Erfahrungen Geburt anstupsen

Hallöchen,
Ich kann mal wieder nicht einschlafen, da die Kleine seit 2 Stunden ununterbrochen rumturnt. Dann noch das Sodbrennen und die blöde Symphyse die einem das einschlafen erschweren. So langsam hab ich keine Lust mehr #schwitz Jeder Schritt tut weh und das Stechen am Mumu nervt auch... Aber genug mit dem Mimimi... #bla
Da ich bei meinen Jungs jedes Mal eine Einleitung hatte, die Gsd gut verlaufen sind, würde ich dieses Mal trotzdem gerne drum herum kommen.
Mich würde daher interessieren, was euch geholfen hat die Geburt anzuregen. Ein paar Möglichkeiten hab ich mal genannt, würde mich aber auch über Kommentare freuen. Klar, das Baby und der Körper müssen schon irgendwie bereit sein, aber ein Versuch ist es denke ich wert.

Vielen Dank und schlaflose Grüße #winke
Binasti (fast 40. SSW)

Was hatte bei euch Erfolg?

Anmelden und Abstimmen
1

Ich kann leider nicht abstimmen, weil bei mir NICHTS geholfen hat. Nicht mal die Eipollösungen. 😩 Sie kam dann hinterher bei ET+11, einen Tag bevor ich eingeleitet werden sollte...

Kann aber verstehen, dass du genervt bist - ich konnte in den letzten Wochen vor der Geburt auch nicht mehr schlafen und hatte schon seit der 21. SSW Sodbrennen und Symphysenprobleme. Dazu kam ohne Ende Wasser in Händen und Füßen. Grausam. Halte durch! #klee

2

Hey 😊

Ich bin bei beiden Kindern ganz viel Spazieren gewesen. Vor allem beim Zweiten, weil meine erste Tochter zum Ende auch erst 15 Monate alt war. Einen Tag, bevor die Wegen los gingen, waren wir auch unterwegs und plötzlich öffnete der Himmel seine Schleusen und es kamen Sturzbäche herunter, sodass ich sogar noch mit ihr im Kinderwagen nach Hause gerannt bin und noch keuchend zu meinem Mann sagte, dass, sollte das nicht die Geburt anstupsen, ich nicht mehr weiß, was ich sonst noch machen soll. 😂 Ich hatte nämlich auch keine Lust mehr und auch drei Tage lang vergebens Nelkenöl-Tampons genutzt.

Bei meiner ersten Tochter hatte ich eine halbe Stunde vor Wehenbeginn noch einen Orgasmus. 😄

Ob tatsächlich aber diese beiden Sachen die Geburt auslösten oder es auch von alleine soweit gewesen wäre, weiß ich natürlich nicht. Beide Mädels kamen eine Woche vor ET.

Ich wünsche dir auf die letzten Meter noch Durchhaltevermögen, lange ist es nicht mehr, halte durch und hab eine wunderschöne Geburt! 🥰🍀

3

Ich drück dir ganz fest die daumen das es bald losgeht.. Mein ET ist am Sonntag 29.08 🙈
naja was soll ich sagen spazieren geh ich jeden Tag da wir einen Hund haben 🤭 bis jetzt nix passiert..
Außer das ich seit gestern unterleibsschmerzen habe immer wieder ..

Alles gute 🍀
LG aus der 40ssw

4

Huhu ich denke es ist von Schwangerschaft zu Schwangerschaft anders. Die erste waren ein KS 5 Wochen vor Termin 34+5.Bei meinem Sohn bin ich viel gelaufen hab aber sonst nichts gemacht der kam 38+3 spontan. Bei meiner Tochter war ich auch drei Wochen vor Geburt jeden Tag laufen, Himbeerblättertee und zwei Tage vor Geburt Nelkenöltampon. Sie kam auch Spontan bei 39+4.Hatte sogar noch Käseschmiere. Jetzt der Bub will und will nicht raus. Seit Wochen Schleimpropf immer wieder ab, Himbeerblättertee, seit 37+3 Nelkenöltampon alle 3 Tage( natürlich mit Absprache) , Zimtstangen in Mengen gekocht mit Ingwer und Nelke, Brustwarzenstimmulation, Sex alleine und mit Mann, hab ja das Kleinkind mit zwei die ständig getragen wird und Stressfaktor viel höher....ich hab seit zwei Wochen Wehen teilweise über 5 Stunden lang im 10 Minuten Takt ( deswegen auch die ganzen Hilfsmittel mit Absprache der Hebi) aber die wollen nicht stärker werden. Heute Nacht war wieder ganz schlimm also Buskopan Zäpfchen genommen das ich ein bisschen schlafen konnte.Morgen wird endlich eingeleitet wobei ich da natürlich nicht scharf drauf bin aber ich kann auch nicht mehr. Eingeleitet wird aber nur aufgrund meines Alters, ich bin 42ig und nach neuesten Richtlinien darf da nicht mehr " Übertragen" werden. Ich hoffe es wird nicht zu schmerzhaft....hätte nie gedacht das ich mal so lange warte da ja alle vor Termin kamen....aber so kanns gehen.
Liebe Grüße Sandra endlich heute
39+6🧿💙🥰

10

Moin,
Ich soll auch heute eingeleitet werden. Trotz aller anstupser und auch Wehen in den letzten Tagen fehlt irgendwie bisher das letzte jota…
Wünsche dir eine gute Einleitung natürlich allen eine gute Geburt 🤰🏼 😊

12

Drücke die Daumen das es schnell und relativ schmerzfrei geht🙏🍀

weitere Kommentare laden
5

Ich kann dir den großen Hausputz empfehlen. Bin bei meiner zweiten Tochter auf Knien durch die Bude gerutscht und hab geputzt, abends ging’s dann los😅

6

Eine Woche vor ET 4 Std. Unkraut jäten. Am Abend Blasensprung.

Meine Mutter hat vor meiner Geburt alle Fenster geputzt. Am ET. Auch Blasensprung am gleichen Tag.


Viel Erfolg!

7

Großputz mit allen Fenstern und dann ein Senfmehlfußbad, das hatte damals bei mir geholfen 😍

8

Hey,
Also ich hab fast alles ausprobiert, was so die gängigen Dinge sind (außer z.B. Heublumendampfbad, da ich mehrere Allergien habe, die dagegen sprechen) aber nichts hat geholfen.
An ET+4 sollte eingeleitet werden, weil ich nur noch sehr sehr wenig Fruchtwasser hatte.
Ich hatte richtig Angst vor der Einleitung!
An ET+2 abends hab ich irgendwann frustriert aufgehört irgendwas zu versuchen, weil ich es leid war und dachte mir "schei* drauf...dann muss halt einfeleitet werden. Ich hab kein Bock mehr!"
Hab mich entspannt vor den Fernseher gesetzt und auf alles geschi****
In der Nacht auf ET+3 ging es dann mit Blasensprung und nahezu gleichzeitig einsetzenden Wehen los und am nächsten Mittag war meine Tochter da.

Ich glaube bei mir hat also erst die Entspannung und das nichts mehr versuchen zu tun geholfen.

9

Ich kommentiere mal, weil ich mehrere Sachen gemacht habe (am Tag vor dem ET): Nelkenöltampons, UT-Öl, Yogi-Tee, heiße 7 (Schüsslersalze). Am ET hatte ich Wehen und einen frühen Blasensprung. Irgendwas hat geholfen, ich weiß nur nicht was 😁

13

Oder aber es hat gar nichts davon geholfen und das Kind wäre sowieso am ET gekommen. 😁