Hilfe?!? Zwei Fehlgeburten in drei Monaten 😞

Hallo ihr Lieben đŸŒș
Ich weiß gar nicht so richtig was ich jetzt eigentlich hören mag, weil mein Kopf unglaublich leer ist.
Ich hatte jetzt die zweite Fehlgeburt in der det 5/6 ssw. Ich bin jedes mal sofort schwanger geworden, aber der Zwerg möchte einfach nicht bleiben đŸ„ș hcg ist auch bei beiden malen sehr langsam gestiegen.
Gibt es hier MÀdels denen es Àhnlich geht und dann doch noch mit einem gesunden Wunder schwanger geworden sind?
Ich danke euch ❀

1

Hallo Tascha,
Ich habe meine 1. beiden KrĂŒmel auch ziehen lassen mĂŒssen
 es war echt ne schwere zeit. Dann habe ich mich testen lassen ob evtl irgendwas nicht stimmen könnte
 und es kam tatsĂ€chlich was raus. Nehme nun tĂ€glich tablettn und bin aktuell in der 32. ssw - diesmal lĂ€uft alles BilderbuchmĂ€ĂŸig. Dennoch bleibt die Angst, dass auch jetzt im Endspurt immer noch was schief gehen könnte.

Ich wĂŒnsch dir alles gute!
Jutzy und Baby Girl inside
& 2 Sterncheb

6

Danke fĂŒr deine liebe Nachricht ❀ ich werde mal mit meinem Arzt reden und sehe was er sagt. Dir alles Liebe đŸŒș

2

Das tut mir wirklich sehr leid, was Du erleben musst 😔
Mir ging es 2018 genauso. Sogar in zwei aufeinander folgenden Zyklen, einmal 5.Ssw, einmal 8.Ssw.
Was sich da gefunden hat, war einfach nicht in Ordnung.
In der Regel deutet ein langsamer hcg Anstieg darauf hin, dass etwas nicht stimmt - hÀufig liegt eine Fehlverteilung der Chromosomen vor.
Ich bin dann 9 Monate spĂ€ter (Juni 2019) wieder schwanger geworden und habe im Februar 2020 einen gesunden Jungen bekommen 🙏 und jetzt bin ich grade in der 28.Ssw mit seiner kleinen Schwester und es schaut ebenfalls alles gut aus 🍀✊

Kopf hoch und nicht den Mut verlieren!
Liebe GrĂŒĂŸe 💕

5

Vielen Dank fĂŒr deine Nachricht und alles liebe fĂŒr deine schwangerschaft ❀ das macht mir wieder ein bisschen Mut. Liebe GrĂŒĂŸe 😊

3

Hi ja hier bei mir. Bin mit 38 in einem Jahr 4 x schwanger gewesen- meist alle drei Monate auf natĂŒrlichem Weg und es waren jedesmal AbgĂ€nge,Windeier und Ausschabungen brauchte ich auch. Dann in den nĂ€chsten Jahren noch drei Schwangerschaften,wieder Fehlgeburten. Die letzte direkt nach meinem 40 Geburtstag- waren sogar Zwillingswindeier.
Drei Monate spĂ€ter bin ich wieder auf natĂŒrlichem Weg schwanger geworden und hab dieses Jahr einen gesunden Sohn mit 41 bekommen. Hab damals aber auch alles mögliche gemacht,damit es diesmal gut geht. Bei mir lag es wahrscheinlich an schlechter EizellqualitĂ€t plus schlechten Spermien. Hab drei Monate Spezial Pimp my eggs und pimp my sperm beim Mann gemacht. Dazu alle zwei Wochen Akupunktur und Fruchtbarkeitsmassage. Dazu Betreuung in der Kinderwunschklinik trotz natĂŒrlicher Schwangerschaft,weil mein Immunsystem zu stark war. Hab alle 6 Wochen Privigen Infusionen bekommen,dazu wurde die SchilddrĂŒse eingestellt. Außerdem Betreuung in der Gerinnungsklinik,da ich viele Gerinnungsstörungen habe.
Ich wĂŒrde Gerinnung abklĂ€ren lassen, MTHFR Mutationen, SchilddrĂŒse,Mikrobiom , SpermienqualitĂ€t und Immunsystem. Letzteres ist schwierig,da viele Kliniken nicht daran glauben,aber das Immunsystem spielt gerade bei Fehlgeburten schon eine Rolle. Und wenn Du etwas Ă€lter bist, dann die Eizellen verbessern. Aber genug Zeit dafĂŒr lassen- drei Monate sind Minimum. Gilt auch fĂŒr die Spermien. Ich wĂŒnsche Dir viel Kraft und GlĂŒck und umarme Dich aus der Ferne
Gib nicht auf- manche Wunder brauchen nur etwas lĂ€nger
Ganz liebe GrĂŒĂŸe Anja

