Weitere schwangere Lehrerinnen hier?

Hallo zusammen,

ich bin Lehrerin an einer Gesamtschule in NRW und in der 12. SSW. Ich habe einen Antrag auf Befreiung vom Präsenzunterricht gestellt und hoffe, dass dieser genehmigt wird.
Hat jemand von euch damit bereits Erfahrung?
Aufgrund meiner Fächer ist es teilweise sehr schwierig, alles in Distanz vorzubereiten, eine Vertretung für mich steht der Schule aber nicht zu, da ich ja "in Distanz" anwesend bin.
Ein BV wäre für alle praktischer, aber ob ich das ohne medizinische Notwendigkeit bekommen würde? Ich habe Montag meinen nächsten Termin und werde das dann mal erfragen.

Ich würde mich sehr über Austausch mit weiteren (schwangeren) Lehrerinnen freuen. Der Spagat zwischen Vorsicht und Verantwortungsbewusstsein ist nicht einfach...

Liebe Grüße!

1

Hallo,
ich bin Lehrerin in Berlin und war auch im Distanzunterricht. Kommen sollte ich wenn möglich gar nicht. 2x war ich zu Besuch da, die Schüler haben sich sehr gefreut. Nur präsent unterrichten sollte ich nicht.

Mittlerweile bin ich im Mutterschutz und die Schule darf leider keine Vertretung einstellen, sondern nur mit vorhandenen Kräften haushalten.

Man hat immer ein schlechtes Gewissen, wenn man nicht gehen darf, aber da müssen wir durch. Frag nach dem BV, aber wenn es nicht klappt, wird deine Schule auch so klar kommen. Für den organisatorischen Kram ist die Schulleitung da und die werden sich kümmern. 👍🏼

2

Hallo,
ich bin in einer ähnlichen Situation. Ich unterrichte Deutsch und Musik an einem Gymnasium und hatte eigentlich vor, weiter in Präsens zu unterrichten, da ich zweifach geimpft bin und in dieser Hinsicht nicht sehr ängstlich bin. Bei mir war es aber die Frauenärztin, die mich eindringlich darum bat, ins Beschäftigungsverbot zu gehen. Meine Schulleitung hatte Verständnis für die Situation und will sich auch nicht über eine ärztliche Verordnung hinwegsetzen.

Ich denke, in erster Linie ist es wichtig, dass dein FA ein Beschäftigungsverbot befürwortet. Danach würde ich das Gespräch mit der Schulleitung suchen.

Liebe Grüße und eine schöne Kugelzeit☺️

3

Hallo,
ich bin Lehrerin in BW. Hab Abschlussklassen.

Bin quasi schwanger in die Ferien gestartet und ich habe meinem Frauenarzt erklärt, dass die Schule Planungssicherheit und die Schüler zuverlässigen Unterricht brauchen. Er hat mir das Beschäftigungsverbot ausgestellt, weil das für ihn sehr plausibel klang. Entspricht ja auch der Wahrheit. Normalerweise ist er eher zurückhaltend was das angeht.
Mein Chef war erleichtert und konnte mich von Beginn an ausplanen. Was sagt deine Schulleitung?
Vielleicht findest du auch eine schlüssige Argumentation für den Frauenarztbesuch?
Distanzunterricht hat eine Kollegin letztes Jahr schwanger gemacht. Das war in einer Abschlussklasse ne ganz schwierige Sache. Man erreicht halt doch nicht alle Schüler und manche nutzen das ja auch total aus, dass kein Lehrer anwesend ist. Ich hatte den Eindruck, dass das gar keine gute Lösung war.

Ich selber arbeite übrigens gerne und ich werde auch noch „ansprechbar“ bleiben. Helfe z.B. auch noch bei Fachschaftsangelegenheiten.

Viele Grüße

4

Hallo,
das arbeite an einer Grundschule in nrw. Bei mir hat ein Gespräch mit der Schulleitung gereicht. Es darf laut Runderlass vom 06.07.2021 nicht abgelehnt werden, da es deine Entscheidung ist.

Falls du weitere Fragen hast, kannst du mich gerne privat anschrieben.

5

Danke schon mal für eure Antworten.
Dass es nicht abgelehnt werden darf, finde ich schon mal gut.
Zusätzlich werde ich dann mit unterschiedlichen Argumenten versuchen, das BV zu bekommen.
Ich bleibe natürlich weiterhin ansprechbar und übernehme gerne Aufgaben, die von zuhause machbar sind. Aber meine Schule ist eine sogenannte Brennpunktschule, die SchülerInnen brauchen jemand verlässlichen vor Ort und schaffen es nicht, sich über eine längere Zeit selbstständig zu organisieren. Abgesehen davon wird der Unterricht sehr auf der Strecke bleiben, wenn andauernd wechselnde Vertretungen drin sind - meine Klasse wird durchdrehen.

