nun 41 SSW und nur Beschwerden aber es tut sich nichts *mal ausheulen muss*

Hallo,

ich bin nun in der 41 SSW angekommen und muss einfach mal rumheulen, tut mir leid.

Schon seit der 37 SSW habe ich öfters einen unangenehmen Druck im Becken, den ich teilweise auch veratmen musste. Dies war aber da eher noch vereinzelt und meistens im liegen vorhanden.

Seit dem letzten Wochenende (39+2) Dauerschmerzen wie Regelschmerzen, hatte dann auch einen Tag diese Druckschmerzen mit dazu, in Abständen von 9 bis 10 Minuten, da dachte ich schon es geht langsam los. Pustekuchen, am Abend beruhigte es sich wieder.

Seitdem sind die nervigen Regelschmerzen dauerhaft geblieben. Der Druck nach unten, der zwar gut auszuhalten, aber dennoch sehr unangenehm ist, kommt seitdem immer wieder, unregelmäßig aber täglich da, am meisten im liegen, aber ansonsten tut sich bisher nichts. Bauch wird auch nicht fühlbar hart, ist für mich schwer einzuschätzen, da ich mittlerweile ein kleine Speckschicht drumherum habe. CTG zeigt ebenfalls nichts groß an.

In Bewegung sind generell die Schmerzen etwas besser, (was für mich ein Zeichen ist, dass da noch nichts im Gange ist :-( ) dafür habe ich schon beim normalen Laufen oft ein fieses Stechen in der Scheide (oder am Mumu?) schwer einzuschätzen. Deshalb ist auch Bewegung mittlerweile eine Qual auch wenn es mir generell von den Regelschmerzen und dem Druck da etwas besser geht. Sobald der Zwerg mal turnt, tut es weh, als wolle er in alle Richtungen raus.

Zudem bin ich mittlerweile dauermüde und erschöpft und frage mich, wie ich da noch eine Entbindung durchstehen soll #schwitz. Ich mag einfach nicht mehr.

Es ist meine 2. Schwangerschaft. Bei der ersten hatte ich keinerlei Probleme bis zum Schluss. Als es dann da mit Schmerzen losging, ging es auch los. Nun dümpel ich hier seit einer Woche mit den Dauerschmerzen etc. rum aber es geht nichts vorwärts. Ich hätte ehrlich gesagt, nicht gedacht, dass ich den ET erreiche und nun sitze ich rum und es tut sich nichts, außer dass die Beschwerden einen mittlerweile mürbe machen (schlechte Laune, könnte nur heulen, erschöpft, Schlafmangel).

Hat vielleicht jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Gerade bei der 2 Schwangerschaft? Habe schon bammel, dass es am Ende noch bis zur Einleitung kommt und es bis dahin so weiter geht. Da ist man ja dann wirklich durch (wenn man bedenkt nochmal 10 bis 14 Tage in dem Zustand #heul)

1

Oh mein Gott, stecken wir irgendwie grade im selben Körper? Der Post hätte ohne Witz Wort für Wort von mir sein können.
Hab morgen ET und alles genau wie bei dir! Also hab ich zwar keine tollen Tipps, aber geteiltes Leid soll ja halbes Leid sein..

Ich wünsche uns beiden, dass die Kleinen bald ausziehen wollen. Wir schaffen das!

2

Hallo,

Ich kann dir leider keinen Rat geben.

Aber wie die andere Teilnehmerin schon sagte: du bist nicht alleine.

Ich bin 5 Tage über ET in der zweiten Schwangerschaft und mir geht es exakt genauso. Teilweise solche Schmerzen im Becken das ich kaum noch laufen kann.

Dauermüde und zu nichts mehr fähig.

Nehme jetzt schon seit knapp ner Woche wehenfördernden Tee von meiner Hebi plus verschiedene Schüssler-Salze und Nelkenöl-Tampons ( die nur 3 Tage da ich es nicht vertragen habe) und es tut sich nichts.

Nun hoffe ich auf den Vollmond am Dienstag