15. ssw in Sorge nach dem letzten Ultraschall

Hallo Ihr..

ich befinde mich jetzt frisch in der 15. ssw.. ich dachte nach 12+0 ginge es mir besser, stattdessen wird die Panik mehr und mehr, weil absolut nichts zu sehen ist...

Letzte Woche hatte ich meinen Ultraschall bei 12+3.. das Baby war Kopfdurchmesser 2,0 und SSL 5,8 cm..wir wurden vordatiert auf 13+0 und der ET angepasst (einige Tage früher).
Alles laut meiner FÄ im Normbereich und ok.. Herzaktion positiv, Kindsbewegungen sehr deutlich vorhanden.. und wir sehen uns erst in 4 Wochen wieder... 4(!!) elendig lange Wochen..
Mein erstes Kind war bei 12+4 schon etwas über 5,9 cm groß und wurde nicht vordatiert..

Nun fühle ich mich völlig unschwanger.. KEIN Bauch wächst.. selbst im Liegen kann ich die Gebärmutter nicht ertasten (Fundusstand 2 Querfinger über der Symphyse Stand letzte Woche). Kollegen sagen täglich es müsse (!!) doch mal was zu sehen sein.. ich kann den Bauch aber nach wie vor komplett flach einziehen, wenn ich will.. klar bei ungesunder Körperhaltung hat jeder eine kleine Plauze.. das ist kein Babybauch..Ich sage dann immer, dass ich beim ersten bis zur Feinsono kaum Bauch hatte... Ja ABER es ist doch schon dein 2. Kind.. da geht das doch viel schneller... als ob!

Ich bin schon wieder irgendwas zwischen ängstlich, verzweifelt und wütend und es sind noch etwas weniger als 3 Wochen bis zum nächsten Termin bei 17+0..

LG

1

Ich weiß nicht was man dir raten kann, außer das du dich etwas beruhigen solltest. Du malst den teufel an die Wand und hast keine positiven Gedanken…. Laut Arzt ist alles in Ordnung und daran solltest du auch glauben. Und hör auf deine Kinder zu vergleichen, das bringt nichts. Jedes Kind ist anders! Versuch dich zu entspannen, lass die Leute reden und glaube an dein Würmchen.

2

>>Kollegen sagen täglich es müsse (!!) doch mal was zu sehen sein.. <<

Schönen Gruß an die Kollegen. Sie sollen einfach den Mund halten 😉

Nein, es ist nicht normal, dass man dann schon was sieht 🙂
Entspann dich und genieße, dass es dir gut geht und du nicht unter Übelkeit, Sodbrennen & Co leidest.

Beim Ultraschall in der 13. Ssw ging es dem Baby gut und es war anscheinend nichts auffällig.
Warum sollte das jetzt anders sein?

Hast du irgendeine Vorgeschichte mit diversen Fehlgeburten oder woher rührt diese Panik? 🤔

Wir machen einen Deal: meine bisherigen Fehl-und Todgeburten reichen für dich mit 🤝

Liebe Grüße
Regenbogen mit ⭐⭐⭐⭐ & 💙(17+0)

5

Huhu,

danke für deine lieben Worte..
Nein, tatsächlich habe ich erst eine Schwangerschaft hinter mir und das Ergebnis geht nun schon zur Schule...
Jedoch bin ich damals ungeplant schwanger geworden und hatte /habe nach wie vor immer noch großes Theater mit dem Vater meines ersten Kindes..
Allgemein haben wir einige Leute im Umfeld, die uns das nur so gönnen würden, dass etwas schief geht, gerade jetzt wo es schon alle wissen.. allen voran meine falsche Schwägerin, die sagte, wir sollen bloß noch nichts anschaffen, da ja bis Ende immer noch was schief gehen kann und man dann mit den Sachen ansitzt.. sehr nett.

