Schmierblutung 10 Wochen nach Geburt trotz stillen

Ich habe vor genau 10 Wochen meinen Sohn spontan auf die Welt gebracht ,mein Woche Fluss war genau 6 Wochen lang . 2 Wochen später hatte ich nach einem anstrengenden Tag (Kisten schleppen ) minimale schmierblutung die wirklich nicht der Rede wert war , ging 2 Tage und wirklich nur beim apputzen war was dran . Ach noch eine wichtige Info , ich stille voll!

Nun 2 weitere Wochen später liege ich mit einer Grippe platt , viel Stress mit 3 Kindern ! Schon wieder eine schmierblutung (wieder zervixschleim mit braunrosablutbeimengung aber auch wieder nur beim abputzen!

Muss ich mir sorgen machen ? Kann es was schlimmes sein ! ? Bei der abschlussuntersuchung war alles super Eierstöcke produzieren wohl wieder und Gebärmutter faustgroß , alles ok !

Sollte ich das abklären lassen ? Oder kann sowas hormonell sein ?
Vllt hat jemand Erfahrung

1

Finde ich jetzt nicht bedenklich. Stillen ist auch kein Garant, dass du deine Periode nicht bekommst!

2

Ich habe mein Sohn ein Jahr lang gestillt und hatte das ganze Jahr über immer wieder mal schmierblutungen. (auch nur beim abwischen).
Laut meiner FÄ war das in Ordnung so.

3

Ich habe trotz voll stillen 5 oder 6 Wochen nach der Geburt meine Periode bekommen und danach auch regelmäßig. War auch völlig überraschend für mich. Aber die Hebamme meinte damals es gibt Frauen bei denen das so ist und das wäre unbedenklich.

4

Das war bei mir bei Kind 3 auch so. War aber eine einmalige Sache und nicht meine Periode. Nach einer Geburt ist der Hormonhaushalt eben noch etwas instabil.