Schwanger nach 2. FG

Hallo ihr Lieben,
ich habe am Samstag (ES+10) nach zwei Fehlgeburten Anfang des Jahres wieder positiv getestet. Von ES+7 bis ES+11 hatte ich mit heftiger Übelkeit, Müdigkeit und Kreislaufproblemen zu tun. Seit gestern geht es mir wieder total gut und ich habe nur noch ganz leichte Übelkeit. Das verunsichert mich gerade total. Vorhin habe ich nochmal mit Mittagsurin und einen 25er -Test deutlich positiv getestet. Mich wundert es nur sehr, dass die Schwangerschaftsbeschwerden so plötzlich wieder weg sind.
Ach ja, ich habe übrigens eine zweijährige Tochter, deren Schwangerschaft sehr schön und unkompliziert war.
Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?
Lieben Dank für eure Antworten!

1

Hallo 🙂
Ich habe am Donnerstag positiv getestet.
Ich habe eine Fehlgeburt in der 6 ssw gehabt und danach ein Gesunden Sohn zur Welt gebracht, der inzwischen schon vier Jahre alt ist. 🙂
Ich habe mens artige Schmerzen und im unteren rückenbereich Probleme. Ich habe leider Keine Übelkeit und habe gestern meinen ersten Frauenarzt Termin gehabt.. Er sagte, dass es normal ist wie die Anzeichen kommen und gehen. Das hat nichts mit ss zutun, da brauchst du dir keine Sorgen machen. 🙂
Ich bin in der 5ssw und habe auch sehr sehr große Angst wieder eine Fehlgeburt zu erleiden.. Die Angst besieht leider die Freude zur Zeit. 🙈

2

Besiegt* tut mir leid, mein T9 bastelt manchmal neue Wörter. 🙈

3

Da sind wir momentan in einer ganz ähnlichen Situation. Ich fühle mich auch nicht schwanger und habe Angst, dass es wieder nicht hält. Meine FG waren in einmal in der 6. und dann in der 8. SSW (bin direkt im nächsten Zyklus nochmal schwanger geworden).
Irgendwie traue ich mich nicht, Freude zuzulassen, weil die Angst vor einer erneuten Enttäuschung wieder groß ist. Auf der anderen Seite habe ich schon ein wunderbares Kind und bin sehr dankbar.
Mein erster Termin beim Gyn ist in über zwei Wochen. Nehme zusätzlich noch Famenita.

Ich drücke dir von ❤️ die Daumen, dass bei dir alles gut geht.

weitere Kommentare laden
7

Hallo,

ich fühle mit dir. Hatte auch eine FG in der 8. Woche letztes Jahr und davor eine MA. Bin jetzt in der 5. SSW und habe auch kaum Anzeichen bis auf manchmal großen Hunger und Stimmungsschwankungen. Die Angst besiegt auch bei mir die Freude gerade weil ich mich so „unschwanger“ fühle verglichen zu davor. Ich traue mich noch nicht einmal einen Termin beim Gyn auszumachen weil es das letzte Mal der Termin war an dem wir erfahren haben, dass es eine FG wird.
Ich wünsche dir bzw euch allen alles alles Gute und wunderbar erfolgreiche Schwangerschaften!!

8

Vielen lieben Dank! ❤️ Das wünsche ich dir auch von ❤️!
Ich denke, dieses „Sich-nicht-freuen-können“ und das Gefühl des Nicht-Schwangerseins sind Schutzmechanismen, die einen davor bewahren ins Bodenlose zu stürzen, wenn es wieder nicht klappen sollte.
Dieses Hibbeln, Warten und Hoffen macht einen wahnsinnig und hört gefühlt nie auf. Zuerst hibbelt man auf einen positiven SST, dann auf einen guten US beim Gyn, später dann, dass das Kind gesund wird, usw.

9

Danke danke!
Ja, genau so wird es kommen. Ich hoffe jedoch ganz doll, dass sobald es geboren ist und man das Kind anfassen kann und die äußeren Umstände tatsächlich beeinflussen kann ( im Gegensatz zu während der Schwangerschaft), dass ich dann wieder mein normales, recht unerschrockenes Ich zurück erlange. Wir müssen einfach mutig sein und ausharren der Dinge die da kommen. Auch wenn es soooo schwer ist.
Ganz liebe Grüße

10

Ich hatte vor 8 Jahren zwei Fehlgeburten. Das war sehr schlimm für mich. Meine Ärztin wollte jedoch erst weitere Untersuchungen machen, wenn eine 3. dazu kommt. Das kam mir damals ziemlich herzlos vor, aber aus heutiger Sicht muss ich leider sagen, dass dieses Vorgehen schon auch seine Berechtigung hat. Meine Ärztin erklärte mir es damals so, dass der Körper oft ein paar Anläufe benötigt um die Schwangerschaft zu proben und dann klappt es.
Unser 3. Versuch war positiv und wird diesen Herbst eingeschult. Im Anschluss klappte es zwei Mal mit nur ganz kurzen Wartezeiten und ohne weiter Fehlgeburten. Danach begann irgendwie alles wieder von vorne. Ich wurde schwanger und verlor das Kind, dann nochmal und bekamen wieder Blutungen und das Kind ging ab. Das war sehr hart für mich. Doch auch dieses Mal war unser 3. Versuch erfolgreich. Ich wünsche dir von Herzen, dass dein 3. Versuch auch erfolgreich ist.

11

Danke, dass du deine Geschichte mit uns teilst. Es tut mir sehr leid für dich, dass du so viele Fehlgeburten erleiden musstest. Ich bin so dankbar dafür, dass meine erste Schwangerschaft mit meiner Tochter auf Anhieb so gut geklappt hat. Die Fehlgeburten sind wohl meistens eine „Laune der Natur“ (wie viele Ärzte zu sagen pflegen). Ich hoffe auch inständig, dass diesmal alles klappt. Ich habe auch lange gebraucht, um mich körperlich von den Fehlgeburten zu erholen.
Gibt es Updates bei euch?
Ich habe meinen ersten Termin beim Gyn nächste Woche Donnerstag. Ansonsten habe ich viel mit Müdigkeit, Brustspannen und Unterleibsziehen zu tun, aber keine Übelkeit mehr.