Flüssigkeit in der Gebärmutter

Hey ihr Lieben!
Ich bin rechnerisch derzeit in der 6. SSW, genauer 5+1.
Ich habe seit einer Woche Unterleibsschmerzen, beidseitig und im Unterbauch. Daraufhin bin ich gestern zu meinem Gynäkologen, der einen Ultraschall machte und eine Fruchthöhle sah (aber ohne Dottersack). Da meinte er auch schon, dass man den hätte sehen müssen und es ein schlechtes Zeichen ist. Dann sah er noch freie Flüssigkeit auf dem Ultraschall und meinte, dass sei eine leichte blutung. Danach sagte er, dass wir uns auf eine Fehlgeburt einstellen sollten.
Habt ihr Erfahrungen?
Danke schon mal!
Liebe Grüße ☺️

1

In meiner ersten Schwangerschaft sah man bei 5+4 gerade so eine Fruchthöhle, erst bei 6+3 dann ein Dottersack, bei 6+5 dann plötzlich Blutungen und ich musste zum FA, auf dem Ultraschall sah man dann unseren kleinen Krümel mit Herzschlag. Meinen Mutterpass bekam ich dann auch, allerdings mit Eintrag „drohende Fehlgeburt“, na ja. Ende vom Lied, meine „drohende Fehlgeburt“ wird dieses Jahr drei Jahre alt. Die Blutungen hatte ich übrigens bis zur 17. SSW immer wieder.
In meiner jetzigen Schwangerschaft sah man bereits bei 5+6 unseren kleinen Krümel, mit Herzschlag.

Also, jede Schwangerschaft ist anders und jede Schwangere unterscheidet sich.

Alles gute. 🍀

3

Vielen Dank für die Antwort.. und fürs Mut machen! Ich will jetzt eben auch nicht zu pessimistisch sein. Am Donnerstag hab ich dann wieder einen Termin und bete, dass bis dorthin alles gut ist.
Schöne Zeit dir noch!! 🍀

5

Es geht sicherlich alles gut! Wenn du magst, kannst du uns ja auf dem laufenden halten. 🙏🏼🍀

weitere Kommentare laden
2

Hallöchen.
Keine Panik. Es kann noch alles passieren.
Ich war bei 5+1 Beim FA, der sah auch viel Freie Flüssigkeit in der Gebärmutter und hinter den Eierstöcken. Daraufhin wurde ich direkt ins Krankenhaus geschickt, wegen Verdacht auf eileiterschwangerschaft. Es wurde mir in der Klinik Blut abgenommen um den HCG zu ermitteln, der auch schon bei 11000 war. Alle redeten von einem beginnenden Abort. Als ich 3, Tage später beim Frauenarzt war sah man weiterhin nichts und das hcg wurde nochmal kontrolliert. Der Wert ist nur um 1000 gestiegen in 3 Tagen. Weitere zwei Tage später sah man dann den Embryo mit Herzschlag 💓 und nun bin ich in der 11. Woche und konnte gestern beim FA ein zappelndes Baby sehen 🥰🥰
Ich versteh nicht wieso die Ärzte da immer gleich alles so schlecht sehen und Panik machen. Abwarten. Es ist noch soooo früh. Das wird schon gut werden, glaub an dein Krümel und lass dich nicht verunsichern ❤️💓

4

Danke schon mal für die Antwort!! 😌
Wusste dein FA ob es sich um Blut oder Wasser handelte? Bzw an was das lag?
Gehe eben nächste Woche Donnerstag wieder zum FA und bete..
Ja ich weiß auch nicht, er meinte halt, tendenziell eher Fehlgeburt. Aber ich schone mich jetzt und nehme brav Magnesium 😬
Herzlichen Glückwunsch dir auch, das war sicher schön zu sehen 🥰🥰

6

Ja es ist ein Hämatom in der Gebärmutter, das wohl viele Frauen haben und von der Einnistung kommt. Das Hämatom wurde in meinem Fall auch vom Körper resorbiert und kam nicht zu Blutungen.
Ich wünsche dir auch alles gute 🍀

weiteren Kommentar laden