🤰🍀🌟Kliniktasche, was reinpacken und wann?

Hallo meine Lieben Mitkuglerinnen 🏖

Bin jetzt in der 30. Woche. Seit ein paar Tagen habe ich überwiegend die Artikel für die Klinik im Drogeriemarkt besorgt.
Zumindest bin ich der Meinung das zu brauchen 🙃🤣
Ich habe schon 3 Geburten hinter mir, dennoch immer wieder diese Fragen 😅

Was packt ihr alles ein? In welchen Mengen? Packt ihr 2 Taschen, 1 für Kreißsaal 1 für Station? Nehmt ihr eine kleine Reisetasche oder eine größere???

Grüße 🤰💗🍀☀️

1

Hello, ich hab die Tasche zur 35.Woche gepackt.Ist ein kleiner Handgepäckkoffer. In erster Linie gefüllt mit bequemen Klamotten für drei Tage und Nächte, den Standardsachen für die Körperpflege und einem Outfit fürs Baby. Zusätzlich:
- warme Socken
- Traubenzucker und Süßkram
- Lippenpflegestift
- unkomplizierte Hausschuhe zum Reinschlüpfen
Das sind die Dinge, die mir die Hebamme empfohlen hat. Für mich noch wichtig:
- Lesestoff
- Ohrstöpsel
- Trockenshampoo
- eigene Handtücher
- Kopfhörer, Ladekabel

Alles an „Verbrauchsmaterial“ (Windeln, Einlagen, Stilleinlagen) gibts hier von der Klinik, genauso wie Klamotten fürs Baby bis zur Abreise.

Alles Gute für Dich😊

2

Hallöchen,

Ich hab relativ minimalistisch gepackt.

3 Sets bequeme Kleidung für mich (Umstandsleggins, Shirts und Unterwäsche), 2 Sets fürs Baby + Einschlagdecke für die Autoschale (falls nötig) und eine klassische Tasche mit Duschsachen und Waschlappen und Badelatschen.

Bei uns im KH gibt's Handtücher und Kleidung fürs Baby.

Ansonsten kann mein Mann mitbringen was nötig ist.
Für den Kreißsaal brauche ich nur eine Flasche stilles Wasser (im KH gibts nur Sprudel), gegessen hab ich bei der ersten Geburt nicht, wird jetzt auch wieder so sein denke ich. Mein Mann nimmt die Getränke dann im Rucksack mit und einen Snack für sich selbst.


Schöne Kugelzeit noch 😊

Bin jetzt bei 39+6....Räumungsklage ist schon eingereicht 😂

3

Ach, gepackt hab ich erst in der 38 SSW

4

Bin 38+5 und habe noch nichts gepackt. Werde morgen wohl mal einen Buetel packen. Allerdings nehme ich mir das schon seit 2 Wochen vor.

Ich werde mitnehmen:
Ersatzkleidung für mich, Zahnpasta/Zhnbürste, Duschgel, Handtuch, Geld und Kamera. Falls ich länger bleibe muss mir der Rest eben nachgebracht werden.

5

Hi!
Ich habe eine Tasche für die stationäre Aufnahme:
- bequeme Kleidung (2 Jogginghosen, 1 bequeme Hose zur Entlassung, Shirts, dünner Pulli, Strickjacke, Socken, Stillbh usw.)
- Hygieneartikel
- Hochzeitsurkunde / Geburtsurkunden
- Lesestoff
- Outfit für Baby, Spucktuch
- Kopfhörer
- Ladekabel
- Schlappen

einen Wickelrucksack für den Kreißsaal:
- lange Shirts
- Handtücher
- Kuschelsocken
- Bikini Oberteil (möchte gerne in die Wanne)
- Bauch Öl
- Traubenzucker
- Müsliriegel
- Jogginghose

… ich glaube, ich habe alles 🤣🙈

6

Nachdem ich jetzt bei 34+1 Blutungen inkl. dickem Schleimklumpen hatte und zunehmend das Gefühl hab, dass mein Sohn nicht bis zum Termin warten wird, hab ich dann mal schnell meine Tasche gepackt.
Bisschen Klamotten für mich, Hausschuhe, alles, was man so im Bad braucht für die tägliche Routine, Stilleinlagen, Ladekabel.
Babysachen lege ich zu Hause bereit, dass mein Partner die Sachen dann mitbringen kann, wenn wir heim gehen.

