Kaiserschnitt morgen - so Angst đŸ˜Ș

Hallöchen, ich muss mich hier mal kurz ausheulen.
Morgen findet mein Kaiserschnitt aufgrund Beckenendlage statt. Ich war relativ entspannt, aber jetzt kommt doch Panik auf. Ich fĂŒrchte mich so sehr vor der OP beziehungsweise in erster Linie vorm Kreuzstich 😭
Ich bin so schmerzempfindlich und habe Angst vor Nadeln und alles was dazu gehört. Im Moment frage ich mich, wie ich das morgen halbwegs ĂŒber die BĂŒhr bringen soll....

1

Hey, ich kann dir die Angst vom ks nicht nehmen ALLERDINGS denk immer dran, du darfst morgen dein Baby in die Arme scbließen

2

Hallo..
Mir persönlich hat der Stich dazumals nicht weh getan, es war einfach ein merwĂŒrdiges GefĂŒhl als sie reinspritzten.. đŸ€—
Der Kaiserschnitt ansich ist schon ein Eingriff, fand vorallem dieses gerumpel am Bauch unangenehm.
Aber, du wirst zu jeder Zeit neben dir Jemanden stehen haben, du kannst alles Àussern & dir wird sofort Hilfestellung gegeben.
Bei mir ging es 4 Minuten vom ersten Schnitt bis zum schrei meiner Tochter, also wirklich ruck zuck.

Das zunÀhen ging ca 40 Minuten & da verlangte ich schmerzmittel, da da die Nachwehen begonnen haben.

Also alles in Allem-Ja es ist ein Eingriff, nervositĂ€t ist völlig normal aber du packst dasđŸ’ȘđŸ’Ș
Versuch Heute Abend noch etwas zu entspannen, nehme ein Bad, iss was feines & geniesse noch die Zeit mit deinem Partnerâ˜ș

Viel Kraft fĂŒr Morgen & eine schöne Kennenlernzeit.. 🍀

3

Hallo :)

Ich kann dich so gut verstehen. Vor 2 1/2 Wochen war ich in genau der gleichen Situation
 ich war soo aufgeregt. Konnte die Nacht davor nicht schlafen und auch ich habe mega Angst vor Nadeln etc
 aber was ich dir sagen möchte: ich empfand alles als gar nicht so schlimm im Nachhinein und wĂŒrde jederzeit wieder die Erfahrung machen :) ich behalte den ks als schöne Erfahrung im GedĂ€chtnis und jeder kleine Meilenstein ( Zugang legen, spinale BetĂ€ubung, der ks an sich, das aufstehen danach etc.) war fĂŒr mich im Nachhinein alles ertrĂ€glich und halb so wild. Ich bin nach 48 Stunden sogar schon nach Hause gegangen. Und natĂŒrlich hĂ€ltst du dann auch dein Baby endlich in den HĂ€nden :)

Ich drĂŒcke dir die Daumen und alles Gute :)

4

Hallo, ich habe morgen in einer Woche meinen Kaiserschnitt. Ich sehe dem gelassen entgegen. Das gute ist doch du siehst nicht wie die Spritze in dir drin steckt. Darf dein Partner dir dabei die Hand halten?
Versuche nicht die Nadel zu erspĂŒren. Denke an deine FĂŒĂŸe wie sie in der Luft baumeln oder an der wand irgendwelche Ordner oder was es da zu sehen gibt.
Ich mag spritzen auch nicht so, die Ärzte mĂŒssen mir dann immer was schönes erzĂ€hlen. Bevorzugt vom letzen Urlaub oder sowas in der Art.
Nach dem Pixer merkst du ja auch nickt mehr. Nur noch still liegen bleiben und nach 3 min das GebrĂŒll vom Baby genießen. Das zunĂ€hen dauert lĂ€nger. Also so wurde mir der Ablauf erklĂ€rt.
Halte durch und freue dich aufs blinddate mit dein Baby.

