Zytomegalie Panik

Hallo Leute,

ich habe gerade eine ziemliche Panikattacke 😣
Ich bin in der 11. SSW und habe bis gerade eben noch nie etwas von Zytomegalie gehört.
Ich habe zwar kein kleines Kind und arbeite sich nicht mit Kindern zusammen - aber vor zwei Tagen war ich mit meinem 2-jährigen Patenkind zusammen. Er hat mir zwei Beeren gegeben, die er nicht mehr essen wollte - ich hab sie dann gegessen. Seine Hand war halt leider voller Speichel. Hätte ich diesen Bericht über Zytomegalie vorher gekannt, hätte ich sie niemals gegessen.
Würdet ihr euch jetzt Sorgen machen??

Ich hab übrigens keine Ahnung, ob ich CMV negativ oder positiv bin, da bei mir kein Test gemacht wurde bisher (FA hat auch kein Wort darüber verloren).

Liebe Grüße
Carmen

1

Ich glaube so schnell steckt man sich nicht an. Also ich kann nur sagen , dass ich als Kinderkrankenschwester auf der Frühgeborenenstation arbeite und hatte es schon häufiger mit Müttern die CMV pos. waren zu tun und hatte teilweise sehr oft Kontakt zu der kontaminierten Muttermilch . Hätte auch schwören können das ich positiv sein müsste aber der Test war negativ. 🤷🏼‍♀️

4

Vielen Dank, dann beruhige ich mich jetzt mal wieder. Oder versuche es zumindest 🙃

5

Ich kann dich aber sehr gut verstehen, irgendwie geht es mir so mit Toxoplasmose 🙈

2

👋🏼👋🏼👋🏼
Definitiv: keine Panik. Das lohnt nicht.

Ich bin Erzieherin,arbeite seit 11 Jahren im U3 Bereich,habe vor 11 Wochen unser drittes Kind bekommen und bin Zytomegalie negativ.
So ansteckend kann es also nicht sein.
Und ich war echt mit sämtlichen Körperflüssigkeiten-ob Kita Kind oder eigenes- im Berührung.

Alles Liebe!

3

Das beruhigt mich schon - vielen Dank!
Ich bin wirklich in Panik verfallen 😩