Update "AG verweigert BV"

Hallo 😊

Vielleicht kann sich die eine oder andere noch erinnern an meinen beitrag vor ein paar wochen. Ich wollte euch gern mitteilen wie es nun ausgegangen ist.

Nochmal kurz eine Zusammenfassung.

Nach bekanntgabe der Schwangerschaft wurde ich einige male gefragt ob ich den einen nachtdienst hier und da noch machen könnte oder auch einen frĂŒhdienst. Ich arbeite in der Radiologie und hĂ€tte dann mit sĂ€mtlichen Patienten Kontakt gehabt, sprich ambulant, notaufnahme,infektiöse, nachts auch gern alkoholisierte Patienten usw usw.
Dies wurde von mir natĂŒrlich verneint.
Das Entsetzen war groß, auch das ich keine Nadeln mehr legen wolle, denn jede schwangere hĂ€tte alles bis zum Schluss weiter gemacht.

Es wurde mir zugestanden mich nur noch zu zweit einzuteilen. Problem war nur das ich tageweise trotzdem allein eingeteilt war, die hauptkollegin hat immer vor mir feierabend, da bin ich also wieder alleine und zuletzt war ich dann mit einem azubi eingeteilt die natĂŒrlich nichts kann und ich hatte wieder zu 50 Patienten Kontakt.

Das Gewerbeaufsichtsamt meinte ich solle die GefÀhrdungsbeurteilung abwarten, diese dauerte 3 Wochen und wurde mir kur mitgeben und nicht mit mir durchgesprochen. Richtig unternommen hat die Sachbearbeiterin nicht, sie stand eher hinter dem AG und meinte grundsÀtzlich wÀre Patientenkontakt ja nicht schlimm.
Der Betriebsarzt meinte zwar ich solle keinen Patientenkontakt mehr haben, aber er könne da auch nichts machen.
Der gyn hat mir auch abslout nicht helfen können.

Ich habe dem Staatsministerium geschrieben in wiefern das alles Mutterschutzkonform sein soll und wie ihre Mitteilung ĂŒber den Umgang mit schwangeren wĂ€hrend corona ausgelegt werden kann. Denn inzwischen zweifelte ich schon an mir ob ich nicht ĂŒbertreibe.
Antwort: sie wundern sich doch sehr das ich noch beschĂ€ftigt werde, aber unternehmen können sie da auch nichts. Die FĂŒrsorgepflicht liegt beim AG.

Wieder war ich allein im röntgen eingeteilt. Also wider den Betriebsarzt kontaktiert, da zumindest er die Auffassung hatte ich dĂŒrfe keinen Kontakt haben.
Er wollte dann nun wenigstens auf arbeit anrufen. Gesagt getan. Und nun endlich nach wochen kam der Stein ins Rollen.
Nun sitze ich endlich im BĂŒro, von dem es vor 3 Wochen noch hieß nan braucht mich dort nicht.

Und ich habe endlich keinen Patientenkontakt mehr 🙏🙏

1

Herzlichen GlĂŒckwunsch.

Ich hĂ€tte lieber Patientenkontakt (wird ja eh jeder getestet, zumindest bei uns), als dass ich in ein BĂŒro versetzt werden.🙈

Ich hoffe man findet da was geeignetes fĂŒr mich.

2

Bei uns wird leider nicht getestet. D.h. alles an ambulanten Patienten könnten dir theoretisch was anschleppen. Zumal ja auch geimpfte trotzdem noch ĂŒbertĂ€ger sein können.
Von den noataufnahme Patienten will ich erst gar nicht anfangen.. 🙄

Klar ist BĂŒro jetzt nicht mein Traum. Aber lieber das als mich potentiell zu gefĂ€hrden. Denn umlagern und hochheben dicker unkooperativer leute bleibt natĂŒrlich auch nicht aus.

3

Oh, das ist ja nicht schön. Bei uns wir jeder, der kommt, getestet, Besucher mĂŒssen 3G nachweisen.
Also die Corona-Gefahr sehe ich recht gering an.
Ich denke aber, so wie ich es bisher bei uns im KH erlebt habe, dass es ein BV gibt.

Lagern etc muss ich als schwangere Krankenschwester bei uns natĂŒrlich nicht mehr.