5

Ich hab das ganze zwar unter Wehen erlebt, aber ich glaube, der Unterschied ist nicht sehr groß: Ich fands eigentlich gar nicht schmerzhaft. Vielleicht ne 1,5 von 10. Die Nadel ist nicht so dick (etwa so wie die Nadeln die man fĂŒr Infusionen bekommt) und am RĂŒcken spĂŒrt man viel weniger als an der Hand oder am Arm. Also darĂŒber musst du dir wirklich keine Sorgen machen.

6

Oh im Januar 2017 ging es mir genau so. Und dann hinterher war alles halb so wild.
Ich hab mich unnötig bekloppt gemacht und es wird auch alles nebensÀchlich wenn dein Baby dann auf der Welt ist.
WĂŒnsche dir alles Gute du schaffst das 😊🍀

7

Ich hatte vor dem Kaiserschnitt zuerst eine PDA und war ganz erleichtert, dass die AnĂ€sthesistin die Sachen so gelegt hat, dass man es selber nicht gesehen hat :-D Der Schmerz dabei war wirklich nicht schlimm - ich glaube, es ist hauptsĂ€chlich das eigene Kopfkino, was einen da verrĂŒckt werden lĂ€sst. Deswegen kann ich nur empfehlen, gar nicht hinzusehen. Bei mir hat eine Krankenschwester beide HĂ€nde gehalten, weil ich dabei so irre Wehen hatte, und das war extrem beruhigend. Ich habe auch mit offenen Karten gespielt und beiden gesagt, dass ich voll der Angsthase bin - und die waren total locker und hilfreich. Mach dir keine Sorgen, das Personal weiß, wie aufregend das fĂŒr die Patientinnen ist und macht es einem leicht. Wichtig ist wirklich nur, dass man nach Möglichkeit das Zeug gar nicht erst sieht ;-)

8

Hey
Ich hatte einen ungeplanten ks.. und hatte auch so Angst.. ich hatte sogar mehrere Panikattacke im Krankenhaus.. wurde vorher auch noch nie operiert und hatte echt den Horror .. aber ehrlich.. es war garnicht schlimm!! Ich sag das nicht einfach so.. ich bin ein sehr ehrlicher Mensch und da hat keiner was von wenn man einem was vorspielt😅 man bekommt erst ne kleine BetĂ€ubung so oberflĂ€chlich .. die hab ich nicht mehr als ne Impfung gespĂŒrt.. und den „Kreuzstich“ an sic hab ich wirklich garnicht gemerkt .. nur so ein leichtes Druck GefĂŒhl🙂 schmerzen hatte ich garnicht! Auch wĂ€hrend dem ks dann nicht .. man merkt nur dass da jemand im Bauch wĂŒhlt😅das ist eigenartig.. ich hab mich gefĂŒhlt wie eine große Tasche🙈 aber schlimm ist es nicht.. nur eben eigenartig.. wenn die Narkose aufhört sind die Schmerzen allerdings 1-2tage schon recht heftig aber da bekommt man was! Und man kann auch immer nachfragen ob man noch was bekommt😉da muss keiner „tapfer spielen“
Nach einer Woche war es echt wieder ok und nach 2 Wochen hab ich kaum noch was gespĂŒrt.
Und immer dran denken: morgen hast du dein Baby im Arm😍 der ks dauert ein paar Minuten .. das zunĂ€hen ca 30 Minuten und dann ist der Spuk schon vorbei đŸŒ»
Alles liebe
Hibbeline mit Christopher (2) und KrĂŒmel im Bauch (19.ssw)

9

Hallo!

Das tut mir sehr leid, das du große Angst hast, aber das ist auch recht normal und verstĂ€ndlich.

Du solltest einfach nur dem ganz genau folgen, was Dir vor dem Einstich gesagt und erklĂ€rt wird. Denn Du musst eine bestimmte RĂŒckenhaltung einnehmen, damit sie die Nadel richtig einfĂŒhren können und dann lĂ€uft alles wie von selbst und Du kannst Dich entspannen. Und teile immer Deine Ängste und Sorgen und bleib niemals aus Angst stumm. Nur dann kann Dir geholfen werden.


Ich freue mich jedenfalls fĂŒr Dich, das morgen der große Tag ist. Das ist doch wunderschön. Habe keine Angst.