Wie geht es nach dem letzten großen Ultraschall weiter?

Hallo zusammen, mich würde interessieren wie es nach dem letzten großen Ultraschall weiter geht?
Ich hatte ihn in der 30 ssw.
Mein nächster Termin ist in der 34. Woche. Danach ja alle 2 Wochen.
Wahrscheinlich die übliche Routine mit wiegen.
Aber wird gar kein Ultraschall mehr gemacht? Ich weiß ja dann gar nicht wie das Baby liegt, zum Beispiel schon fest im Becken, wie groß und wie schwer es ist 🙈
Meine Ärztin ist streng und macht wirklich nur die 3 Ultraschall Untersuchungen. Am Anfang meinte sie wenn ich dafür bezahle guckt sie sich zusätzlich. Wann sollte man dann noch eine zusätzliche Ultraschall machen?
Danke schon mal für die Antworten
Und einen schönen Samstag. ☀️

1

Hallo,
Die selbe Frage habe ich meiner Ärztin gestellt, als ich das letzte mal da war. Auch ich war da 30+0, und nächsten Termin am Mittwoch bin ich 32+6. Wie das Baby liegt, und ob es fest im Becken sitzt kann der Arzt glaube auch anders fest stellen. Und Größe/Gewicht wird evtl beim Geburtsplanungsgespräch im Krankenhaus nochmal überprüft?
Also ich werde am Mittwoch gewogen, Blutdruck, CTG und vaginale Untersuchung. Wie es dann 14 tägig weiter geht… schätze genauso? 🙈
Wann hast du ET?

2

Ich hab das beim letzten Termin total vergessen, da ich ein paar Tage im Krankenhaus war und ich dann so aufgeregt war sie dazu sagt.
Wie immer davor hat man 100 fragen und dann alles vergessen 😂
Ehrlich gesagt wusste ich gar nicht ob aktuell Geburtsplaungsgespräche statt finden 🙈 ich weiß nicht mal in welches Krankenhaus ich möchte. Irgendwie ist das alles so „weit weg“
Ich habe am 19.11 et und du?

3

Huhu.

Bei mir wurde danach nur noch unter der Geburt kurz geschallt. Nach der 30. Woche beim Arzt aber nicht mehr.

Ich hatte das übliche (Blutdruck, hb-Wert, CTG, Abstrich, Abtasten - da wurde geschaut ob der MuMu zu ist und ob das Kind noch abschiebbar ist). Ansonsten halt nix groß, es sei denn, es wäre was gewesen, war aber nie 😅

Meine war da auch sehr korrekt. Ich hatte auch nur 3 Standard-US. Plus: in der 10. Woche im KH wegen Blutungen, dann die Nackenfaltenmessung, einmal beim FA noch um die Kindslage zu bestimmen (das war so 24. Woche und wirklich vllt 30 Sekunden) und dann eben unter Geburt.

5

Danke für deine Nachricht.
Dann muss man sich überraschen lassen was da am Ende für ein Gewicht und eine große raus kommt 🙈 auch ok darum geht es ja eigentlich auch nicht wär nur interessant.

9

Ja so ziemlich. Aber dann macht man sich auch nicht verrückt 😅

Beim Ultraschall in der 30. Woche hatte Motte 1800g, meine ich. Unter Geburt wurde dann geschallt und sie auf 3200g geschätzt. Sie kam mit 3120g und 50cm :)

weiteren Kommentar laden
4

Hallo,
in der letzten SS hat meine FÄ zum Ende hin auch keinen US mehr gemacht, einfach weil der Kopf fest im Becken war und es nichts mehr zu sehen gab 😅
Es wurde jedes Mal ein ctg geschrieben, Urin untersucht, Blutdruck und Gewicht. Danach einmal vaginal untersuchen - da hat sie dann auch gefühlt, ob der Kopf fest im Becken ist - und wies mit Muttermund und Gebärmutterhals aussieht.
Dieses Mal müssen wir aus verschiedenen Gründen die Maße des Babies im Auge behalten und ich denke, dass noch 1-2 US dazu kommen, wenn nicht ist das aber auch ok. Ich bin heute in die 35. SSW gerutscht
LG und alles gute für die letzten Wochen

7

Hey vielen Dank für deine Antwort.
Kann man vaginal feststellen ob der Kopf im Becken sitzt? Das wär ja schon noch interessant vor der Geburt.
Ich dachte man sollte das beim blasensprung wissen oder ist das veraltet?
Danke das wünsch ich dir auch und dass bei deinen Kontrollen immer alles ok ist!

