Ernährung in der SS

Ich hätte nochmal eine Frage zur Ernährung in der SS: Habt ihr immer nur frisch gekocht oder euch auch mal von Doseneintöpfen ernährt? Und wenn ja, habt ihr dann auch Eintöpfe mit Petersilie, Basilikum, Ingwer usw gegessen oder diese Gewürze tatsächlich komplett gemieden? Ich habe das Gefühl, dass ich nur noch ungewürzt essen kann, weil scheinbar jedes zweite Gewürz gefährlich ist. Nach jahrelangem Kinderwunsch will man nichts gefährden. Wie geht ihr damit um? Ich habe einen leckeren Linseneintopf von Alnatura allerdings u.a. mit Petersilie. Ist das unbedenklich? Danke für eure Antworten

1

Hallöchen,

ich essen eigentlich alles. Auch verschiedenste Gewürze. Nur halt nicht in Massen. Aber Zimt kommt bei mir auch aufs Porridge. Petersilie auf den Quark und Ingwer ist oft in indischem Essen drin.
Auch schaffe ich es nicht, immer frisch zu kochen. Da müssen der Lieferdienst, die Kantine oder halt auch mal ein Fertiggericht herhalten.

Mein Problem: Ich habe leider derzeit starke Gelüste nach Süßem, denen ich nicht nachgeben kann. Da hoffe ich einfach, dass sich das schnell wieder legt und ich vor allem auch wieder Energie für etwas Sport habe… 🙈😅

2

Hallo,
Also ich esse auch alles, denn gefühlt darf man wenn man danach geht, in der Schwangerschaft gar nichts essen.
Ich bin einfach der Meinung, dass man nicht so penibel auf ALLES achten muss (klar, auf Kleinigkeiten achte ich auch) denn aus uns ist ja auch was geworden, obwohl damals wahrscheinlich niemand auf sowas geachtet hat.

3

Hallo,
wie später auch mit Baby gilt: Die Menge machts.
Gerade bei Gewürzen schafft man das eigentlich nicht. Es setzt sich ja keiner hin und isst zb einen Bund Petersilie ohne was anderes.
Fertiggerichte ess ich zwar nicht, aber ich tu es in alle meine Gerichte rein, was dazu gehört.
Liebe Grüße

4

Laut meiner Hebamme müsste man Riesenmengen an Ingwer, Petersilie und Zimt essen um eine gefährliche Wirkung zu erreichen. Ich halte mich nur daran keinen Alkohol, rohes Fleisch und Fisch sowie Rohmilchkäse zu essen. Ich liebe starke Gewürze wie Ingwer, Chili etc. und esse es auch in der Schwangerschaft gern und viel. Hab gelesen, dass Babys das dann auch im Fruchtwasser schmecken können und es positive Auswirkungen auf die Entwicklung des Geschmacks geben soll.

6

Kurzer Fun-Fact: ich kann NULL scharf essen, also Motte kam nicht damit in Kontakt im Bauch. Jetzt ist sie 2,5 und kann trotzdem schärfer essen, als ich.

Letztens hat sie sogar in Sambal Olek gefasst und es abgeleckt - ohne mit der Wimper zu zucken 😂😂

10

Woah. Wie ist deine Tochter drauf. 😂😂 Sambal Olek ablecken. Meine Zunge würde damit wahrscheinlich schrumpeln... 🤣😉

Dann bekommt deine Kleine zum nächsten Fest eine Dose Chiliflocken zum Streuen. 🙃

weitere Kommentare laden
5

Petersilie ist gefährlich? Echt? Das hab ich ja noch nie gehört 😅😅

Also außer rohes Fleisch/Fisch und ungewaschenen Salat und Dinge mit Alkohol hab ich eigtl alles gegessen. Achso Eier nur durchgekocht gegessen und nichts mit rohen Eiern.

