Nicht aufstehen, wenn die Fruchtblase nachts platzt?

Hey,

in meinem Geburtsvorbereitungskurs wurde gesagt, dass man nicht mehr aufstehen darf, wenn die Fruchtblase nachts im Liegen platzt. Mit der Begründung, dass die Nabelschnur durch den Schwall Flüssigkeit vor dem Kopf liegen könnte und dieser sie dann abdrückt, wenn man aufsteht. Ich dachte immer, wenn der Kopf fest im Becken liegt, kann da nichts passieren? Viele gehen nach dem platzen der Fruchtblase ja noch duschen und fahren selbst ins KH. Uns wurde gesagt, dass wir dann einen Rettungswagen rufen müssen und auch den Sanitätern unbedingt sagen müssen, dass wir nicht aufstehen sollen. Ist das wirklich so? Wurde euch das auch gesagt?

Liebe Grüße Aurori

1

Hallo ich weiß das es so ist wenn das kind in bel liegt aber in Schädellage ist es kein problem

3

Könnte es sich mit dem Kopf nicht die nabelschnur abdrücken?? Wahrscheinlich sogar noch leichter wie mit dem po 🤦‍♀️

6

Ich kann dir nur sagen wie uns es damals gesagt wurde. Und ich bin mit blasensprung Schädellage ins Krankenhaus gefahren. Davor haben wir im Kreißsaal angerufen und die hatten das gleiche gesagt. Frag am besten nochmal deine hebamme

weiteren Kommentar laden
2

Huhu

Das ist etwas das in unfassbar seltenen Fällen passieren kann, aber eben nciht wenn der Kopf schon fest im Becken ist, wie sollte die Nabelschnur denn dann dazwischen rutschen?

Liebe Grüße

4

Hallo 🙋‍♀️ also ich habe in meinem Kurs gelernt, dass man liegen bleiben soll wenn die fruchtblase platzt und das Baby nicht fest mit dem Köpfchen im Becken sitzt. Oder wenn es zu einer Blutung kommen sollte.
Dann sollte man am besten auch den Krankenwagen rufen und liegend transportiert werden.
Wenn aber das Köpfchen fest im Becken sitzt, kann man ganz normal im Kreißsaal anrufen und ins Krankenhaus fahren.
Liebe Grüße

5

Also 1. Kann das allenfalls passieren, wenn der Kopf nicht fest im Becken ist und
2. bedeutet das platzen der Frucjtblase auch nicht zwingend einen Schwalm Flüssigkeit. Bei mir war es z. B. so wenig Flüssigkeit, dass ich nichtmal wusste, ob das nun ein Blasensprung war oder nicht. Kommt ja immer drauf an wie seht der Kopf abdichtet und wieviel Fruchtwasser überhaupt noch da ist.

7

Also meine fruchtblase ist bei meiner großen im Liegen gerissen. Als ich aufgestanden bin kam nach kurzer Zeit ein Schwall Fruchtwasser. Sogar 2x.
2 Tage vorher hieß es kopf fest im Becken. In den Moment kam ich garnicht auf die Idee mich wieder hinzulegen, sondern wir sind uns kh gefahren.

Im Nachhinein war ich durch den mehrmaligen Schwall nicht sicher ob sie wirklich so fest in Becken war.

Beim 2ten würde ich wahrscheinlich (sofern meine FA und Hebamme das auch sagen!) Im kh anrufen und evtl einen RTW rufen. Obwohl mir das wahrscheinlich etwas unangenehm wäre 🙈

8

Hallo,
ich habe beim letzten Frauenarztbesuch gefragt, was mit dem Köpfchen ist, falls die Fruchtblase platzt. Die Antwort war: Köpfchen fest im Becken, einfach normal ins Krankenhaus fahren.
So würde ich es dir auch empfehlen, einfach nachfragen.

Meine Zwillinge bei der 1. Schwangerschaft lagen nicht fest im Becken und da hatte ich einen Blasensprung, also haben wir den Krankenwagen gerufen und ich hab meinen Mann durch die Wohnung geschickt, meine Sachen zusammen zu suchen.
Ich durfte dann selbst zum Krankenwagen laufen, da die Trage nur mit sehr viel Aufwand durch die Türe gegangen ist und auch im Krankenhaus durfte ich regelmäßig aufstehen, um auf Toilette zu gehen. Da waren also alle mega entspannt.

Liebe Grüße
blubb

9

Sobald der Kopf fest im Becken liegt, darfst du aufstehen / duschen / ins KH gehen. Es geht nur um BEL oder wenn der Kopf noch nicht fest im Becken ist.

10

Huhu, bei meiner grossen hieß es bis einen Tag vor der Geburt dass sie nicht fest im Becken liegt und ich mich legen soll wenn die Fruchtblase platzt. Nachts ist sie dann geplatzt, ich hab mich gleich hingelegt und im Kreißsaal angerufen. Die Hebamme meinte da ich 6 Tage vor ET bin könnte ich es ruhig wagen selbst zu kommen. Es ist alles gut gegangen

11

Hey,

also beim ersten Kind, wenn das Köpfchen fest im Becken ist, brauchst Du dir wohl weniger Gedanken zu machen. Sollte es aber das zweite oder dritte schon sein, wurde ja bereits alles schon mal geweitet. Dort ist dann die Gefahr des Nabelschnurvorfalls größer und das Becken sollte leicht erhöht werden.

Piratenmaus 4+3 mit dem 5. Wunder ♥️