Frühschwangerschaft - Messwerte und HCG Wert !Dringend!

Hallo ihr Lieben,
Ich hab in letzter Zeit häufiger mal was gepostet, da ging es um meine Schwangerschaft.
Nun habe ich eine ganz andere Frage:
Meine beste Freundin scheint wieder schwanger zu sein. Sie hat nur noch einen Eileiter, der andere wurde ihr vor einigen Jahren entfernt. Vor rund zwei Jahren hieß es in einer Kiwuklinik, sie könne auf normalen Wege nicht schwanger werden, da der noch vorhandene Eileiter komplett verklebt sei, und nichts mehr durchlässt. Nun der Test nach ausbleibender Mens, positiv! Besuch beim Gynäkologen: Verdacht auf Eileiterschwangerschaft, bitte ins Krankenhaus. Fruchthöhle ist aber in der Gebärmutter angelegt. Im Krankenhaus wurde noch zwei mal geschallt. Es heißt: Eileiterschwangerschaft ausgeschlossen. Das, was im „Eileiter“ gefunden wurde, soll wohl die gewohnte Gelbkörperzyste im Eierstock sein, und die Fruchthöle in der Gebärmutter sei „zeitgerecht“, wie von meiner Freundin ausgerechnet zwischen 5+4 und 6+1. Allerdings ist sie leer. Ihr HCG Wert liegt heute bei 15.900… Es heißt, da sollte man auf alle Fälle etwas sehen. Nun ist sie mega verunsichert. Sie soll erst wieder am Montag bei ihrem Gyn vorstellig werden. So lange sie keine Schmerzen oder so hat, soll sie abwarten.
Kennt sich jemand damit aus? Erfahrungen?

1

Puh das ist echt schwer zu sagen....

Es gibt wohl sogenannte pseudofruchthöhlen bei elss ....
Wenn man dottersack bzw embryo sehen würde dann wäre es erst ausgeschlossen.

Für den Zeitraum ist eine fh zu sehen denke ich noch ok.
Wird wichtig sein ob man in den nächsten Tagen was sieht....

Alles Gute ihr

2

Ja genau, bei 5+4 hatte man bei mir auch nur ne leere fruchthöhle. Dann bei 6+1 Embryo mit Herzschlag. In ein paar Tagen weiß sie mehr