Tipps gegen Übelkeit đŸ€ą

Hallo ihr Lieben,

Ich bin aktuell in der 9. Ssw ( 8+0 ). Ich hatte von Anfang an mit Übelkeit zu tun, ab der 7.Ssw wurde es extrem. Ich bekam ganz am Anfang schon die höchstdosis Cariban da ich unter Emetophobie ( Angst vor Übelkeit & Erbrechen ) leide, das half bis zur 6. Ssw und dann gar nicht mehr, seid Mittwoch sollte ich dann Vomex nehmen, das half genau ein Tag .. Gestern hat mir mein Mann dann diese Sea BĂ€nder geholt die ich seitdem durchgehend trage aber auch das hilft nicht. Es ist inzwischen sehr anstrengend, habe 4 Kinder zu Hause ( ich hatte in keiner von denen Ssen so mit der Übelkeit zu tun ), um die ich mich ja auch kĂŒmmern muss. Ich Trau mich schon nicht zu essen und auch beim Trinken bin ich sehr vorsichtig 


Ich bin echt um jeden Tipp dankbar đŸ„°

1

Oh je du arme! Was eine Kombi. Schwanger und Ängste vor erbrechen....

Essen hilft! Bei mir wurde es umso schlimmer umso leerer mein Magen war.
Am Anfang war es am besten Cracker oder trocken Brot zu essen.

Alles gute

3

Ich danke dir und ja zum Essen zwinge ich mich regelrecht, normal liebe ich essen und bin auch nur am Essen aber aktuell fĂ€llt mir das echt sehr schwer 😞

2

Hey du Arme!
Ich muss gestehen, ich habe viele Internet Tipps versucht. geholfen hat nichts wirklich und ich glaube auch, dass man da wenig machen kann â˜č aber vielleicht helfen sie bei dir:
- an einer Zitrone riechen oder lutschen
- ein kleines StĂŒck Ingwer in kochendes Teewasser geben und trinken (gerne auch mit Zitrone)
- Cola Zero
- Salzstangen
- Suppe essen (wenn es nicht drinnen bleibt, dann ohne Einlage versuchen)

Ich wĂŒnsche dir alles Gute! 🍀

4

Ingwer habe ich versucht da wird mir nur von dem Geruch noch schlechter -.- Alles andere werde ich aufjedenfall versuchen, vielen lieben Dank đŸ„°

15

ah und ich merke gerade, Kaugummi hilft mir auch đŸ€Ș
vor allem, wenn die Übelkeit durch Hunger ausgelöst wurde

weitere Kommentare laden
5

Die sea bands musst du immer wieder ausziehen, damit sie einen Effekt haben. Wusste ich am Anfang auch nicht.

Ich ansonsten hilft mir Akupunktur bei meiner Hebamme. Das rettet mich immer.
Ich muss auch viel essen, sonst muss ich mich ĂŒbergeben. Vor allem eben wenn der Magen leer ist.
Ein Glas Cola und an einer Zitrone riechen hilft mir auch.
Meine Hebamme empfiehlt noch frischen Koriander und Petersilie zu essen.
Ingwer kann ich gar nicht ab, nehme es allerdings in einer Kapselform. Das geht dann und hilft auch :)

7

Ah gut zu wissen mit dem Sea Band, hatte die nun vorhin beim Duschen aus und voll vergessen sie wieder anzuziehen
 also ich sie dann wieder anzog hat es dann wieder etwas geholfen. Zitrone habe ich nun extra gekauft und mein Mann hat einen ingwertee mit Zitrone mitgebracht den habe ich mir nun mal gemacht und werde ihn gleich mal versuchen 


Ich hab nun festgestellt das Vollkornbrot geht das was ich nun stĂ€ndig.. SĂŒĂŸzeug geht so absolut gar nicht 😞 Und auch beim trinken muss ich sehr aufpassen ..

Danke auch fĂŒr deine Tipps đŸ„°

8

Ich habe leider bist zur Geburt an Übelkeit gelitten, es zermĂŒrbt auch ohne phobie, das muss fĂŒr dich wirklich schlimm sein. Ich dachte es geht vorbei also habe ich (idiot) lange auf Medikamente verzichtet. Mir half was im Magen zu haben, ich hatte immer KnĂ€ckebrot und Trockenobst griffbereit.

An Medikamenten habe ich Agyrax (Meclozin) genommen, das ist nach Embryotox das Mittel der Wahl in der Schwangerschaft, mir hat es geholfen und mich auch nicht mĂŒde gemacht. Man bekommt es mit Rezept ĂŒber die internationale Apotheke, ist einen Versuch wert.
https://www.embryotox.de/arzneimittel/details/meclozin/

9

Agyrax wurde mir nun auch schon oft im Umfeld empfohlen aber leider finde ich es online nirgends 
 Hast du da mal einen Link fĂŒr mich ?

12

Online findet man es auch nicht so einfach, nur in auslÀndischen Online-Apotheken und da ist es oft schon vergriffen. Am einfachsten es Agyrax mit Rezept in der Internationalen Apotheke zu betellen.

Ein Freund hat mir aus dem Urlaub Agyrax aus DĂ€nemark mitgebracht, da bekommt man es Rezeptfrei in der Apotheke, online bin ich da aber nicht rangekommen.

weiteren Kommentar laden
10

Hallo, ich bin inzwischen in der 30 SSW und hatte ca. ab der 7. Woche mit starker Übelkeit zu kĂ€mpfen. Bis zur 18. SSW hab ich mich tĂ€glich mehrmals ĂŒbergeben, dann wĂŒrde es so 2-3 Wochen etwas besser, bis es dann wieder los ging und wieder schlechter wurde. Letzte Woche hab ich dann im Internet von der Umboshi Pflaume gelesen und mir in meiner Verzweiflung gedacht, ich probier das einmal aus. Umboshi Pflaumen kommen aus Japan und sind in Salz und irgendwelchen BlĂ€ttern eingelegte Marillen. Die klebt man sich mit einem Pflaster/Leukoplast ĂŒber den Bauchnabel. Ich mach das jetzt seit ein paar Tagen und was soll ich sagen. Es wirkt! Keine Ahnung wie das geht aber die letzten Tage waren die besten in meiner ganzen Schwangerschaft. Auch der komische Geschmack, den ich immer hatte ist viel besser geworden. Ich kann jetzt nicht sagen wie lange das anhĂ€lt und ob es bei ganz extremer Übelkeit auch wirkt, aber es ist wirklich einen Versuch wert.

11

Agyrax hab ich ĂŒbrigens auch probiert. Hat 2-3 Tage gut gewirkt, dann aber ĂŒberhaupt nicht mehr. Ich hab das sehr gĂŒnstig und problemlos bei einer französische n Apotheke bestellt (moncoinsante.com).