41+0 Einleitung - Erfahrungen

Hallo ihr Lieben, war heute bei meiner FA da ich über ET bin. Morgen bin ich bei 41+0 und sie hat bereits einen Termin für mich zur Einleitung gemacht. Bin natürlich sehr aufgeregt...

Könnt ihr mir eure Erfahrungen mitteilen?

1

Huhu!
Bei 41+0 schon Einleitung? Man doch 14 Tage Zeit zum übertragen. Möchtest du das denn? Wie geht es denn deinem Krümel?
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass eine eingeleitete Geburt egal wie (Wehentropf oder Gel etc ) schmerzhafter ist wie eine Geburt ohne Hilfsmittel. Ist aber natürlich meine Erfahrung kann bei anderen natürlich anders verlaufen sein. (Bekomme demnächst übrigens Kind Nr. 4😅)

2

Hallöchen 🤗

Ich bin morgen auch bei 41+0, mal schauen was mein gyn morgen sagt 😏

Vor etwas über zwei Jahren wurde bei meiner Tochter auch eingeleitet, ab 40+6, das war ein Freitag. Da hab es mittags das erste mal Gel. Ich hatte danach relativ heftige Wehen, aber mein Muttermund blieb zu 🙄 hab dann abends ein Gegenmittel bekommen und es hat auch sofort aufgehört, also ab ins Bett.
Am nächsten Tag bekam ich morgens Tabletten und mittags nochmal. Gegen späten Nachmittag fingen dann Wehen an. Nicht sonderlich schmerzhaft, aber ich hab schon gespürt dass sich etwas tut. Als ich dann um 22 Uhr ans CTG musste, waren alle Wehen verschwunden und so blieb es dann auch. Ich war schon etwas genervt. Mein Mann ist also wieder heim und ich bin ins Bett.
Um 1:14 Uhr bin ich dann nachts mit ner richtigen Wehe aufgewacht und relativ schnell in den Kreißsaal gewandert. Da hatte ich auf dem Weg dorthin schon 3 Wehen 🙈 schlussendlich kam die Maus um 3:36 Uhr zur Welt 😅
es ging dann also plötzlich ganz schnell 😊

Ich drück dir die Daumen und wünsche dir eine schöne Geburt🥰

3

Soll aus medizinischen Gruenden so frueh eingeleitet werden? Wenn nein, wuerde ich noch warten.
Meine Einleitung endete mit Notkaiserschnitt.
Alles Gute dir.

4

Huhu🙂
Ich werde spätestens nächsten Dienstag eingeleitet ..Es ist mein 6. Kind.Ich kann dir ja mal von uns berichten...
Also mein erstes Kind wurde vor über 16 Jahren eingeleitet bei 40+2 ssw..mit Tropf..Früh um 8 hab ich den Tropf ran bekommen und ca 12.00 uhr hab ich dann Wehen gehabt..vorher hat sich nicht viel getan.Mein Sohn wurde dann 14.35 Uhr geboren💙Ich fand es war auszuhalten😀Kind 2 und 3 kamen spontan und schneller ..aber schmerzhafter.Kind 4 wurde in der 38 ssw eingeleitet weil es Auffälligkeiten gab.Da wurde mit Gel eingeleitet..das dauerte zwar länger...aber war schonender..früh um 8 wurde das Gel gelegt...und getan hat sich erst abends was...21.30 uhr war sie da...hatte aber nur so ne Stunde schmerzhafte Wehen...davor das war alles auszuhalten.Mein 5. Kind kam wieder spontan...und dieses mal tut sich gar nix😁🙈Meine Erfahrung ist...sind die Kinder übern Termin und richtig reif ist eine Einleitung nichts anderes als spontan...sind sie unreif dauert es länger...aber Angst brauchst du nicht haben❤