Verunsichert Nackenfalte + Bluttest

Hallo ihr lieben,


ich könnte gerade ein paar aufbauende Worte gebrauchen. Vielleicht hat sie ja jemand für mich.
Vor zwei Wochen war ich zur Nackenfaltenmessung, die bei 1,5mm lag und auch sonst war der FA mit allem zufrieden. In meiner Familie gibt es keine Erkrankungen, ich bin 29 und gesund.
Eigentlich wollte ich keinen Bluttest machen lassen, weil ich zuvor schon gelesen hatte, dass er zu großen Verunsicherungen führen kann.
Irgendwie habe ich mich dann doch dazu entschlossen (bereue es jetzt zutiefst) und natürlich, so musste es kommen:

Gestern war ich da und es hieß, dass ein erhöhtes Risiko für Trisomie 21 besteht. Die Werte hat er mich nicht genannt. Wir haben dann nochmal einen US gemacht, die NF ist weiterhin gut, Kind war fleißig aktiv.

Ich habe mich jetzt zum NIPT entschlossen.
Nun habe ich eben beim aufräumen die Rechnung von der Untersuchung gefunden, die mich schon wieder komplett verunsichert.

Denn da steht:
Diagnosen:

035. 1A (Betreuung der Mutter bei (Verdacht auf) Chromosomenanomalie beim Fetus), ETS mit Nackenfaltenmessung

Ist das normal, dass das einfach zur Abrechnung gehört?:(

Ich hoffe, dass ich nächste Woche das Ergebnis bekomme. Es würde sich für uns nichts ändern, wir würden das Kind trotzdem bekommen, aber es war gestern erst mal ein Schock und ein bisschen Angst habe ich nun auch vor dem anderen Ergebnis.

1

Lass dir kommende Woche erstmal das Ergebnis mitteilen, wie hoch die Wahrscheinlichkeit tatsächlich ist. Also in Zahlen.

Möglicherweise ist die nämlich gar nicht so hoch und du wirst jetzt tatsächlich nur noch unsicherer.

2

Hi,
ich berichte dir jetzt mal von mir!
Ich war am Donnnerstag abend (09.09) zur Nackenfaltenmessung. Das Blut nehmen die Routinemäßig immer mit ab. Bei der Untersuchung war alles unauffällig und Baby hat fleißig geturnt. Ich war erleichtert.
Am Montag morgen kam dann der Anruf, dass die Blutergebnisse da seien. Das Ergebnis war leider nicht gut- ich hätte ein erhöhtes Risiko für Trisomie 21. Mir wurde zu weiteren Untersuchungen geraten. Ich war fix und fertig!!! :-(
Bin am selben Tag noch zu meinem Frauenarzt und habe den Pränatest machen lassen.
Das Ergebnis dauert etwa 6 Werktage. Ich bin in dieser Zeit gestorben vor Angst!!!
Was ich die Tage durchgemacht habe, wünsche ich niemandem!
Vorgestern kam dann der Anruf von meinem Frauenanrzt:
Baby ist zu 99,9% gesund und es wird ein Mädchen! #verliebt
Ich bin sooo erleichtert und sooo wahnsinnig glücklich, dass ich das gar nicht in Worte fassen kann. Also: Baby ist gesund!!!
Warum das erste Blutergebnis jetzt so ausgefallen war, weiß ich auch nicht. Da werde ich beim nächsten Termin mit meinem FA auch noch drüber sprechen. Das ist ja seelische Folter!! Wäre bei der Messung etwas erhöhtes raus gekommen, wäre das für mich weniger schlimm gewesen. (Vielleicht ist er ja nur verrutscht) Aber beim Bluttest? Was soll da nicht stimmen, hab ich mir gedacht!? Aber: wie du siehst: Es hat gottseidank nicht gestimmt!!!
Also mach dir keine Gedanken!!!! Auch bei dir wird mit Sicherheit alles in Ordnung sein!!! Du hast ja bereits den Nipt gemacht- und das war auch gut so!! Jetzt denk positiv und mach dich nicht verrückt!! Es wird alles in Ordnung sein!! War bei mir auch!! #klee
Immer postiv denken- auch wenn es schwert fällt!!
Alles alles Gute wünsche ich dir!!!!#klee#klee
Und meld dich doch nochmal hier, wenn du das Ergebnis hast!!
LG

3

Vielen lieben dank für deine Worte <333 Da haben wir ja fast eine ähnliche Geschichte und ich bin froh, dass es bei dir so gut ausgefallen ist!!!