Damals habe ich mir irgendwie gar nicht solche Sorgen gemacht.. natürlich liebe ich mein erstes Kind über alles, aber die damalige Schwangerschaft kam so unerwartet und unerwünscht und ich war froh, dass ich sie bis gut zur 22. Woche verstecken konnte..
Diesmal mit dem richtigen Partner an meiner Seite und dem ersten geplanten Wunschkind im Bauch sind meine Erwartungen irgendwie so viel höher, dass ich mich daran festbeiße, dass irgendwas unser Glück verderben muss.. so muss es bei mir einfach sein..
Fehlgeburten hatte ich keine, dafür in den vergangenen Jahren zu viele giftige zwischenmenschliche Erfahrungen...

sicher liegt es daran..

7

Lass die anderen reden 🤷🏼‍♀️

>>Allgemein haben wir einige Leute im Umfeld, die uns das nur so gönnen würden, dass etwas schief geht<<

Tatsächlich würde ich mir sogar überlegen ob ich solche Menschen in meinem Leben haben möchte. 🤔
Selbst meinem schlimmsten Feind würde ich meine Erlebnisse nicht schenken.

3

Hallo,

Wenn deine Ärztin sagt, dass alles gut ist, dann versuche dich bitte zu entspannen. In der 14. Ssw muss man auch keinen Bauch sehen. Ich lese schon so oft, wie individuell jede Schwangerschaft ist. Meine Schwägerin ist mit ihrem 3. Kind schwanger und sie erzählte mir letztens noch, dass sie ihr wieder einiges so Neu ist, die sie vorher nicht kannte als sie mit den anderen beiden schwanger war. Ich würde auch aufhören zu vergleichen. Das macht dich nur verrückt und hält dich nur davon ab, die SS zu genießen. Ich komme morgen in die 28. Ssw und mir wird auch immer wieder gesagt, wohin das Baby wächst, weil mein Bauch klein ist. Ich weiß aber, dass alles in Ordnung ist und ignoriere sowas mittlerweile.

Alles Gute dir 🍀🥰

4

Hallo, du solltest dich beruhigen. Die Ärztin sagt, dass alles ok ist. Dann wird das auch stimmen. Und vordatiert zu werden, ist besser als zurückdatiert zu werden. Davon abgesehen, habe ich online ein ungefähre Größenangabe von 6 cm SSL bei 13+0 gefunden (als Richtwert). Das passt doch total mit der Größe bei deinem Baby.
4 Wochen sind ja die normale Wartezeit und das kann nerven, aber häufiger ist es einfach nicht nötig außer es bestehen Probleme.
Da muss auch kein Bauch zu sehen sein. Das ist bei jedem unterschiedlich und der Bauch wird schon noch kommen. Ich konnte meine Gebärmutter noch nie ertasten, ich bekomme das nicht wirklich hin. Das ist doch kein Problem, das muss nur der Arzt können.
Du machst dir unnötige Sorgen und solltest die Schwangerschaft und vor allem die fehlenden Beschwerden wirklich genießen. In meiner 1. Schwangerschaft hatte ich auch gar keine Beschwerden und ich wünschte das wäre dieses Mal auch so, denn mir ist den ganzen Tag übel.
Sei einfach guter Hoffnung und glaube an dein Baby und vor allem, vertraue den Ärzten, denn die wissen es einfach besser.

Alles Gute!

6

Hallo ♥️
Fühl dich feste umarmt ! So eine Angst kann einen lähmen und ist absolut nicht rational. Wäre es so einfach, hätten viele Menschen vielleicht weniger Angst vor spinnen 🤔😅
Das wichtigste ist, sich immer wieder vor Augen zu halten, dass bei der letzten Untersuchung alles in Ordnung war. Dein neues Baby ist einzigartig und deshalb kaum vergleichbar mit deinem ersten Kind — aber ich kenne das. Man vergleicht automatisch.
Ich kann ganz doll von Herzen das Buch „guter Hoffnung“ empfehlen. Vielleicht würde es dir auch helfen ☺️ Ansonsten hilft mir tatsächlich auch der Sonoline doppler. Ich wünsche dir alles liebe ♥️

