Nierenstau 23ssw Erfahrungen? 😥

Hallo ihr lieben, ich hatte eine Blasenentzündung wurde behandelt und es war auch soweit alles gut, allerdings habe ich das Baby die letzten 2 Tage nicht richtig gespürt und bin ins KH, festgestellt wurde ich habe Rechts nierenstau und auch Blut im Urin aber keine typischen Bakterien für Blasenentzündung darauf hin wurde der Urin eingeschickt und jetzt heißt es warten.

Habt ihr Erfahrungen ?? hab viel gelesen und nix gutes. 😥😥😥🥺
Liebe Grüße

1

Ich hatte auch in meiner Schwangerschaft mit meiner zweiten Tochter eine nierenstauuung 3 und 4 grades. Man wollte sogar ei leiten. Bekam Schmerzmittel und blutkonserven, weil bei mir zusätzlich der Hb wert im Keller gewesen ist. Ich war einige Tage im Krankenhaus und alles ist gut gegangen. Meine Tochter ist in der 38 ssw geboren.
Ich hoffe dir geht es auch bald besser, ich weiss die Schmerzen sind furchtbar.

Vielleicht beruhigen dich meine Zeilen etwas.

5

Dankeschön für deinen Beitrag ❤️ Gott sei Dank habe ich eig null Schmerzen nur bei längerem sitzen zieht es im Rücken 😬 ich hoffe es bleibt so oder geht von selber weg

2

Hey.. Erstmal gute Besserung.

Vllt hast du ne aufsteigende Infektion die zu einer Nierenbeckenentzundung geführt haben?

Ich hatte vor 2 Wochen krasse flankenschmerzen.. Bin in die Notaufnahme, harnStau 2 Grades, 2 Tage später hab ich ein nierenstein ausgepinkelt. Hatte auch Blut im Urin.
Wurde das denn ausgeschlossen?

Lg pat mit 💙3J, 1 🌟 und babygirl 32ssw 💓

8

Hallo 🙋🏽‍♀️ ich habe minimal eiweis und Blut im Urin , ich hatte ja eine Blasenentzündung und vlt hat das Antibiotikum beim ersten Mal schon nicht angeschlagen 😬 jetzt hat das kh es in ein Labor geschickt und Donnerstag bekomm ich Bescheid weil die typischen Bakterien für Blasenentzündung habe ich nicht und sonst ist auch alles top top von den Werten 😬 die gestaute Niere hat sie auch nur durch Zufall mal angeschaut ich habe seit ca 2 Wochen bei längerem sitzen rechts ein Ziehen im Rücken, dachte eig das wäre vlt das zusätzliche Gewicht. Und sonst eig auch keine großen Schmerzen in der Blase oder beim wasserlassen nur minimal Druck. Ich bin mal echt gespannt ich hoffe so sehr es wird nicht schlimmer ❤️🥺🥺

3

Hallo Leonie 🙂

Ich hatte in meiner ersten Schwangerschaft 2 Nierenstaus (einmal um die 18. und einmal um die 35.ssw). Besonders das erste Mal haben mich die höllischen Schmerzen sehr erschreckt, sodass ich in die Notaufnahme bin.

Beim ersten Mal konnte ebenfalls keine Entzündung festgestellt werden, "nur" eine gestaute Niere. Es wurde ein Nierenstein vermutet, auf dem US war aber nichts zu erkennen. Mit Schmerzmittel habe ich die Beschwerden runter bekommen und ich sollte die nächsten Tage meinen Urin sieben, um zu sehen, ob ein Stein rauskommt. Habe ich ehrlich gesagt nicht gemacht, aber 1-2 Tage später ging es mir schon wieder gut und als ich im selben Zeitraum bei der Vorsorge war und der FA nochmal geschaut hat, konnte auch keine gestaute Niere festgestellt werden. Entweder es war ein Stein oder das Baby lag einfach so ungünstig, dass es mir was abgeklemmt hat war die Vermutung. Das Problem hat sich jedenfalls von selbst erledigt.😊

Beim zweiten Mal war da alles etwas schlimmer, sodass ich stationär im Krankenhaus aufgenommen wurde. Diesmal hatte ich einen Nierenstau 2 Grades mit Entzündung.🙄 Die Entzündung wurde mit Antibiotika via Infusion behandelt (später als ich ambulant gehen konnte noch ein paar Tage mit Tabletten), die Schmerzen mit Schmerzmittel nach Bedarf. Eine klare Ursache wurde auch hier wieder nicht gefunden, da man Nierensteine diesmal wohl ausschließen konnte. Das Baby hat es sich wohl einfach zu gern auf meiner rechten Niere kuschelig gemacht... 👀
Jedenfalls wurde mir empfohlen, mir eine Harnleiterschiene einsetzen zu lassen, dem ich auch zugestimmt habe. Das war die ersten Tage wirklich nicht angenehm, aber nach ein, zwei Wochen habe ich damit gar keine Probleme mehr gehabt und es nachher auch gar nicht mehr gespürt, und: besser als wieder eine gestaute Niere.🙃

Meine Erfahrungen sind also, dass es entweder wirklich nichts Wildes ist und schnell wieder weg sein kann oder eben nicht..😕 Wobei ich beide Male gut überstanden habe!👍 Gerade über die Harnleiterschiene habe ich viele Horrorstorys gelesen, dass die anfänglichen Schmerzen beim Wasserlassen immer bleiben würden ect., aber das kann ich nicht bestätigen. Dem Baby ging es auch immer gut.

Jetzt erstmal tief durchatmen und abwarten, was bei dir rauskommt. Es wird sich schon eine Lösung finden.♡ Ich wünsche dir gute Besserung! 🌺
Liebe Grüße

4

Ein kleiner Trost; ich weiß, die Schmerzen sind furchtbar. Aber wenn du die überstehst, dann sind Wehen quasi ein Klacks. 🙈

Alles Gute

6

Oh je du arme 🥺 über diese Schiene habe ich auch schon ganz viel wildes Gelsen 😬 aber ich habe tatsächlich eig null schmerzen , nur bei längerem sitzen ein Ziehen im Rücken und dass auch nur rechts. Die geistige Niere wurde tatsächlich auch nur durch Zufall entdeckt 🙋🏽‍♀️

weitere Kommentare laden