8

Hey,

Bei mir war es die gleiche Nummer wie bei Ina. Nach dem US lag das Risiko für T21 bei 1:800 irgendwas. Damit konnte ich gut leben. Dann kam das Ergebnis der Biochemie und da lag das Risiko wieder bei 1:246.
Was mich dann so verunsichert hat war der Pränataldiagnostiker der gleich vom einer Fruchtwasser-Untersuchung sprach. Ich habe stattdessen den Harmony gemacht. Der war wieder unauffällig.
Im allgemeinen wird dem US wohl auch mehr Aussagekraft zugesprochen als der Biochemie.
Es wird bestimmt alles gut sein. Ich drück dir die Daumen.🍀

weitere Kommentare laden
4

Der NIPT oder Harmonytest ist zu 99% aussagekräftig. Auf alles andere würde ich nicht viel geben. Aus eigener Erfahrung. Ich hatte einen auffällige A-Welle im ductus venosus. Mir wurde zum test geraten. Durch diese Auffälligkeit lag mein Trisomie risiko bei 1:43. Normal in meinem Alter ist 1:700 ohne Auffälligkeit oder Untersuchung. Jede nicht vorhandene Auffälligkeit (Softmarker) wie NT, Nasenbein Messung, Herz Geräusche verringert das Risiko. Ohne dv ist mein Risiko bei 1:1123
Du siehst es ist eine sehr unsichere rechnerei.
Ende vom Lied, bluttest unauffällig, US Auffälligkeit verschwunden.

5

Danke dir. Ich finde diese Risikoeinschätzungen wirklich grauenvoll und würde es auch nicht noch mal machen lassen.
Das muss ja jeder für sich selbst wissen, aber ich hab echt genug :D

6

So geht es mir auch. Die eine Woche war auch für mich, die schlimmste meines Lebens, bis Entwarnung kam.

7

Eine Freundin hatte auch die Nackenfaltenmessung bei der alles gut war. Bei der Blutabnahme kam allerdings raus, dass ihr HCG Wert zu hoch ist und das ist in Verdacht auf eine Trisomie sein kann. Somit musste sie zur Fruchtwasseruntersuchung. Mit dem Baby ist alles ok.

Deswegen möchte ich ausschließlich den NIPT Test machen lassen. Wenn ich das von dir lese, spiegelt das genau die Erfahrung meiner Freundin wieder.

11

Würde mich beim nächsten Mal auch nur noch für den NIPT entscheiden.

9

Ich hab nur das Ersttrimesterscreening machen lassen. Ein Bluttest wurde dabei nicht gemacht, scheint die Praxis (spezielle Pränataldiagnostik mit Degum II) wohl generell nicht zu machen, weil die Werte wohl nicht so aussagekräftig sind. Ich hätte lediglich direkt den Fetalis-Test dazu machen können. Hab ich aber bewusst drauf verzichtet und hätte einen NIPT höchstens gemacht wenn im Ultraschall was auffällig gewesen wäre.
Bei mir ist allein durch den Ultraschall das Risiko von 1:110 (Hintergrundrisiko aufgrund Alter, etc.) auf 1:556 gesunken. Weitere Untersuchungen wollte ich nicht.... Organultraschall in der 21. ssw war dann ebenso unauffällig.

Also wenn im Ultraschall alles super war, dann vertrau auf dein Würmchen.
Alles Gute 😊🍀