Und die Angst geht weiter

Hallo ihr lieben,

Ich hab heute bei 11+5 erneut plötzlich starke Blutungen bekommen und bin in die Notaufnahme.

Nachdem mir die erste Schwester sagte da ich keine Schmerzen habe bin ich kein Notfallpatient hatte eine andere tatsächlich erbarmen und hat den notwendigen Corona test gemacht.

Und siehe da nach ner halben Stunde war ich endlich auf Station zur Untersuchung.

Blutungsursache ungeklärt aber Murkelchen geht's gut und ist aktiv und zeitgemäßen entwickelt.

Ich muss nun im KH bleiben und habe trotzdem weiter Angst.

LG schlafmuetzchen

1

Man kann zwar keine FG aufhalten, allerdings finde ich es eine Frechheit einer werdenden Mutter zu sagen sie wäre kein Notfallpatient da du keine Schmerzen hast. Niemand weiß wie stark die Blutung ist und wo sie her kommt. Sehr unsensibel.

Klingt doch schon mal
sehr gut dass es deinem kleinen gut geht!🥰

Vielleicht ist es ein Hämatom?

Ich versteh deine Angst, aber denk daran dass es dem Baby gut geht und nicht daher kommt.

Alles gute weiterhin 🍀

2

Genau das gleiche hatte ich auch, sogar zur gleichen Zeit. Ich habe geblutet wie sau und keiner wusste woher das kam.
Baby ging es aber super. Ich wollte mich viel schonen. Ich hatte ca 4-5 Wochen noch leichte blutungen/ schmierblutung. Aber es war alles super. Ich drück eie die Daumen, dass alles gut wird ♡

3

Ich danke euch für eure lieben Worte.

Mittlerweile bin ich auch etwas ruhiger und schaue wieder optimistisch nach vorne.

Alles wird gut werden und Murkelchen ist ja gut drauf.

LG schlafmuetzchen

4

ich bin 16+0 und war gestern genau wegen dem selben problem da. da hieß es auch schmerzen? nein ,dann ist es kein notfall gehen sie doch montag zum gyn. ich habe denen dann einfach die blutige jeans gezeigt.
es stellte sich raus, alles ok. es war ein geplatzes hämatom, das da knallrot abblutet.
puh glück gehabt und ich dachte schon bei der menge die kam, das wars ist vorbei mit der ss.

5

Gott sei Dank ist bei dir auch alles in Ordnung.

Ja da bekommt man ein riesen schreck. Ein Hämatom habe ich lt Einschätzung von 2 Ärzten nicht.

Naja wir warten ab.

Ich finde es nur echt schade das man auch wenn man keine Schmerzen hat für dumm verkauft wird.

Es ist ja nicht gerade so dass wir nichts besseres mit unserer Zeit anzufangen wissen als ins KH zu fahren.

Aber naja, die Schwestern und Ärzte sind leider überall überlastet, gerade in er corona Zeit.

LG schlafmuetzchen

6

Nun ja, es ist nun mal so, dass eine Fehlgeburt normalerweise keine sofortige medizinische Versorgung benötigt und nur dafür ist die Rettungsstelle eines Krankenhauses zuständig.
Ich kann verstehen, welche Ängste man in einem solchen Moment durchmacht, aber die Rettungsstelle ist einfach nicht dafür da, dass hat nichts mit Corona zu tun.

weitere Kommentare laden