Erfahrung? Präeklampsie-Test entweder alles ok oder Einleitung

Hallo,

Ich bekomme morgen die Ergebnisse eines Präeklampsie-Tests.

Bin nun in der 37. Woche, mein Blutdruck befindet sich immer bei ca. 148/95, mal höher mal geringer. Weiterhin habe ich Ödeme an Fingern, Füßen und Fußgelenken. Dazu kommen Bauchkrämpfe/Bauchschmerzen mit Schüttelfrost und eine verkalkte Plazenta. Momentan ist die Versorgung aber noch auf "grün". Meine Ärztin stellte zudem fest, dass mein Gesicht wohl gequollen aussieht.

Nun habe ich total Angst vor dem Anruf morgen. Jemand auch in so einer Situation und das Ergebnis war trotzdem negativ? Oder hatte jemand ein positives Ergebnis und alles war trotzdem normal verlaufen?

1

Vergessen: Ich hatte zwischenzeitlich auch immer Eiweiß im Urin. Letztes Mal nicht. 🙄

2

Hey, hab leider keine Erfahrung aber wünsche dir alles gute und das du heute gute Nachrichten bekommst 😊

3

Vielen Dank! Wir sitzen nun vor dem Kreißsaal und es sah leider alles andere als gut aus. Normal wäre ein Ergebnis von 80, ich liege bei 155.🥴 Bin gespannt, was nun passiert.

5

Oh das tut mir leid zu hören :/

Aber du bist in guten Händen nun, ab jetzt kanns ja nur noch besser werden 🙏🍀

4

Ich hatte selbst Präeklampsie und auch stark erhöhten Blutdruck (trotz Höchstdosierung Presinol ab der 34 SSW). Hatte ca 20 kg Wassereinlagerungen im ganzen Körper, da ich nach der Geburt in 10 Tagen 20 kg verloren habe. Wurde bei 37+0 eingeleitet.

Mit Präeklampsie ist nicht zu spaßen im Zweifelsfall wird man ab 37+0 meistens direkt eingeleitet oder bei ganz schlechten Werten wird häufig auch sofort ein Kaiserschnitt gemacht. Ich will dir keine Angst machen aber die Geburt ist nunmal die einzige Lösung bei Präeklampsie um Komplikationen zu verhindern.

Drücke dir die Daumen dass du dein Baby bald gesund in den Armen hälst🍀