Toxoplasmose, Wann eigentlich am gefÀhrlichsten

Hallo Ihr Lieben! Ich bin jetzt in der 35. Schwangerschaftswoche und habe am 15. Oktober meinen eTđŸ€—
Bisher konnte ich meine ganzen Ängste relativ gut minimieren aber irgendwie packt es mich heute doch
 Und zwar habe ich eine Baby Katze gestreichelt ja ich weiß man muss mit dem Kot in BerĂŒhrung kommen und so weiter aber irgendwie mache ich mir jetzt doch Gedanken ob ich mir nicht danach ins Gesicht gefasst habe oder sonst was😅 Ich finde auch irgendwie im Internet nichts besonders Gutes weiß jemand von euch wann das besonders gefĂ€hrlich ist mit der Toxoplasmose? Das doofe ist das ganze war vor drei Tagen und ich habe jetzt ein bisschen Halsweh beziehungsweise geschwollene Lymphknoten jetzt mache ich mir natĂŒrlich irgendwie so bisschen meine Gedanken🙈🙈🙈🙈 bin toxo negativ bisher gewesen 🙈

Bitte keine bösen Kommentare🙈

2

Ganz ruhig, die Katze mĂŒsste mit mehrere Tage altem Kot vollgeschmiert gewesen sein, den du dann ĂŒber deine HĂ€nde in den Mund genommen hast.

4

Uhhhhh Okay nein das war sie nicht die sah relativ gepflegt aus - Das beruhigt mich jetzt doch sehr vielen lieben DankđŸ„°

1

Hey,

ich habe zwei Katzen und auch keine Toxo ImmunitÀt. Auch bei meiner ersten Schwangerschaft habe ich beide Katzen bis zum Schluss gestreichelt.

Mich allerdings penibel vom Katzenklo ferngehalten. Ich wĂŒrde mir an deiner Stelle wirklich garkeine Sorgen machen, wenn du die Katze nur gestreichelt hast und sie dich nicht gebissen oder gekratzt hat. Da hĂ€tte ich dann eher bedenken obwohl ich nichtmal weiss ob toxo ĂŒber Bisse ĂŒbertragbar wĂ€re, aber darauf achte ich z. B auch. Also ich wĂŒrde meine Katzen nicht streicheln wenn sie knabbern oder beißen wĂŒrden einfach aus Vorsicht.

Ich denke bei dir ist alles gut, wĂŒnsche dir alles Gute 🍀

3

vielen lieben Dank fĂŒr deine AntwortđŸ„°

5

Die Wahrscheinlichkeitsfrage haben dir meine zwei Vorrednerinnen ja schon beantwortet.
Zu der Frage mach der GefÀhrlichkeit...
Soweit ich mich in meiner ersten Schwangerschaft informiert habe (damals panische Angst vor Toxoplasmose, also sehr detaillierte Recherche) ist die Wahrscheinlichkeit das das Kind sich ansteckenden mot fortschreitender Schwangerschaft höher. ABER das Risiko das das Kind irgendwelche Folgen davon trÀgt sinkt je weiter die Schwangerschaft ist.
Also am gefĂ€hrlichsten fĂŒrs Kind wĂ€re es, wenn man sich relativ frĂŒh anstecken wĂŒrde.
Soviel zu dem was ich noch weiß 🙈

Hoffentlich konnte ich dich etwas beruhigen.
Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass Wahrscheinlichkeiten ob die Katze verschmiert war oder nicht leider nicht wirklich helfen wenn man Angst hat. Leider sind wir Schwangeren nĂ€mlich darauf programmiert immer vom schlimmsten auszugehen.

Liebe GrĂŒĂŸe
Juni.Mama.2018 (mit Prinzessin 3 Jahre und Prinzen 23Ssw)

9

Ahhhh mega interessant vielen lieben Dank und alles alles Gute!!!!đŸ„°

6

Hallo, Toxoplasmose zu bekommen ist wirklich sehr unwahrscheinlich, da mĂŒsste schon sehr viel Pech aufeinander treffen. Ich bin in meiner Kindheit mit FreigĂ€nger Katzen aufgewachsen und habe seit Jahren 3 Hauskatzen und bin trotzdem Toxoplasmose negativ. Habe auch das Katzenklo bis zum Tag der Geburt meiner Kleinen sauber gemacht. Entspann dich und versuch nicht vor allem und jedem Angst zu haben, so kannst du sonst nicht die restliche Schwangerschaft genießen.

10

Ja du hast recht 🙈🙈 vielen lieben DankđŸ„°

7

Guten Morgen Melly,
Noch eine kleine ErgÀnzung zu meinen Vorrednerinnen:
Nicht jede Katze ist auch Toxoplasmose positiv.

In meiner ersten Schwangerschaft ließ ich mich testen und war auch verwundert, dass ich negativ war. Ich bin auf dem Land mit Kontakt zu FreigĂ€nger-Katzen und -HĂŒhnern aufgewachsen und hatte zu keinem Tier BerĂŒhrungsĂ€ngste, bspw. habe ich als jĂŒngeres Kind hĂ€ufig den HĂŒhnern die FĂŒĂŸe gewaschen, weil diese so schmutzig waren. ^^

Vor meiner 1. Schwangerschaft nahmen wir auch einen Pflegekater zu uns. Da meinte meine damaligen FÄ, dass der Kater selbst wahrscheinlich negativ ist. Aber letztlich gelten auch da Hygiene-Standards. Nach dem Reinigen des Katzenklos geht man ja als sozialisierter Mensch erstmal HĂ€nde waschen, bevor man sich wieder mit anderen Sachen beschĂ€ftigt.

Also sollte alles Gut sein.

Alles Gute!

8

Zu deiner Beruhigung mal ein Beispiel: ich nehme dafĂŒr normal ein StĂŒck rohes Fleisch oder einen ungewaschenen Apfel, meinetwegen aber auch eine Babykatze. 😉
WENN besagte Babykatze jetzt mit Toxo infiziert WÄRE, MÜSSTEST du soviel davon abbekommen haben, dass du dich tatsĂ€chlich angesteckt HABEN KÖNNTEST. WENN du dich angesteckt hast, KÖNNTE es sein, dass dein Kind sich ebenfalls ansteckt. WENN es sich denn angesteckt hat, KÖNNTE es sein, dass es davon Schaden nimmt. Es könnte aber auch sein, dass dir vorher noch der Himmel auf den Kopf fĂ€llt 😅

Also mir sind das immer zu viele WENNS und KÖNNTES.... ich weiß, gerad hier im Forum entsteht oft ein anderer Eindruck.

Sehr schade, dass hierzulande beim Thema Schwangerschaft immer nur mit Angst gespielt wird. Sei es bei der Vorsorge, den Zuckerwerten, der Geburt selbst oder eben Toxo, egal ob von Verwandten, Ärzten, oder anderen Schwangeren (ausgenommen natĂŒrlich die, die hier geantwortet haben).

Alles Liebe und versuch die letzten Wochen noch zu genießen 🍀😘

11

Ach Gott - total lieb vielen Dank das hat mich schon wirklich beruhigt jetzt đŸ„°đŸ„°đŸ„°