8

Hallo meine Liebe,
ich kann deine Ängste und Sorgen nur zu gut nachvollziehen. Ich bin seit gestern mit dem 2. Kind in der 17.ssw und man sieht einfach so gut wie gar keinen Bauch. Gestern kam meine Hebamme zu mir, auch sie war etwas verwundert, dass man noch so gar nichts sieht. Kommt wohl nicht so oft vor beim 2.Kind, ist aber durchaus möglich. Bei meinem Sohn hat man auch seeehr lange nichts gesehen und der Bauch war auch zum Schluss eher klein.
Ich hab mit ihr über meine Ängste gesprochen, weil mein letzter Ultraschall auch schon 3 Wochen her war und ich Angst Hatte, dass der Kleine nicht mehr lebt. Sie hat dann den Bauch abgetastet und Herztöne abgehört und es war alles in Ordnung :-) Versuch dich zu entspannen, vllt hast du ja auch die Möglichkeit mit deiner hebamme darüber zu sprechen? Alles Gute wünsche ich dir, mit deinem Baby ist bestimmt alles in Ordnung :-)

9

Mach dich doch nicht verrückt solang beim letzten Mal alles gut war gibt es keinen Grund beunruhigt zu sein.
Und das mit den Bauch ist doch total blöd. Jede Frau ist anders. Ich bekomme das dritte bin in der 13. Woche und man sieht nichts..ander bekommen das erste und haben bereits eine kleine Kugel. Ich hab bisher immer spät Bauch bekommen bei meinem ersten Kind hat ich selbst am Ende einen sehr kleinen Bauch. Beim zweiten war es schon mehr aber auch da kam es erst spät. Hab auch gedacht diesmal hab ich um die Zeit jetzt schon was. Aber ist nicht so.
Aber das sagt einfach nichts darüber aus ob mit dem Baby alles stimmt.

10

Hallo, ich hab jetzt nur deins gelesen...

Mir geht es genauso, was an meinen vielen Abgängen und FG liegt... Bist du denn in dieser hinsicht auch vorbelastet? Dann ist es vollkommen verständlich, dass du so angstbehaftet bist... Ich finde die 4 Wochen Abstände auch fürchterlich und da ich mittlerweile in der 16 SSW bin und noch kein Baby "spüre", macht es das ganze nicht besser... und der nächste Termin ist erst in 2 Wochen... Einfach nur schrecklich...
Mir hilft, einfach nicht dran denken... Ich verdränge es irgendwie immer alles etwas.
Zu den Kollegen würde ich sagen, dass sie sich um ihren eigenen Kram kümmern sollen.
In jeder Schwangerschaft kann alles und nichts muss.
Ich reiße mich aber auch ein bisschen zusammen und hab es geschafft,mir keinenAngelsound osä. zu kaufen un mein Murckelchen nicht unnötige von außen zu stressen... Es soll so weit wie möglich seine Ruhe haben. Ich habe sogar das große 1. Triemester Screening sein gelassen und dafür einen Pränataltest durchgeführt. Damit zabe ich mich zufrieden gegeben und weis, im Gegensatz zu vielen anderen dafür zu 100% was unser kleines für ein Geschlecht hat 🥰.

Lass dich nicht von anderen verunsichern und genieße die Schwangerschaft, falls es geht (ich hänge leider vorzugsweise über meinem besten Freund - dem Klo🥴)...
Alles gute

11

Oh Mann… sei froh dass du zu der seltenen Spezies gehörst bei denen sich nach der 1. SS alles so super straff zurückgebildet hat dass man es noch nicht sieht. Wenn man im 4. Monat wie im 6. aussieht ist das auch nicht super. Gerade weil man weiß dass das Baby wenige Zentimeter ist und nicht für diesen Bauch verantwortlich ist!!