatte im Juni eine Ausschabung in der 12. Woche und habe ende Juli schon wieder positiv getestet.

Konnte mich auch nicht freuen, aber mehr halt wegen den Ängsten..
Habe meinem Freund aber direkt nach der AS gesagt, dass es mich sehr verletzen würde, wenn er sich nicht wieder genau gleich über einen positiven Test freuen würde & er hat da von Anfang an gesagt, natürlich freut er sich , aber natürlich hat auch er Ängste...

Mehr Freude habe ich jetzt beim Ultraschall gesp├╝rt, als das Herz schlug & da wurde mir auch klar, es w├Ąre unfair diesem Kr├╝mmel gegen├╝ber, wenn ich weiterhin keine Freude empfinden w├╝rde..Angst habe ich nat├╝rlich immernoch, aber darf jetzt bis zur 13. ssw alle 2 woche zum Ultraschall...

versuche deinem K├Ârper zu vertrauen..

7

Kann ich ein St├╝ck weit sehr gut verstehen, ich hatte auch zwei Fehlgeburten vor meiner jetzigen Schwangerschaft.Schade, wenn Ihr Euch gar nicht freuen k├Ânnt, das tut mir leid­čśĽ
F├╝r mich war es sehr hilfreich, die Finger von google und allem aus dem Internet zu lassen, was mit Fehlgeburten etc zu tun hatte.Das hat n├Ąmlich gef├╝hlt nur das negative Denken verst├Ąrkt, ich hatte dadurch nur noch in Fokus, was alles schiefgehen kann und nicht, wie sch├Ân eine Schwangerschaft eigentlich ist­čśŐHab mir das echt verboten, sowas zu lesen.Ich wollte gern ganz altmodisch ÔÇ×guter HoffnungÔÇť sein.
Klar kann am Anfang noch was schiefgehen, aber wahrscheinlicher ist, dass alles gutgeht!

Ich w├╝nsch Euch, dass Ihr Euch wenigstens ein bisschen freuen k├Ânnt!

8

Ich kann mich auch nicht freuen, weil w├╝rde ich die Freude zulassen, m├╝sste ich auch die Traurigkeit zulassen.
Ich denke das ist ein Selbstschutz und wird sich mit vorranschreiten der Schwangerschaft noch ├Ąndern.

Ich selbst habe eine eileiterschwangerschaft mit not OP, und meinen Sohn in der 20 SSW verloren.

Und diesmal habe ich einen zwilling verloren und bin nun sehr vorsichtig mit Freude.
Ich versuche zuversichtlich zu sein, aber gebranntes kind scheut bekanntlich das feuer.

Gib dir Zeit, und du wirst sehen das es noch kommt mit der Freude.


Liebe gr├╝├če und alles Gute f├╝r dich ­čŹÇ­čŹÇ­čŹÇ

9

Hey,
bei meinem Mann und mir war es unterschiedlich. Nach der stillen Geburt unserer Tochter konnte mein Mann sich nicht richtig auf die Regenbogenschwangerschaft mit unserer zweiten Tochter einlassen.
Ich selbst habe auch erst gedacht, ich k├Ânne mich nicht freuen bis sie lebend bei uns ist. Letztlich hat es mir aber genau im Gegenteil geholfen, mich ganz bewusst auf die Schwangerschaft einzulassen. Ich habe bewusst Dinge anders gemacht als bei unserer ersten Tochter und auch ganz bewusst, jeden Moment der Schwangerschaft versucht zu genie├čen mit dem Hintergrundgef├╝hl, dass es m├Âglicherweise keine andere Zeit als die Zeit in meinem Bauch (wie lange sie auch sein m├Âge) f├╝r uns gibt..sie kam letztlich gesund und lebend ganz komplikationslos zur Welt...aber f├╝r meine Psyche war es definitiv besser mich so auf die M├Âglichkeit, dass es auch anders sein k├Ânnte, vorzubereiten..irgendwie hatte ich das Gef├╝hl, ihr das schuldig zu sein.

Ich w├╝nsche dir und euch von Herzen, dass ihr irgendwann eine gewisse Unbeschwertheit wiedererlangt.

Alles alles Liebe
#blume mit ­čĺÖ,­čîč­čĺť,­čîł­čĺť, ­čĺźund ­čĄ░­čĆ╝mit ­čĺÖin der 39.SSW