Gerade positiv, muss ich gleich Gyn?

Hallo ihr Lieben,
ich habe gerade positiv getestet und möchte eigentlich von Anfang an von einer Hebamme begleitet werden. Ich habe gerade mit einer gesprochen und sie sagte, sie fände es besser erstmal zum Gyn zu gehen, um zu schauen ob alles richtig sitzt. Also vor dem 1. regulären US Termin um die 10. Woche. Das möchte ich aber eigentlich nicht. Was meint ihr dazu. War jemand von euch zuerst bei einer Hebamme?

1

Finde es macht schon Sinn zu schauen ob die Schwangerschaft richtig sitzt.Die Hebamme kann das ja schlecht sehen.

2

Ich würde mir auch erst mal die Schwangerschaft durch einen Gyn bestätigen lassen und schauen lassen, wie die Schwangerschaft sitzt.

Warum brauchst du denn so früh eine Hebamme?

4

Naja, der große Vorteil ist, dass die Hebamme zu mir kommt und alles kann außer den Ultraschall. Bei meiner Gyn gibt es mega schlecht Termine und dann wartet man ewig und dann noch die Anfahrt.. Ich hab halt einen kleinen Sohn in der Eingewöhnung.. Naja.. Vernünftig ist es wahrscheinlich 🤔

6

Ja ok, das verstehe ich.

3

Nachdem ich positiv getestet hatte und einen Tag später bei meiner Ärztin angerufen hatte, sollte ich zwei Wochen später zur Untersuchung kommen. Die Schwangerschaft wurde hier bestätigt und ich machte mich auf die Suche nach einer Hebamme etwa in der 6. SSW.
In der 7. Woche haben wir uns dann kennengelernt „um den Fuß in der Tür zu haben“, was die weitere Betreuung angeht. Nach dem ersten großen Termin bei der Ärztin hätte ich dann zu ihr kommen sollen.
So weit kam es dann leider nicht mehr ⭐️
Die Schwangerschaft sollte denke ich auf jeden Fall durch einen Arzt zunächst bestätigt werden.

5

Nach dem positiven Test war zuerst die Hebamme bei 6+0 bei mir, hat Blut abgenommen und das ganze Programm und ne Woche später die Ergebnisse mit mir besprochen und den MuPa ausgestellt. Das erste Mal bei der Gyn war ich dann bei 8+2 und da konnte man natürlich schon richtig schön was sehen im US. Den ersten "großen" US gab es dann bei 12+1. Die reguläre Vorsorge mache ich bei der Hebamme und nur den US bei der Gyn.

Ist jetzt nicht so der klassische Ablauf und das Standard-Verfahren. Aber ich würde es immer wieder so machen, so lange keine Probleme auftreten etc. Ich hatte auch schon eine FG, aber trotzdem war es so für mich der richtige Weg und hat mich total entspannt.

7

Achso: die ganzen zusätzlichen Untersuchungen des Blutes (Toxoplasmose, CMV, Ringelröteln etc.) haben mich über die Hebamme übrigens nichts extra gekostet, weil das Labor direkt mit der KV abrechnet. Hätte ich die bei der Gyn gemacht, hätte ich die aber selbst bezahlen müssen. 🤷‍♀️

8

Danke für deine Antwort. Ich habe mich in meiner ersten Schwangerschaft auch soviel wohler bei der Hebamme gefühlt. Aber da bin ich eben anfangs eher den klassischen Weg gegangen.

weiteren Kommentar laden
9

Ich habe meiner Hebamme nach dem positiven Test Bescheid gesagt, damit sie mich schon mal einplant, und dann haben wir uns nach der Bestätigung durch den Frauenarzt getroffen. Es kommt sicher auch darauf an, welche Leistungen man von der Hebamme erwartet. Sie können ja theoretisch die Schwangerschaft auch bestätigen und den Mutterpass aushändigen, ist halt ungewöhnlich. Warum möchtest du denn unbedingt vor dem Arzt zur Hebamme?

13

Der große Vorteil ist, dass die Hebamme zu mir kommt und alles kann außer den Ultraschall. Bei meiner Gyn gibt es mega schlecht Termine und dann wartet man ewig und dann noch die Anfahrt.. Ich hab halt einen kleinen Sohn in der Eingewöhnung und der Aufwand ist dann schon enorm im Vergleich zur ersten Schwangerschaft. Das will ich dann nicht unbedingt öfter machen als nötig.

14

Das ist natürlich cool, wenn sie alles macht, dann würde ich das definitiv auch so lösen. Das ist wirklich der allergrößte Vorteil von Hebammen - man muss sich nicht aus dem Haus bewegen :-D Ist dein Arzt denn locker drauf und macht da keinen Stress? Die Ärztin in meiner ersten Schwangerschaft war so gegen Hebammen, dass da ein regelrechter Streit entbrannte. War echt nervtötend.

weiteren Kommentar laden
11

Hallo

Ich bin auch jemand der sich lieber von der Hebamme begleiten lässt.

Ich war dann 6+6 beim US um zu sehen ob es sich um eine intakte SS handelt und dann vereinbart, dass ich nur noch in der 22. Ssw zum US gehe und ansonsten die Termine mit der Hebamme mache. Werde auch kein CTG ect. machen lassen.

Aber diese zwei US sind auch den meisten Hebammen wichtig.

Alles Gute dir und Herzlichen Glückwunsch ❤️

12

Ich würde mir einen Termin beim Gyn geben lassen, um die Schwangerschaft bestätigen zu lassen, das macht schon Sinn. Den Großteil der Vorsorge kann ja danach dann deine Hebamme machen, die Kasse bezahlt ja ohnehin dann nur noch die 3 großen Schalle (12,22 und 32Ssw), sofern du dann zwischendurch nichts hast, weswegen du hinmusst, hält sich das dann ja in Grenzen.