Schlimme Verstopfung 😑

Heyy,

Bin jetzt grad mal in der 13. Woche und hab schon wieder so schlimm verstopfung 😭 hatte das in der 1. Schwangerschaft auch schon und nix hat geholfen đŸ˜«đŸ˜« hat jemand von euch den ultimativen Tipp? Magnesium, Leinsamen, trockenobst, viel trinken usw helfen alles nix.. ich hab echt Angst vor der nĂ€chsten Zeit 🙈

1

Huhu,
mir hilft im Akutfall Milchzucker. Entweder ein Esslöffel pur oder in den Joghurt hinein.

LG Audrey
20+3

2

Kann das so nachfĂŒhlen. Hab auch schon in der 1. Schwangerschaft damit zu kĂ€mpfen gehabt. Und jetzt wieder. Mir hilft nur der Kaffee morgens und Macrogol. Oft mehrmals tĂ€glich brauche ich da einen Beutel um den Knoten zu lösen. Und dann halt tĂ€glich ein Beutel um der Verstopfung vor zu beugen.
Wichtig ist auch Zeit morgens.

Gute Besserung

3

Hallo du Liebe,

Wie viel Magnesium hast du genommen?
Mein FA meinte in der SS zu mir, dass man das bis zur Keramikgrenze nehmen kann, da kann man sich nicht vergiften. Hab 6x 400 mg nehmen mĂŒssen, damit es hilft.
Hast du schon Flohsamenschalen ausprobiert? Morgens, Mittags, Abends einen gehĂ€uften EL in einem großen Glas Wasser und ein zweites Glas Wasser hinterher helden bei mir Wunder.

4

Bei meinen Kindern helfen diese DM Bio GlĂ€schen ‚Trockenpflaume‘ 😅 vielleicht mal probieren, stehen bei den BabyglĂ€schen.

Ich hatte das auch in beiden Schwangerschaften und kenne es. Ich habe einmal das Magnesium geÀndert, da eins bei mir 0 Wirkung zeigte und das andere Mal viel Suppen und so Sachen gegessen.

LG🌾

5

Bei mir helfen die alten Hausmittelchen wie Trockenpflaumen und Birnensaft.
Und hast du mal versucht, die FĂŒĂŸe auf einen Hocker zu stellen? Soll wohl irgendwie auch dazu beitragen, dass es besser "flutscht" đŸ€Ł da der Enddarm nicht abgeknickt wird đŸ€·â€â™€ïž

8

Mittlerweile hocke ich mich komplett auf die Klobrille 😬😁

6

Ich kann dir Pflaumensaft und Milchzucker empfehlen. Ansonsten wirklich Macrogol. Das nehme ich mittlerweile tĂ€glich, da ich ansonsten unter schlimmen Verstopfungen leide. Im Gegensatz zu normalen AbfĂŒhrmitteln, kann man Macrogol dauerhaft nehmen. FĂŒr mich war es tatsĂ€chlich eine große Rettung.

7

Hey, ich hatte auch ganz schlimm damit zu tun. Mein FA hat mir Movicol empfohlen. Ich habe dann mit einem Beutel morgens angefangen , was mir persönlich auch reicht. Ab dem 2ten Tag ging es mir viel besser. Ich nehme es jetzt alle 2 Tage und es geht wirklich gut. Vielleicht hilft dir das ja. Alles gute fĂŒr dich 🍀 lg