Aber ich hab mich eh die ganze Zeit übergeben und wollte mir da nicht noch Salmonellen einfangen :D

Also ich hab Fertiggerichte gegessen, ich war in Restaurants, also alles gut. :) Motte ist jetzt 2,5 und top gesund 😜

7

Ganz ehrlich, die Menge an Gewürzen die man so in der normalen Küche verkocht, machen gar nichts. Ich habe in meiner ersten Schwangerschaft so eine Lust auf Tortellini mit basilikum Pesto gehabt, dass es mindestens einmal die Woche auf meinem Teller gelandet ist, mit richtig viel Pesto und frischen basilikum Blättern.
Und wenn ich Knödel mach, kommt da auch ordentlich Petersilie rein.
Du brauchst dir bei normalen Mengen wirklich keinen Kopf machen, hier heißt es wirklich die Menge macht das Gift.
Außerdem stecken in Gewürzen auch viele gute Vitamine und Mineralstoffe.
Ich war mal beruflich im nahen Osten und dort wurde mit extrem viel Petersilie gekocht, also wirklich extrem viel. Und auch dort bekommen die Frauen gesunde Kinder.
Achja und zum Thema nur frisch oder auch mal fertig Gericht, ich mach beides. Manchmal muss es einfach schnell gehen oder ich bin total unmotiviert, aber klar frisch schmeckt meist besser und von den Inhaltsstoffen ist es auch besser, aber was bringt es wenn ich dann total genervt und gestresst bin 🤷🏻‍♀️🤷🏻‍♀️
Alles gute

8

Abgesehen von den üblichen Verdächtigen wie Alkohol, Nikotin, Drogen, rohes Fleisch, roher Fisch und rohes Ei kannst du alles essen. Zum Glück! Aufatmen und wieder schön würzen.

Ich esse von allem etwas: selbst gekocht, Fertiggerichte, mal fast food, gern Salat oder mal im Restaurant. Tomaten aus dem Garten und Pilze aus dem Wald. Schokolade. Mhmhmm.

Nur eben, wie es immer sein soll: nicht von einem übertreiben. Also jeden Tag eine ganze Ingwerknolle futtern (iiihh 😅) oder täglich Petersiliensalat. Den Zimt nicht löffelweise täglich in den Kaffee kippen.

Den jahrelangen Kinderwunsch kenne ich zu gut und die Sorgen, die man zwangsläufig mit der Schwangerschaft dazu bekommt, auch. Sollte irgendwann mal festgestellt werden, dass man unter vorzeitigen Wehen oder sowas leidet, kann man sich ja zurück erinnern, dass man Zimt und Co. dann vielleicht doch wieder meidet.

Liebe Grüße und frohes Würzen!

9

Gewürze meide ich nur, weil/wenn mir davon schlecht wird. Gerade Ingwer hilft super gegen Übelkeit, in der ersten Zeit habe ich ganz viel Ingwertee getrunken, weil sonst nichts ging. Und von Zimt muss man ungesund große Mengen essen, damit es schädlich wird. Ab und zu ein Franzbrötchen ist das nur wegen des Fetts und Zucker schlecht...
Als ich versucht habe Kümmel zu essen trinken, hat mein Körper direkt rebelliert, also gibt es dass jetzt nicht mehr...

11

Hey,

Wenn du grundsätzlich auf alles verzichtest, von dem du irgendwann mal irgendwo gelesen oder gehört hast, dass es in der Schwangerschaft gefährlich sein könnte. Es zu essen oder zu trinken, dann hast du vermutlich ein hohes Risiko zu Verhungern. 🙈

Über fast jedes Lebensmittel gibt's irgendwelche Geschichten, dass man sie nicht essen soll weil sonst sonstwas passiert. Klar muss man auf gewisse achten, bzw man sollte es, aber das heißt nicht, dass du auf alles verzichten musst.

Ja, Petersilie zb soll in großen Mengen zu Kontraktion und ggf zu Fehlgeburten führen. Aber mal ehrlich, wie viel willst du davon denn essen?

Wir essen hier gerne Suppen, in fast allen ist Petersilie drin (Dose und Frisch gleichermaßen) und siehe da! Sowohl mir als auch meinen Kindern geht's prima.

Also, Guten Appetit!

Grüße, junalia