Kennt sich jemand mit Rhesus-negativ aus? Bitte helfen!

Hallo ihr lieben ♡

Ich war gestern beim US. Mir wurde auch direkt ein Test gemacht, ob ich Schwangerschaftsdiabetes habe. Ich musste etwas süsses trinken und dann wurde Blut abgenommen.

Vorhin hat mich meine Ärztin angerufen und sagte, dass die Ergebnisse da sind und es gäbe Irritationen, sodass mir nächste Woche Dienstag nochmal Blut abgenommen werden muss. Als ich fragte, ob das was mit der Diabetes zutun hat, sagte sie "nein, es hat damit zutun, dass ich rhesus negativ bin". In 4 Wochen sollte ich auch meine Spritze deswegen bekommen. Sie sagte, ich soll mir keine Sorgen machen. Aber das geht nicht und ich mache mich gerade verrückt und könnte jeden Moment anfangen zu weinen...

Was könnten es denn für Irritationen sein, von dem sie spricht? Hat da jemand eine Ahnung?

Gabi, 26. Ssw

1

Hey...Ich bin auch rhesus negativ. Das ist nicht weiter tragisch.ich lass die Blutgruppe vom Baby bestimmen. Mach dich nicht verrückt.
Du bekommt die anti D Prophylaxe in der 28.ssw und nach der Geburt.

3

Diese Antwort bringt der TE - sorry - gar nichts.

4

Danke für deine Antwort! Als sie meinte, es gäbe Irritationen und es müsste nochmal nachgeschaut werden, denke ich jetzt die ganze Zeit dran, ob da etwas sein könnte, was meinem Baby geschadet haben könnte....

2

Ruf doch einfach nochmal an und frag nach, bevor du dich ewig verrückt machst. Das ist doch kein Grund zu weinen.

Ich vermute, dass im Rahmen des Zuckertests auch der Antikörpersuchtest wiederholt wurde (laut Mutterschaftsrichtlinien Pflicht zwischen der 24. und 27. SSW) und dass Antikörper nachgewiesen wurden. Hast du im Verlauf der SS schon eine Rhesusprophylaxe bekommen?

Beim Antikörpersuchtest werden diverse Antikörper gesucht, also nicht nur der Antikörper D zwecks Rhesusfaktor, sondern eben verschiedene. Manche Frauen haben Antikörper, und manche Antikörper können Probleme machen, viele sind unkompliziert.

Daher: Anrufen, nachfragen und aufhören zu weinen!

5

Ich bin leider immer sehr zurückhaltend, was Fragen stellen angeht... Ich fragte nur, ob ich mir jetzt Sorgen machen muss und sie sagte "Nein, ich soll ruhig bleiben daher hätte sie mich auch persönlich angerufen". Aber jetzt gehen mir 100 Fragen durch den Kopf und bin total Ängstlich und denke, ob mein Baby irgendeinen Schaden davon haben könnte... es ist meine erste ss und die Spritze habe ich noch nicht bekommen. Die sollte ich beim nächsten Termin in 4 Wochen bekommen.

Danke für deine Antwort ♡

8

Entschuldige meine harten Worte, aber: Du kriegst ein Kind, da sollte man anfangen aufzuhören "zurückhaltend bei Fragen" zu sein. Ich verstehe nicht, dass man sich lieber quält bis zum Tränenfluss anstatt einfach den Hörer in die Hand zu nehmen und nachzufragen. Man kann ja um einen Rückruf durch die Ärztin bitten, dann kann sie das nach Sprechstundenende in Ruhe machen.

Für mich ist das selbstverschuldetes Leiden, sorry.

weitere Kommentare laden
6

Hallo,
genau dasselbe hatte ich auch.

Bei mir war es folgendes:
Beim Blut abnehmen wurde festgestellt, dass die Werte leicht positiv statt negativ sind. Das würde bedeuten, dass eine Rhesusunverträglichkeit besteht, also genau das, was mit dem Spritzen verhindert werden soll. Ich habe mir wahnsinnig Sorgen gemacht, gegoogelt, geweint etc. obwohl meine Ärztin gesagt hat, dass ich nicht googlen soll und mir keine Sorgen machen brauche.

Eine Woche später sollte ich erneut zum Blut abnehmen kommen, wo dasselbe nochmal getestet wird. Bei bei dem Test kam heraus: negativ (also alles gut!!)

Ich habe mit meiner Ärztin gesprochen, die meinte, dass die Bluttests manchmal fehlerhaft sind und deswegen nochmal getestet wird. Eine Aussage, die sie mir gern schon bei ihrem Anruf eine Woche vorher hätte sagen sollen...

Ich nehme an, dass es bei dir ähnlich sein könnte. In dem Sinne: nicht googlen, keine Panik. Eine Rhesusunverträglichkeit ist sehr sehr sehr selten und bestimmt ist nur der olle Bluttest falsch gewesen.

7

Danke vielmals für deine Antwort! ♡♡♡ Das beruhigt mich jetzt etwas.

Ich hoffe doch so sehr, dass es bei mir auch so sein wird 😥

11

Ich drücke die Daumen.
Sag bescheid, was raus gekommen ist. 👍🏼👍🏼

12

Hallo liebe Gabi. Ich würde versuchen ruhig zu bleiben auch wenn es schwer klingt. Entweder rufst du morgen nochmal an oder lässt es dir Dienstag erklären. Da du aber nochmal Blut abgeben musst gehe ich eher davon aus dass im Labor irgendwas nicht ordentlich ausgewertet werden konnte und sie deshalb nochmal eine Probe brauchen. Da du wie geschrieben deine Spritze ja bald bekommst schätze ich eben es hängt damit zusammen. 😊 Wäre es etwas schlimmeres dann hätte die Ärztin garantiert was gesagt.

13

Hey bin auch rhesus negativ. Ist alles kein Problem wenn du es weißt. Gut wäre wenn du zufällig weißt was der Vater des Kindes ist. Meiner ist negativ also macht es bei mir eigentlich keine Probleme muss zur Sicherheit aber morgen trotzdem die Anti D spritze bekommen oder wie die auch heißt. Glaube nochmal nach der Geburt und mehr ist es nicht. War beim meinem ersten Sohn nicht anders. Und alles war gut