Was wird bei der Vorsorgeuntersuchung in der 16.SSW gemacht?

Hallo Zusammen, ich habe nächste Woche meinen nächsten Kontrolltermin und bin dann in der 16.SSW. Wenn ich die Arzthelferin richtig verstanden habe findet der nächste Ultraschall erst in der 20.SSW statt. Jetzt frage ich mich welche Untersuchungen der Arzt dann in der 16.SSW macht um festzustellen, dass das Herzchen schlägt. Was hat euer Arzt gemacht? Für ein CTG ist es doch noch zu früh, oder? Ich habe jetzt keine großen Ängste aber es würde mich schon beruhigen zu wissen, dass bei meinem Krümel das Herz schlägt.

1
Thumbnail Zoom

Hier mal ne Übersicht von meiner FA. Ultraschall gibts nur 3x alles andere musst du selber zahlen wenn dein FA das anbietet. Das einzige was du machen kannst ist dir ein Gerät für zuhause zu holen um den Herzschlag zu checken wenn dich das beruhigt.

3

Oh Gott wie haltet ihr das aus? Ich bin mir eineiigen Zwillingen schwanger und seit der 6. Woche wird bei mir alle zwei Wochen ein Ultraschall gemacht 😳 das ist wichtig, weil meine zwei sich eine Plazenta teilen und es da zur Unterversorgung kommen kann. Aber für mich ist es natürlich auch beruhigend, alle zwei Wochen die Herzen zu sehen.

7

Macht in Deinem Fall ja auch Sinn, aber bei einer normal verlaufenden Einlingsschwangerschaft sind die Intervalle größer und das ist ja auch bewusst so entschieden wurden.
Also mach mal die Mädels hier nicht nervös😉

weitere Kommentare laden
2

Ich hab da hebamme in dem dreh und sie hört nach dem Herzchen und das übliche Urin, Blutdruck, Gewicht etc.
Ich habe erst in der 20 ssw wieder Fa mit US.

4

Nach dem Herzschlag wird er nicht schauen.Du bist ja aus der „kritischen“ Phase raus und es wird einfach davon ausgegangen, dass alles normal läuft und es dem Baby gutgeht.Was ja auch der Regelfall ist😊
Du kannst aus eigener Tasche einen US bezahlen, wenn Du möchtest.Aber es gibt tatsächlich nur drei reguläre US-untersuchungen, es sei denn, der Arzt sieht Anlass zur häufigeren Kontrolle.Ist doch toll, wenn dem nicht so ist, dann ist alles in Butter🥳

5

In der 16. wird eigentlich nix besonderes gemacht. Mein US war auch da nur optional. Der Arzt hat dann kurz alles angeschaut, Größe, kopfumfang, Gebärmutterhalslänge… n bissi hier geschaut, n bissi da und dann war’s auch recht schnell vorbei…

6

Ach so, und das das Herz schlägt siehste ja eh auf einen Blick. Das Kind bewegt dich ja zudem:)

8

Du wirst das Kind ja bald spüren. Was sich bewegt, das lebt auch. Meine Frauenärztin hat mir bei einer Untersuchung zwischen dem ETS und dem Organultraschall angeboten, dass ich den bezahlten Ultraschall machen kann solange ich das Kind noch nicht regelmäßig spüre. Ich habe das auch ein Mal gemacht. Öfter hätte ich es aber nicht gemacht.

Was soll man sagen? Es ist beängstigend, aber es hilft in kleinen Schritten zu denken. Heute war alles gut und es wird es auch morgen sein und dann geht es immer weiter. Schritt für Schritt.

11

Bei mir war es: Blutdruck, Urin, Gewicht, Fundusstand und mit einem Fetaldoppler nach dem Herz gehorcht.

13

Solange ich das Baby noch nicht spüre, bekomme ich bei jeder Untersuchung ein US, wo nach dem Herzschlag und der Größe geschaut wird. Ansonsten immer Urin, Gewicht und Blutdruck. Ich war letzten Freitag beim FA, da war ich auch in der 16. SSW.

Eigentlich gibt es nur 3 US während der SS als gesetzliche Leistung, aber mein FA meinte, dass er bis zum Spüren des Babies immer US macht, wofür ich sehr dankbar bin, da ich mit VWP das Baby erst spät spüren werde.

14

Und der Gebärmutterhals wurde beim letzten Mal auch gemessen. Das noch als Ergänzung.