Warum wachsen manche Brüste nicht?

Hallo.

Wobei ich niemanden kenne, bei dem es nicht der Fall war.. Trotzdem die Frage:

Warum wachsen manche Brüste in der Schwangerschaft nicht? Ich hatte schon in der ersten Ss keinen Wachstum und jetzt auch wieder nicht... Ist das der Grund, weshalb das stillen nicht klappen wollte?

Ich habe zwar Milch produziert, aber irgendwie wurde meine Tochter nicht satt, von Anfang an nicht und es kam beim abpumpen nicht mal mehr als 60ml raus an einem Tag(!!.. aus BEIDEN Brüsten zusammen, also je ca 30ml) und es wurde auch extrem schnell weniger :(

Liegt das am fehlenden Brustvolumen?

Danke und LG
(11+5 mit zweitem 👶)

1

Ich glaube nicht das das am fehlenden Brust Volumen fehlt.

Ich hab normal eine kleine brust, jetzt bin ich in der 15 ssw und meine Brust explodiert bald.
Das war in den ss schon immer so, dennoch hatte ich nie richtig viel Milch so das ich schnell zufuttern musste.

Ich glaub das das mit dem stillen wenn es nicht so klappt andere Gründe hat.

4

Danke für deine Antwort

2

Hey. Ich habe Körbchengröße D - E und ich bin froh das sie nicht gewachsen sind. Weder in der Schwangerschaft noch nach der Geburt , während des Milcheinschuss. Noch mehr brauch ich wirklich nicht.
Ich stille meinen Sohn immer noch ( 16 Monate )
Die Brustgröße hat nix mit der Milch zu tun. Meine Schwägerin hat Größe A und konnte ihre Tochter voll stillen da wurde auch nix größer.
Du darfst stillen und abpumpen nicht vergleichen . Ich konnte auch nur am Tag 10ml abpumpen . Mehr hab ich da nicht rausbekommen.
Darf ich fragen , woher du weißt das deine Tochter nicht satt wurde ??
Lg

3

Sie nahm viel ab und hat ständig an die Brust gewollt, aber keine Minute lang dran gesaugt und direkt weiter geweint.

9

Das hört sich für mich so an als hätte dein Baby nicht lange genug gesaugt, um den Saugreflex auszulösen. Und bei dir dann wiederum den Milchspendereflex nicht. Wenn du es beim 2. Baby nochmal mit dem Stillen versuchen willst, würde ich mal bei einer Stillberatung anfragen. Evtl. könnte dir auch ein Stillhütchen helfen. Das stößt dann gleich oben am Gaumen an und löst beim Baby den Saugreflex aus.
Alles Gute!

weitere Kommentare laden
5

Hallo,

Es liegt keinesfalls am fehlenden Brustvolumen. Ich habe ebenfalls kleine Brüste, die in der Schwangerschaft gar nicht und in der Stillzeit quasi gar nicht gewachsen sind. Dennoch habe ich meine Tochter 6 Monate voll gestillt und darüber hinaus bis sie 16 Monate alt war gestillt, ehe ich die Stillbeziehung von mir aus beendet habe. An Milch hat es wahrlich nie gemangelt - auch wenn beim abpumpen immer nur wenig raus kam und das ewig gedauert hat.

Die Menge, die beim abpumpen raus kommt, ist kein Indikator ob und wie viel Milch eine Mutter hat. Babys saugen so viel effizienter, dass das nicht zu vergleichen ist. Viele Frauen können gar nicht abpumpen (weil nichts rauskommt) und ernähren ihr Baby dennoch problemlos.

Es gibt auch wirklich kaum Frauen, die wirklich zu wenig Milch haben. Die Anzahl ist verschwindend gering. Wenn ein Baby nach Bedarf angelegt wird und auch Clustern darf (tagelang gefühlt stündlich an die Brust, wann immer es will, so lange es will), dann wird ausreichend Milch vorhanden sein. Denn darüber wird der Bedarf gesteuert und die Produktion angeregt.
Leider ist es noch immer ein weit verbreiteter Irrglaube, dass Frauen zu wenig Milch haben und dass Babys nur alle 4 Stunden trinken dürfen/sollen.

6

Mhh also in der ersten Schwangerschaft sind meine Brüste auch nicht wirklich gewachsen, zum Schluss bisschen, stillen hat aber wunderbar geklappt (anfangs stillhütchen)
Jetzt zweite Schwangerschaft und morgen erst NMT sind die prall… aber das sind die bevor ich meine Tage bekomme eig immer .. hoffe bleiben jetzt mal etwas praller 🧐😂

15

😄🍀 Danke für deine Antwort

7

Also meine Brüste sind auch klein und sind bisher auch nicht viel größer geworden. Wie in meiner 1. Schwangerschaft schon. Gestillt habe ich trotzdem voll.
Das ist ein Mythos, dass kleine Brüste zu wenig Milch produzieren können bzw. überhaupt hält sich das Gerücht hartnäckig.
Nur weil das Baby ständig an die Brust will ist das kein Zeichen man hat zu wenig.
Und mit Abpumpen (Handpumpe) hat es wenn überhaupt nur bei gleichzeitigem Stillen bei mir funktioniert.

14

Meine Tochter nahm anfangs ab und habe daher nebenbei abgepumpt in der Hoffnung was anregen zu können. Aber leider wars nicht so.

Meine Frage hat sich aber nun geklärt, ich hoffe es verläuft diesmal etwas besser 😊

8

Bei mir war und ist es wieder so :D
Und ich stille seit 2 Jahren ;)
Das Volumen der Brust sagt nichts übers Stillen aus :)

Lg🍀

13

Da bin ich froh, danke!

11

Hi, hab mir 2017 die Brüste machen lassen und hatte einen Umfang nach OP von 89.. in der Schwangerschaft auf einmal 106.. es war furchtbar. Ich fand es schrecklich und riesig. Gestillt habe ich nicht, deshalb weiß ich nicht, ob das viel Milch gegeben hätte. Jetzt bin ich wieder schwanger und wünsche mir nur eins - Brüste bleibt wie ihr seid :-D

12

Dann drücke ich dir die Daumen 😄

Um das Wachstum selbst ging es mir nicht, da ich froh bin, so wie sie sind, aber dachte halt es könnte mit dem Stillen ein Zusammenhang geben. Aber anscheinend nicht, was super ist 😊