Schwanger nach FG -> Tipps umgehen mit Sorgen

Hallo ihr Kugelis,

ich habe frisch positiv getestet. Ich bin voller Freude , dass es so schnell wieder nach der FG im Juli geklappt hat. Aber irgendwie beginnt jetzt nachdem auch die Periode ausgeblieben ist das Kopfkino.
Wird alles gut? Was bedeutet das Ziehen? Angst vor den nächsten Wochen . Die Angst das ich wieder zittern muss und von Woche zu Woche getröstet werde , dass man noch weiter beobachten muss. Alles geht so durch meinen Kopf.
„Du hast an ES+10 angefangen minimal pos.zu testen -> ist das gut ? Ist das schlecht?“
Man liest von Eileiter Ss.
Ich weiß das es vielen Schwangeren so ergeht / ergangen ist.
Wie seid ihr mit den Sorgen umgegangen? Was hat euch positiv gestimmt? Vielleicht könnt ihr mir ja gute Geschichten erzählen.

Frage davon unabhängig: Ich nehme Bryophyllum. Soll ich es weiter nehmen oder jetzt aufhören?

Eine tollen Abend euch noch und eine schöne Schwangerschaft 😊

1

Hallo,
ich hatte im April eine MA mit AS in der 8. SSW - scheinbar hat es sich seit der 6.SSW nicht weiter entwickelt. Jetzt bin ich wieder frisch schwanger (6. SSW). Und was soll ich sagen? Ich mache mir jeden Tag Sorgen.

Ich denke die Sorgen werden nach so einer Erfahrung auch nicht wieder weg gehen. Man hat von Termin zu Termin, von Ereignis zu Ereignis, immer wieder Angst. Aber man muss sich einfach darauf konzentrieren auch positive Gedanken zu zu lassen. Ich versuche, mich über Kleinigkeite zu freuen zB: "nur noch 10 Tage bis zum ersten US" oder "im Oktober kann ich es dann jedem erzählen" oder "zu Weihnachten hab ich vielleicht schon eine schöne kleine Kugel" ...

Ich glaube, ich werde auch aufhören mich auf Urbia oder anderen Seiten rum zu treiben. Es gibt einfach zu viele negative Erfahrungsberichte und ich merke, wie sehr es mich belastet. Ich falle dann einfach wieder zu schnell in eine schlechte Stimmung.

Alles Liebe,
Marie

4

Vielen Dank für deine ehrliche Antwort und für deine Tipps. 😊
Das ist eine gute Idee mit den zählen der Tage und den Vorstellungen.
Unser Sternchen ist in der 6 Ssw nicht mehr gewachsen und genau das wäre dann ja bald und das ich glaube ich das schlimmste . Diese Zeit und sorge zu überstehen.
Ich werde aber mal dein genanntes versuchen.
Ich wünsche dir viel Glück und eine wunderschöne Schwangerschaft. Wir packen das und werden unsere Mai - Babys dann gesund in den Armen halten. 🥰

2

Erstmal herzlichen Glückwunsch 🍀

Ich habe auch schon ein ⭐️ Und bin erneut Schwanger.
Ich habe mir von Anfang an Sorgen gemacht, mache es immernoch. Am schlimmsten war es in der Zeit, als unser erstes Kind sich verabschiedete (8.Ssw) da hatte ich es echt schwer.
Tatsächlich versuche ich mich auf mein Gefühl zu verlassen, denn auch wenn es blöd klingt- damals habe ich gespürt, dass etwas nicht stimmt!
Außerdem hilft es mir, wenn ich mir bewusst mache, das alles was ich bereits tue genau das ist was man machen kann um die Schwangerschaft bestmöglich zu unterstützen über alles andere habe ich keine Kontrolle & muss es auf mich zukommen lassen.
So hart das klingt, es ist einfach so 🤷‍♀️
Und wie die Vorrednerin so schön sagte, ich suche mir auch immer etwas worauf ich mich freuen kann: Wann spüre ich die ersten Bewegungen? In … Tagen ist der nächste US!
Zb mache ich auch Fotos von meinem Körper und die Veränderungen, das kann ich auch nur empfehlen!

& in Zeiten in denen man merkt, dass man wieder ängstlicher ist habe ich auch gemieden irgendwas zu lesen oder ähnliches- hätte mich noch mehr aus der Ruhe gebracht!

Ich wünsche dir und allen die es lesen alles Gute 🍀
SaBeverahly mit ⭐️ Im Herzen und Wunder 💙 (17.Ssw) im Bauch 🤰

5

Danke dir für deine Antwort. 😊
Ja , diese Zeit in dem das Sternchen gegangen ist , ist wirklich schwer. Ich befinde mich da dann tatsächlich in zwei Wochen. Und habe auch in der Zeit den Ultraschall. 😣 aber vllt gut so.
Deine Gedanken bezüglich „ man macht alles ect.“ versuche ich schon tatsächlich in mein Gedankengut zu übernehmen.
Ich wünsche dir alles gute und eine wunderschöne Schwangerschaft. Wir schaffen das 😊.