12

Das können die Ärzte auf jeden Fall ohne Ultraschall feststellen. Die Ärztin hat immer Bescheid gegeben: "Ab sofort müssen sie sich bei einem Blasensprung nicht mehr hinlegen." Wenn das nicht von alleine gesagt wird, würde ich nachfragen.

weitere Kommentare laden
6

Also die Kindslage und ob es fest im Becken ist, kann der Arzt ertasten. Sonst wird bei den Untersuchungen der Standard gemacht, Blutdruck, Urin, Gewicht, ab der 32 Woche oft auch ctg.
Meine Ärztin ist Ultraschall versessen und schaut immer nach, kostenlos. Aber ab dieser Woche (bin jetzt in ssw 40) schallt sie nur noch um die Fruchtwassermenge zu bestimmen.
Wenn du dich in der Klinik vorstellst zur geburtsplanung oder geburtsanmeldung, wird eigentlich immer auch ein Ultraschall gemacht.
Lg Vreni mit Maus (2) an der Hand und Baby (39+6) im Bauch

8

Super danke für die Info.
Ich musste die letzten Wochen ab und zu ins Krankenhaus zur Kontrolle da wurden mir die Geburtsunterlagen nur in die Hand gedrückt. Also bin ich davon ausgegangen dass es kein gespäch gibt.
Ich muss noch einmal zur Kontrolle hin vielleicht frag ich da dann sicherheitshalber nochmal nach. Danke!

13

Bei unserem Krankenhaus lief diesmal alles telefonisch, also ganz ohne Untersuchung. Ich könnte mir vorstellen, dass ab ET dann schon nochmal geschaut wird, ob genug Fruchtwasser da ist und die Plazenta gut ausschaut und nicht verkalkt ist. Zumindest ist das in unserer Praxis üblich. Vielleicht wirst du für sowas aber auch ab ET an die Klinik verwiesen.

weiteren Kommentar laden
11

Meine Frauenärztin schallt auch nach dem letzten großen noch 3-4 mal zusätzlich, überprüft Fruchtwasser sowie Durchblutung Nabelschnur Arterien. Ich hatte in meiner letzten Schwangerschaft Durchblutungsprobleme die ganz plötzlich aufgetreten sind somit ist es mir auch recht wenn in diesen letzten 10 Wochen noch nach geschaut wird. Ich fühle mich damit auch einfach sicherer zumal beim letzten Mal immer alles gut war und dann eben plötzlich nicht mehr.

23

Mir wurde gesagt, dass wenn dann höchstens nur noch vaginal geschallt wird.
Danke für die Info 👍🏼

14

Bei mir wäre nach dem 3. Ultraschall von der Frauenärztin eigentlich auch nichts mehr gemacht worden. Sie meinte im Krankenhaus wird meist noch einmal geschallt, weil die Ärzte eigene Werte wollen und auch nochmal genau schauen wie das Kind liegt.

Ich habe aber inzwischen Insulinpflichtigen gestationsdiabetes und weil meine Werte die letzten Wochen trotz Insulin immer mehr ansteigen und ich letzten Montagbei 34+4 schon Wehen hatte macht sie jetzt jede Woche ein CTG und alle 2 Wochen einen Ultraschall um die Größe von unserem Kleinen im Blick zu behalten.

22

Super danke für die Nachricht. 👍🏼

15

Hey wie das bei der Gyn ist kann man schwer sagen, bei mir ist es jetzt so:
Alles 2 Wochen im Wechsel bei meiner Gyn und der Praxishebamme im wechsel, so hab ich alle 4 Wochen noch einen kurzen Ultraschall. Da besteht sie drauf. Ich war gestern da bei 32+0 und dann halt in 2 Wochen bei der Hebamme, dann bei ihr zum US und so weiter.

Ich drücke dir die Daumen das sie das bei dir auch so macht.

Geburtsplanungsgespräch gibt es in meiner wunschklinik nur bei Risikoschwangerschaften.

16

Ups, gestern bei 31+0 meinte ich. Sorry 😅

24

Gut zu wissen mit dem Geburtsplanungsgespräch, vielen Dank!
Hebamme habe ich keine in einer Praxis, also das fällt schon mal weg.
Dann lass ich mich mal überraschen ob sie nochmal schaut, aber sie ist immer eher sehr korrekt deshalb glaube ich es nicht 🙈

17

Hallo,

mein letzter großer Ultraschall war in der 30. Woche. Der nächste Termin war erst wieder in der 35. Woche, wenn ich es noch richtig weiß. Da hat mein Arzt von sich aus nochmal geschallt.
Beim Geburtsplanungsgespräch wurde auch nochmal ein Ultraschall gemacht. Danach hab ich aber keinen mehr bekommen. Mein Sohn kam in der 40. Woche zur Welt.

25

Danke für die Info 👍🏼

19

Das KH macht seinen Ultraschall zum Geburtsplanungsgespräch (war bei mir immer so 4 Wochen vorher). Arzt macht keinen mehr nach dem letzten, aber ertasten können die das schon, auch Hebammen etc.
Gewichts- und größentechnisch gibts dann schon mal Überraschungen, um 800g (+) verschätzt und sowas.

26

Na dann bleibt es eine Überraschung 😂
Vielen Dank 😊