.. wie sag ich es am besten?

Guten Morgen (:

Die ein oder andere von euch kennen das bestimmt auch...

Ich bin mittlerweile in der 19te Woche... Und es gibt in der Arbeit eine Kollegin, die wirklich JEDEN Tag auf mich zukommt und mir an den bauch fasst.. Ich empfinde das alles andere als angenehm.. Nur weiß ich nicht wie ich das am besten sagen soll, ohne "gemein" zu wirken..

Hatte jemand eine ähnliche Situation und weiß wie man das am besten lösen kann?

Lg (:

1

Bitte fasse nicht ohne Fragen einfach meinen Bauch an - ich möchte das nicht.

Das ist weder gemein, noch sonst irgendetwas. "Gemein" finde ich vielmehr, dass sie das einfach so ungefragt macht!

Gemein wäre die Variante, wenn du ihr an den Bauch fasst und es ihr damit klar machst. Da würde sie vermutlich erstmal stutzen, was das soll - der Konter mit "guck mal, so ist das für mich, wenn du mich einfach so begrabschst" wäre dann doch etwas arg direkt. Ich weiß ja nicht wie deine Kollegin drauf ist, ob die erste Variante ausreicht oder du doch härtere Geschütze auffahren musst.

2

Ich versuch es einfach mal mit der Variante.. Danke.

3

Hallo, guten Morgen,
ich würde dir in erster Linie auch die ehrliche aber direkte und freundliche Variante empfehlen in der du um Verständnis bittest, den Bauch doch nicht ungefragt zu berühren.

Sollte das nicht helfen, gäbe es noch eine "dramatischere" Variante, die etwas Schauspielerei abverlangt, keine Ahnung ob das für dich passt. Wenn die Kollegin dir wieder ungefragt an den Bauch fasst, sagst du laut "Aauuuaaa", krümmst dich kurz und streichst nervös über deinen Bauch nachdem du dich aufgerichtet hast. Danach fragst du sie, ob sie etwas an der Hand hat und siehst dir ihre Hand ganz genau und lange an, so lange, dass es etwas unangenehm für sie wird. Du sagst einfach, dass es total gepiekst oder gebrannt hat, als sich dich angefasst hat... Ich weiß, das ist vielleicht etwas gemein, aber vielleicht braucht die Kollegin einen kleinen Schockmoment. #schock #schein #nanana

Alles Liebe,
Marie

15

Guten Morgen
Danke für die Antwort.
Das mit der dramatischen Variante wird bei mir nicht klappen. Ich kann leider (?) nicht lügen - man sieht es mir direkt an..

4

Hallo,

nein, das würde ich so nicht sagen. Ist zwar sehr direkt, aber vielleicht auch zu direkt.

Ich würde sagen: Das ist wirklich überhaupt nicht böse gemeint, aber im Moment habe ich das nicht so gern, weil mein Bauch manchmal leicht weh tut vom wachsen. Der muss gerade etwas in Ruhe gelassen werden.
Irgendwie so... 😄

5

Ich würde ehrlich und freundlich sein, wenn du die Kollegin grundsätzlich magst. Z.B.: "es ist schön, dass du dich so für mich freust und Anteil nimmst. Ehrlich gesagt ist es mir aber unangenehm, wenn du so plötzlich meinen Bauch anfasst."
Wenn das nicht hilft, kannst du ihr ja dann jedesmal über den Kopf streicheln 😉

8

Oder ihre Brust anfassen 🤣

13

Nicht das die TE dann noch eine Anzeige wegen sexueller Belästigung erhält 🤪

weitere Kommentare laden
6

Ich würde mich wohl wenn sie wieder Angriff auf den Bauch nimmt von ihr weh drehen und sagen das ich das im Moment nicht mag.
Und das auch gern so lange bis sie es merkt.

7

Das kenn ich zu gut!
Ich hab’s so unterbunden:

Man du Fässer aber oft meinen Bauch an, das macht ja nichtmal mein Mann 😉

Oder das hab ich auch schon gesagt:

Bitte nicht anfassen, in letzter Zeit fühle ich mich wie ein Streichelzoo, dass ist mir zu viel.

Hat beides Wunder gewirkt.

9

Ich würde ihr sagen "ey, das ist mein Bauch. Nimm deinen eigenen." und wenn sie das nicht als ernst versteht, oder dumm rumkichert würde ich gleich hinterher sagen "das ist ernst gemeint"

Ich bin ein direkter Typ. Das hat nix mit gemein zu tun. Aber sie ist halt nicht deine Mutter, Freundin oder sonst wie nahe stehend sondern ne Kollegin. Seit wann grabscht man Kolleginnen ständig an...

Schrecklich.

10

Manche Kolleginnen sind ja quasi Freundinnen. Man kann schon vernünftig sprechen. Ist ja nicht böse gemeint und nicht direkt zu Pregozilla werden.

11

Naja, ich für meinen Teil würde mir nicht so einen großen Kopf machen wie ich es rüber bringe ohne dass es gemein ist, wenn es ne freundschaftliche Kollegin wäre, da kennt man sich ja gut und weiß wie man mit einander reden muss. Da steht ja in der Frage nix darüber.
Ich habe hier bei mir 270 Kollegen und Kolleginnen im Haus von denen ich bestimmt 80 mehr oder weniger gut kenne und davon vielleicht gerade mal 10, die mehr privates über mich wissen. Aber bei denen hätte ich kein Problem es einfach zu sagen mit "du lass mal bitte, ich mag das nicht" und bei den restlichen 70 ist es auch egal wenn es frech kommt ;) mein Körper, meine Regeln oder nicht.

12

Wie wäre es mit Humor? "Achtung, der Bauch beißt wenn man ihn ungefragt anfaßt" ;-). Da lacht bestimmt der Großteil erstmal und dann kannst du ja nett sagen, dass dir das unangenehm ist.