3

Herzlichen Glückwunsch. Das Pulver hat keine nachweisbare Wirkung. Wenn du das Gefühl hast es hilft dir dann nimm es weiter,es ist ein Placebo kann also nicht schaden. Aber Routinen die entstressen sind wichtig.
Ich hätte auch schon 2 FG.
Mir helfen Routinen und Ablenkung.
De facto ist es aber ein Tage runter zählen.

6

Herzlichen Glückwunsch ♥️
Ich bin jetzt in der 9. Woche und hatte im April eine MA, die sich mit Schmierblutungen angekündigt hatte. Als ich das diesmal wieder hatte in der 7. Woche, war für mich alles gelaufen. Aber es ist alles in Ordnung und die Blutungen sind äußerlich. Mein Mann hilft mir Team positiv zu sein 🙏🏼 Wir haben nun auch eine Spieluhr gekauft, weil wir das für unseren Sohn auch so früh gemacht haben & ich versuche einfach meine Gedanken zu steuern, dass alles gut wird 🙏🏼 Natürlich hab ich vor jedem toilettengang Angst, aber das hatte ihh auch ohne MA 😫 ich wünsche dir eine tolle Schwangerschaft ♥️

7

Guten Morgen, ich schließe mich hier an. Die Angst wird sich leider nicht verhindern lassen, was auch sehr schlauchend ist. Jedes Ziehen und Zwicken wird analysiert. Du musst aber versuchen positiv zu denken. Mein Mann unterstützt mich sehr!
Auch ich setz mir kleine Ziele. Es hilft mir. Ich hatte im April ebenfalls eine MA mit Sturzblutungen - wurde sofort ausgeschabt.
War damals ca. in der 11. SSW, mein Kind war ab 9+0 nicht mehr gewachsen. Bin jetzt etwa 7.SSW und hab in ca 1,5 Wochen den nächsten Termin. Fiebere dem jeden Tag entgegen, da beim 1. US noch kein Herzschlag sichtbar war - es war noch zu früh.
Vielleicht geht es mir etwas besser wenn ich die 11.SSW überwunden habe, weil es da das letzte Mal schief gegangen ist. Aber vollkommen entspannen, werde ich mich wohl nie.
Ich wünsche dir alles Gute 🍀

10

Ich hatte dieses Jahr auch ein MA in der 11. Woche, Herz hat wohl in der 9. Woche aufgehört zu schlagen. Habe jetzt vor 1,5 Wochen auch wieder positiv getestet und morgen meinen 1. FA Termin. Bin mal gespannt, ob und was man schon sieht und wann ich dann wieder hin darf. Symptome habe ich bisher nur Müdigkeit und Blähungen, da bin ich jetzt natürlich auch etwas skeptisch "ist alles ok?" Ist echt schwer da entspannt zu bleiben. Ich versuche es und lenke mich so gut es geht ab.

8

Hallo :) ich hatte sogar 2 Fehlgeburten dieses Jahr. Einen MA in der 10 ssw im März und eine normale Fehlgeburt Anfang Juli Ende der 7 ssw und ich bin jetzt auch wieder schwanger und komme nachste Woche in die 8. die Angst ist bei mir natürlich ebenfalls enorm bei jedem zwicken und Zacken . So richtig freuen kann man sich auch wegen der Angst . In dieser Schwangerschaft nehme ich das erste mal morgens und abends Progesteron und spritze heparin vorsorglich. Eine erfolgreiche Schwangerschaft habe ich 2018 ausgetragen. Die Ärzte sagten mir , leider kann es einfach doppeltes Pech sein und manchmal ist es gut das der Korper der Frau erkennt wenn etwas mit dem Embryo nicht in Ordnung ist. Ich hatte in meiner ersten erfolgreichen Schwangerschaften bereits starke Übelkeit und habe sie jetzt wieder und das scheint bei mir ein positives Zeichen zu sein, denn bei den Fehlgeburten hatte ich dies nicht . Als Tipp kann ich dir sagen du musst leider versuchen es etwas entspannter anzusehen denn diese Angst Macht dir Stress und das ist nicht gut . Wenn es dir hilft dich hier auszutauschen mache es . Wenn es dich aber mehr verunsichert dann hör lieber auf . Ich wünsche dir alles Gute fur deine Zukunft 🍀🍀🍀

9

Hallo!

Ich war bei beiden Schwangerschaften immer beruhigt, als ich die Mäuse gespürt habe.

Ein Spruch der mich damals berührt hat war, dass mit diesen Sorgen das wahre Mama-sein beginnt. Und es ist wahr. Man sorgt sich von da an den Rest seines Lebens um sein Kind❤️