7

Hi, Ich habe jetzt auch gepackt. Bei mir ist es die 4te Geburt, die anderen waren ambulant.
Da die kleine in Bel liegt und Kaiserschnitt oder natürliche Geburt aus Bel noch nicht klar ist habe ich für 3 Tage gepackt:

Was brauchst Du zum Wohlfühlen?
Für mich ist es folgendes:

- Leggings
- Wolldecke
- Strickjacke
- eig. Unterwäsche
- Badelatschen
- eigene Handtücher
- Fotooutfit und Heimwegoutfit für die Maus
- Kosmetika
- Naschen

Mein Mann muss noch den Prosecco nachliefern, der steht im Kühlschrank 🥂☺...

LG Sabrina 38ssw

8

Hallo,
Ich war bis vor einer Woche für 5 Tage im KKH. Ich hatte dabei:
- bequeme Hosen (da ich nach 3 Spontangeburten den 1. KS hatte, tat ich mich da etwas schwer). Am besten waren Umstandsleggings und eine Haremshose, die einen sehr breiten, hohen Bund hat.
- Labello! Ich habe häufig trockene Lippen, aber im KKH wars ganz schlimm.
- Stilltops (ich trage generell keine Stillbh's, sondern nur die Tops)
- dickere Pullover und Sweatshirts (musste mir mein Mann noch bringen. Nach meinen anderen Geburten habe ich immer soooo sehr geschwitzt, dass ich mir nicht genügend warmes eingepackt habe. Diesmal hatte ich allerdings überhaupt keine Hitzewallungen)
- Cola, Gummibärchen, Toffifee ;-) ich war ziemlich froh, noch was zum naschen zu haben, wenn das Essen eher mau war.
- Handtücher

Ich habe mit dem packen begonnen, als es in der 34. Woche hieß, dass die Kleine früher kommen könnte. Ab der ca. 36./37. Woche war die Tasche komplett fertig- als fest stand, dass es sicher ein KS wird (2-3 Tage vorher), habe ich die Tasche nochmal um geräumt. Bei meinen ersten beiden Kindern habe ich erst bei Wehenbeginn angefangen zu packen und bei meinem 3. Kind habe ich gar nichts gepackt, weil er eine HG war.

LG

9

Also zusätzlich zu dem meisten das hier genannt wurde:
Ich hatte damals n Kaiserschnitt. Mir hat ein Stillkissen gut getan, sowohl zum stillen als auch zum dazwischen Mal zur Entlastung unter die Beine legen.
Multimum Kompressen für die Brustwarzen waren auch super.
Vollkornkekse wenn ich nachts Hunger hatte, und das war öfter der Fall 😄
Kräuterblut-Saft weil mein Eisenwert im Eimer war nach der Geburt.
Vielleicht war ja was dabei wo für dich auch passen würde :)

10

Ich hatte einen halbgepackten Koffer zum 38. SSW gehabt (alles davor ist Notfall, da ist Koffer mein geringstes Problem) und eine Liste der Dinge, die ich im Alltag benutze und noch rein müssen wie meine Make-Up, Handy Aufladegerät, Kindle, Laptop, Kopfhörer etc.

Neben zwei Sets gemütlicher Kleidung für mich und einiges an Kleidung fürs Baby hatte ich noch Badartikel, Handtuch dabei und zu guter Letzt Schlafmaske und Ohropax.

Am Tag der Entbindung bin ich mit Wehen ins Krankenhaus gefahren ohne Koffer und als es klar wurde, dass ich da bleibe, habe ich meine Eltern gebeten meinen Koffer gemäß Liste fertig zu packen und zum Krankenhaus zu bringen. Wäre meine Geburt mit einem Blasensprung gestartet, hätte ich den Koffer selbst zuende gepackt.

Grundsätzlich habe ich keinen Stress wegen dem Koffer gemacht. Wenn was gefehlt hat, hätte mein Mann nachbringen können.