6
Thumbnail

Ich habe dir mal den Auszug aus dem Runderlass abfotografiert. Dieser schließt aber nur den Einsatz im Präsenzunterricht aus sowie Pausen- und Klausuraufsichten. Zu anderen Aufgaben bist du weiterhin auch in der Schule verpflichtet.
Ich muss meine Zeit in der Schule verbringen und im Verwaltungsbereich Aufgaben übernehmen. Hier habe ich allerdings keine bis nur wenige Kontakte.
Solltest du ein BV bekommen ist der Runderlass für dich ja hinfällig. Er gilt ohnehin erst mal nur bis zum 8. Oktober 2021, sprich bis zu den Herbstferien.

7

Darf ich fragen , wieso dein AG dir kein BV ausstellt wenn es keinen sicheren Arbeitsplatz bei euch gibt?
Ich kenne mich bei Lehrern aber auch nicht aus.
Aber muss dein AG sich nicht drum kümmern ,statt der FA ?
Wird bei euch nicht sowas qie eine Gefahrenbeurteilung durchgeführt?
Lg

weitere Kommentare laden
9

Ich bin Lehrerin an einer Sek1 Schule in Niedersachsen, doppelt geimpft und in der 15. Ssw.
Ich gehe ganz normal arbeiten. Habe nur keine Pausenaufsicht mehr und Maskenpflicht sowieso.
Alles wie in meiner Schwangerschaft 2017. Ich bin froh, dass ich weiter normal arbeiten darf und hoffe, dass es auch so bleibt.
Gerade hänge ich etwas in der Luft, weil ich evtl für 14 Tage in BV muss, falls der PCR-Test einer Schülerin unserer Schule, mit deren Kohorte ich keinen Kontakt habe, positiv ausfällt. Das entscheidet sich aber erst morgen Abend.

11

Hallo,

Erstmal Glückwunsch zur Schwangerschaft 🍀 Ich bin Lehrerin in BY und bei uns gibt es ein bisher zeitlich nicht begrenzes Beschäftigungsverbot für Schwangere. Mein Chef hat mir gestern sogar ein Betretungsverbot ausgesprochen, darf also nicht mal kommen und was holen. Ich muss allerdings meine Klassen im Distanzunterricht weiter beschulen mit Videokonferenzen, Arbeitsaufträgen etc. Bin noch skeptisch, wie gut das klappt, allerdings froh, dass ich nicht mit hunderten von Schülern in Kontakt kommen muss.

Liebe Grüße

12

Hey, ich bin Lehrerin am Gymnasium in RLP. Bin in der 6./7.ssw (meine Rechnung vs. Letzter US) und musste mich gestern krank melden weil ich den ganzen Tag bis heute Morgen im 1-2 std Takt erbrochen habe. Hatte dann der Schulleitung inoffiziell die Schwangerschaft bekannt gegeben.
Habe heute mit dem Schulleiter telefoniert nachdem ich gesehen habe, dass sie mich die ganze Woche ausgeplant haben. Ich bekomme ein BV vom AG weil wir in den Klassenräumen die für Schwangere vorgeschriebenen Abstände unter den Schülern nicht einhalten können. Aufgrund meiner Vorgeschichte (es ist meine 4. SS ohne ein Baby bekomnen zu haben) hätte ich aber wahrscheinlich auch ohne Corona ein BV bekommen.

13

Hi,
ich bin Lehrerin an einer Gesamtschule in RLP und seit positivem Test erst vom Präsenzunterricht befreit gewesen und habe online weitergemacht und seit diesem Schuljahr im BV. Ich war nur 1x geimpft vor der Schwangerschaft und das war mir erstens zu gefährlich und zweitens wollte es die Schulleitung so, da sie mich sonst bei jedem Fall hätten heimschicken müssen, was bei 3-4 Schwangeren im Kollegium organisatorisch echt aufwändig gewesen wäre. Ein BV bei meiner FÄ zu bekommen, war in dieser Situation kein Problem. Auch bereits 2x geimpfte Koleginnen sind bei uns seit diesem SJ im BV. Ich vermisse die Schule total und hätte gerne bis zum Mutterschutz weitergemacht, aber Gesundheit geht definitiv vor. Ich wünsche dir alles Gute!