Nächtlicher Schüttelfrost (27. SSW)

Hallo zusammen,

ich habe eine Frage und hoffe auf eure Erfahrungen.

Ich hatte letzte Nacht 2 oder 3 mal recht kurze Schüttelfrost-Attacken. Ich habe unruhig geschlafen, habe mich heute Morgen etwas schlapp gefühlt. Das hat sich aber auch recht schnell gelegt. Ansonsten habe ich nichts, außer etwas Verspannungen im Nacken-/Schulterbereich.

Ich bin im Moment grundsätzlich etwas angespannt wg Corona (impfen oder nicht) und gestern nach dem Essen habe ich mich etwas verrückt gemacht wg Listeriose ...

Hatte von euch mal jemand solche Nächte mit Schüttelfrost und es hatte nichts zu bedeuten? Oder kann es auf irgendwas hindeuten?

Liebe Grüße

1

Hallo. ich hatte das auch mal in der 20 ssw oder so. Hatte eine Nacht Schüttelfrost. auch mehrere Attacken. Als ich dann endlich eingeschlafen bin war nichts mehr. Am nächsten Morgen hatte ich Herpes aber sonst nichts. habe meine Ärztin beim nächsten Termin darauf angesprochen. Dachte auch an sowas ähnliches da ich den Abend Bauchspeck gegessen hatte und sorge hatte das ich etwas habe. Ärztin meinte das sollte in Deutschland kein Problem sein.