STIKO empfhielt Impfungen für Schwangere und Stillende

Nur als Info für alle gedacht die es interessiert. Soll keine Pro/Von Diskussion über die Impfung werden.

Für alle die Ärzte haben, die sie nicht impfen wollen aufgrund der Schwangerschaft oder die selbst gerne noch etwas zusätzliche Rückversicherung wünschen: die STIKO empfhielt jetzt auch die Covid-19 Impfungen für Schwangere und Stillende

https://www.zeit.de/gesundheit/2021-09/stiko-empfiehlt-corona-impfung-fuer-schwangere-und-stillende?wt_zmc=sm.int.zonaudev.facebook.ref.zeitde.redpost.link.x&utm_medium=sm&utm_source=facebook_zonaudev_int&utm_campaign=ref&utm_content=zeitde_redpost_link_x&fbclid=IwAR1ITWFMNcy0AhEyXiyEx943nEqg_OjV3EFf3q3Jch3xq5_E92AXsz6cHSw

9

Ich habe micb dazu entschlossen mich NICHT impfen zu lassen, egal was die Stiko empfiehlt oder nicht, sind eh dem Druck der Politik ausgesetzt (hat man ja bei den Kindern gesehen). Aus diesem Grund: Ich sehe keinen Nutzen darin. Ich kann mich genauso Infizieren genauso erkanken, das Virus genauso weiter geben. Ob ich Ohne Impfung einen schweren Verlauf hätte weiß man nicht ob ich mit Impfung einen schweren Verlauf haben könnte weiß man auch nicht. Hinzu kommen noch, kann man spätfolgen durch die Impfung bekommen? Kann man bisher ja noch nicht sagen das es den Stoff ja erst seit gut 6 Monaten gibt. In meinem bekanntenkreis gibt es 2 fälle die, die Impfung nicht vertragen haben.
Das die Impfung nicht wirklich vor schweren Verläufen schützt sieht man ja gut an Israel und co.
Mein Stiefvater bekam ca 4 Wochen nach der 2 Impfung ein fette Gürtelrose im Gesicht und danach Fieberanfälle und dauer Kopfschmerzen. Ist seit Juni dank der Impfung arbeitsunfähig.
Eine Arbeitskollegin hat auch 4-5 Wochen nach der Impfung auf Arbeit einen Herzinfakt erlitten und liegt nun seit Wochen Im Krankenhaus. War vorher Kerngesund.
Und was ich noch so lese wie manche nach der Impfung leiden, ist mir das persönlich zu Riskant.
Ich habe ehrlich gesagt mehr Angst vor der Impfung als vor Covid.#zitter

Ich finde es auch unter aller Sau was die Regierung gerade abzieht. Jeder sollte selber Entscheiden was er für richtig und falsch hält aber die Bürger gegeneinander aufzuhetzen ist das aller letzte ( 2 Klassengesellschaft)
Und wenn der Impfstoff so sicher ist wie uns die Politik weiß macht dann braucht man doch als geimpfter keinen Angst vor einer Ansteckung zu haben oder?

Ich akzeptiere es wenn es Menschen gibt die sich gerne Impfen lassen möchten es sollte aber auch genauso akzeptiert werden wenn ein Mensch es NOCH nicht möchte.

10

Danke für deine tolle Antwort, kann ich voll und ganz so unterschreiben.
Ich wünsche dir alles Gute und viel Gesundheit ♥️
Lg
Selma(32.ssw/ungeimpft/unbeeindruckt vom politischen Druck/gesund)

11

Dieser Text hätte von mir sein können!!
Ich bin absolut kein Impfgegner, aber habe aktuell einfach noch Angst!!
Vor allem um mein ungeborenes Baby!! In der SS würde ich mich niemals impfen lassen!!
Danach werden wir sehen - bis dahin ist ja noch was Zeit vergangen! :-)

weitere Kommentare laden
1

Danke für die Info...
Ich habe mich bisher nicht impfen lassen habe aber zunehmnend das Bedüfnis danach...
Ich bin Aktuell in der 36 SSW würde es gerne erst nach der Schwangerschaft in Angriff nehmen...

Wann habt ihr euch denn nach der Schwangerschaft impfen lassen? Direkt im Krankenhaus?

2

Ich werde schauen wie es mir im Wochenbett geht und sobald ich mich gut fühle mich dann beim Hausarzt impfen lassen

4

So hab ich es auch vor. Direkt nach der Geburt hat der Körper noch genug mit Milchbildung, Hormonumstellung und co zu tun, da möchte ich ihm nicht auch noch das Verarbeiten eines Impfstoffes zumuten, aber sobald ich mich gut fühle, möchte ich mich dann auch impfen lassen.

weitere Kommentare laden
5

Hallo,

derzeit ist es nur der Entwurf, also noch nicht durch.

Vg

7

Ab heute eben schon...

18

Nein, komax hat Recht. Guck mal auf der RKI-Seite, da steht folgendes:

Der Beschlussentwurf mit dazugehöriger ausführlicher wissenschaftlicher Begründung ist in das vorgeschriebene Stellungnahmeverfahren mit den Bundesländern und den beteiligten Fachkreisen gegangen. Die endgültige Empfehlung der STIKO für eine Impfung in der Schwangerschaft sowie bei Stillenden erscheint nach Abschluss des Stellungnahmeverfahrens und nachfolgender erneuter Beratung der STIKO zeitnah im Epidemiologischen Bulletin. Änderungen der Empfehlung sind daher bis zu diesem Zeitpunkt möglich.

D.h., die Empfehlung ist noch nicht durch. Theoretisch könnte jemand eine neue Studie einreichen, die zeigt, dass die Impfung für Schwangere doch nicht verträglich ist. Ist aber nicht von auszugehen ;-)

weitere Kommentare laden
6

Meine Tochter ist jetzt 4 Wochen alt. Ich habe mich, als sie 3 Wochen alt war im Impfzentrum impfen lassen
Meine 2. Impfung bekomme ich in 2 Wochen.. War unkompliziert dort und ging sehr schnell. Jedoch werden die meisten zentren bald geschlossen und dann geht's nur noch per mobilen teams und beim Hausarzt. Dann kommen alle Auffrischungsimpfungen wieder dazu und es wird denke ich voll. Also ich würde so schnell es geht noch impfen lassen wo man zügig dran kommt. Ich konnte mir den Impfstoff natürlich aussuchen und habe mich für biontech entschieden.

8

Danke für die Info.
Da bin ich dann mal gespannt, ob mein FA seine Meinung ändert.

12

Ich bin schon durch mit der Impfung wir hatten extra gewartet mit Schwanger werden. Aber selbst wenn ich würde Koch auch in der Schwangerschaft impfen lassen.

22

Ich bin noch im Zwiespalt. Aber meine Angst vor einer COVID Infektion mit möglichen Komplikationen ist größer als die Angst vor der Impfung glaube ich. Ich denke da auch an meine Kinder zuhause. Sie brauchen mich. Ein wirklich schwieriges Thema. Ich bin aber froh, dass wir selbst entscheiden können, wenn auch Fluch und Segen zu gleich.

25

Danke für die Info!

27

Hallo

Wohne in belgien hier ist das impfen in der ss normal.
Hab mich im Mai in der 11. Und juni 15 ssw impfen lassen.


Lg