4

Vielen Dank fĂŒr deine ausfĂŒhrliche Nachricht. Die meisten Ärzte nehmen einen bei zwei FG einfach nicht ernst obwohl eine genauso schlimm ist wie zwar oder drei. Ich hoffe das mein Arzt beim nĂ€chsten Termin etwas unternimmt.
Liebe GrĂŒĂŸe 😊

11

Ich drĂŒcke Dir die Daumen. Persönlich hab ich festgestellt,das man selber alles organisieren und sich informieren muss- und von den Ärzten selber gar nichts oder nur wenig kommt. Die haben gar nicht die Zeit um sich wirklich intensiv mit jedem Patienten zu befassen. Alles was nicht 08/15 ist fĂ€llt ĂŒber den Tisch. Am besten selber schlau machen und dann auch mal etwas fordern oder zumindest vorschlagen und in die Diskussion gehen,wenn nötig. Kann man ja auch nett und sympathisch machen. Und sich nicht gleich abspeisen lassen- notfalls auch den Arzt wechseln. Zu mir meinte ein Kiwu Arzt Sie sind zu alt- geben Sie es auf. Und DHEA wollte er mir nicht verschreiben,da er ja wissenschaftlich arbeitet
Sein Kollege bei dem ich eigentlich in Behandlung war,hat mir ein Rezept fĂŒr Dhea ausgestellt,auch wenn er selbst nicht viel davon hielt. Aber er hat mir vertraut und ist auf mich eingegangen und es war ein Baustein von vielen zum Erfolg. Liebe GrĂŒĂŸe

weiteren Kommentar laden
7

Ich hatte in den letzten zweieinhalb Jahren 3 Fehlgeburten (mit 39, 40 und 41). Untersuchungen haben bei mir ergeben, dass bei mir zum Einen eine Gerinnungsstörung vorliegt und ich außerdem zu hohe Werte an natĂŒrlichen Killerzellen im Blut habe, die den Embryo als Fremdkörper angreifen können. In einer Kinderwunschklinik haben sie mir letztes Jahr keine Hoffnungen gemacht, da meine Eizellreserve gering war und sie auch von einer schlechten QualitĂ€t meiner Eizellen ausgingen.
Nun sahen wir uns gezwungen, unseren Kinderwunsch zu begraben. Doch kurz nach meinem 42. Geburtstag ist meine bis dahin recht regelmĂ€ĂŸige Periode ausgeblieben und ich konnte ĂŒberraschend positiv testen. Jetzt bin ich fast in der 23. SSW und die Kleine entwickelt sich bestens.
Jedoch musste ich fĂŒr den Erhalt der Schwangerschaft viel tun und wurde von meiner FrauenĂ€rztin und einem Gerinnungsmediziner engmaschig ĂŒberwacht. Ich nehme ASS100 und spritze Heparin und musste zu Beginn der Schwangerschaft auf Prednisolon einnehmen, um die Killerzellen im Zaum zu behalten.
Ich drĂŒcke dir die Daumen, dass sich dein GlĂŒck auch noch einstellen wird.

8

Vielen Dank fĂŒr deine liebe Nachricht und fĂŒrs Mut machen ❀ ich werde es nĂ€chste Woche mal mit meinem Arzt besprechen und hoffe das der mich nach zwei FG schon ernst nimmt. Ich wĂŒnsche dir alles Liebe fĂŒr deine Kugelzeit đŸ„°

9

Hallo,
das tut mir unendlich leid fĂŒr euch. Ich wurde in neun Monaten drei mal schwanger, hatte zwei frĂŒhe AbgĂ€nge. Ich hab ne ganz tolle FÄ, die einen Progesteronmangel vermutete und mehrfach im Zyklus Blut abgenommen, was ihre Vermutung dann bestĂ€tigte. Ich habe dann nach ES Progesteron zugefