Erfolgsgeschichten nach hohem BZ gesucht!

Hallo zusammen,

ich hatte gestern nach dem Abendessen einen Blutzucker von 212! Das ist der höchste Wert den ich jemals gemessen habe. Ich habe ihn zwar relativ schnell (nach ca 30 min bei 150) wieder runter bekommen, aber habe natürlich grade Riesen Panik! Hatte jemand schon mal so einen hohen Wert und danach keine Fehlgeburt?

Ich hab morgen einen Termin beim Diabetologen um zu besprechen wie die Einstellung weiter erfolgen soll, scheinbar ist das Insulin ja viel zu niedrig. Ich schätze auch inzwischen dass ich keinen Schwangerschaftsdiabetes sondern einen richtigen Diabetes habe, aber das hilft mir ja für diesen heftigen Wert gestern nicht. Heute hat das Herz von unserer Kleinen kräftig geschlagen (Fetal-Doppler). Kann ich davon ausgehen dass sie das überstanden hat? Bitte helft mir mit ein paar Erfolgsgeschichten!

1

P.S.: Ich bin in der 14. Woche

2

Ich kenne mich zwar mit Gestationsdiabetis nicht aus, aber mit Diabetis Typ 1 und 2. Und kurzzeitig mal so einen Wert zu haben macht da gar nichts aus. Er ist zwar hoch gewesen, aber nun auch nicht katastrophal hoch.

3

Ich danke dir!

10

Naja, für die SS mit einem Grenzwert von 140 maximal, im Normalbereich, ist über 200 dann schon sehr hoch. Aber wenn es "Mal" ist, eben nicht arg dramatisch.
Die Grenzwerte bei SSD können allerdings je nach Kindswachstum auch enger oder weiter gefasst werden.

4

Wann hast du diesen Wert denn gemessen. Das der BZ nach einer Mahlzeit hochgeht ist ja völlig normal. Der Zucker wird ja erst mal ins Blut aufgenommen. Er sollte nur dann eben zügig abfallen.

5

Nach ein-einhalb Stunden. Nach 45 Minuten hatte ich etwa 155, da hab ich schon 2 Einheiten Insulin Korrektur gespritzt. Nach einer Stunde und 15 Minuten hatte ich 190, da hab ich nochmal 4 Einheiten gespritzt. Als ich die 212 gesehen habe, bin ich in Panik stramm los marschiert 15 Minuten. Und dann nach ca 2 Stunden (110 Minuten) war er wieder bei 150 ca.

9

Muss bitte nach einer Stunde nach Beginn der Mahlzeit. Wenn der Wert dann zu hoch ist, kannst du nachspritzen. Allerdings sind zwei Einheiten bei einem so hohen Wert eher wenig - und die brauchen natürlich auch ihre Zeit, um zu wirken. Zwischen 15&30 Minuten je nach Insulin.
Du kannst auch nach solchen Mahlzeiten direkt nach dem Essen eine gute Runde Bewegung einlegen. Das hält die Werte auch in Schach. 😊

6

Hallo,
also bei mir wurde Schwangerschaftsdiabetes diagnostiziert und ich hab’s mit etwas geänderter Ernährung gut im Griff.
Mein höchster Wert lag nach einer Stunde bei 220. der Diabetologe und die diabetesberaterin haben herzhaft gelacht, als er fragte „was war das denn?“ und ich antwortete „arg lecker“. Seitdem weiß ich, dass chinesisches Essen meinen BZ zu weit hoch treibt.
Aber dem Baby hat’s nicht geschadet. Ich wäre doch sehr überrascht, wenn ein hoher Wert eine Fehlgeburt herbeiführt.
LG

7

Dank dir vielmals! Und alles alles Liebe für dich!

16

Hihi.
Ja China essen ist definitiv eine Bombe🤭😇
Aber ne sauleckere eben, das kommt durch das viele Fett (Fett BE, ich hasse sie) und den versteckten Zucker.
Aber genau das macht das essen ja so lecker.
Ich schmachte schon die gesamte Schwangerschaft nach ner knusprig gebratenen Ente und Bratnudeln. Verkneifs mir aber🙈🙈

weitere Kommentare laden
8

Hi.
Also so hoch, ist es bei mir noch nicht gewesen. Aber weiß drum.
Was genau hast du gegessen und wie viel hast du zuuvor gespritzt und wie lange zuvor?

Da der Wert schnell gesunken ist, musst du dir keine allzu großen Sorgen machen. Habe das auch Mal bei meinem Diabetologen gefragt.
Zum einen hast du ja gespritzt und du kannst bei solchen Werten auch ein paar Einheiten nachspritzen. Zum anderen hielt diese Spitze ja nicht eine Stunde oder länger an. Das ist wohl dann sehr problematisch für das Baby, wenn man über einen langen Zeitraum so hohe Werte hat.

Und: ein einmalig höher Wert schadet in dem Sinne auch nicht und beeinträchtigt auch nicht sofort das Wachstum, dir Plazenta oder das Fruchtwasser.

Es ist dennoch gut, dass du dich mit deinem Arzt/Berater besprichst. Ich durfte mein Insulin immer selber anpassen. Sowohl zu den Mahlzeiten als auch das Insulin zur Nacht.
Habe da also für mich ganz intuitiv dran gearbeitet und es hat sehr gut funktioniert. Hatte zu 98% gute Werte und meine Berater waren immer rundum zufrieden, auch wenn Mal Ausreißer nach oben oder unten dabei waren.

Wichtig für das Baby ist am Ende eben, dass sein BZ nach der Geburt kontrolliert wird. In bestimmten zeitlichen Abständen. Damit man einer eventuellen Unterzuckerung schnell gegenwirken kann.

14

Dank dir!

11

Erst einmal Ruhe bewahren!!!

Ich musste die gesamte Schwangerschaft über Insulin spritzen und das nicht gerade wenig. Meine Werte haben regelmäßig Achterbahn gespielt.
Der kleine Mann ist aber wohlauf und hat davon keine Schäden bekommen!

Also, wie gesagt: Ruhe bewahren!

15

Vielen Dank! Das beruhigt mich wirklich total. Alles Liebe!

12

Hey, ich habe nun das zweite mal SSD und habe es diesmal sehr früh schon bekommen und bemerkt, da ich zu Hause einfach mal sporadisch gemessen hatte. Nach einer Pizza hatte ich dann auch ca 200 und beim großen Zuckertest in der 12. Woche sagte mein Gerät auch über 200 nach einer 1h.
Da ich es ja zufällig entdeckt habe, kann es durchaus sein, dass auch mal noch höhere Werte da waren, die ich nur nicht bemerkt habe.
Jedenfalls bin ich in der 36. SSW und bisher sah immer alles gut aus.

17

Vielen Dank! Mir gehts schon viel besser. Ui dann ist es ja bald soweit. Alles Gute für euch!

22

Schön, dass es dir besser geht!
Danke, ebenfalls alles Gute!

13

Ruhig Blut.
Ist zwar kein Traum wert und definitiv über den Empfehlungen für Schwangere aber so kurzfristig wirkt sich da nix aus.
Ich selbst bin Typ 1 Diabetiker und da ich meine Basal und Bolus Insulin rate zu Teil gar nicht so fix anpassen kann wie mein Zucker rumzickt (trotz Sensor zur kontinuierlichen BZ Messung) hab ich jetzt schon ab und zu mal solche Werte geschossen.
Bis jetzt geht's Junior auch hervorragend damit und alles ist im Lot.
Natürlich ist es wichtig das man aufpasst, aber genauso wichtig ist es nicht unter das zuckerdiktat zu geraten, sonst streßt man sich nur und das schadet sowohl dem Mäuschen als auch einem selber, abgesehen das Streß hohen Blutzucker macht.
Lg

18

Ach Mensch vielen Dank! Ich liege grade auf der Couch und merke wie mein Puls so langsam in den Normalbereich fällt. Alles Liebe für euch!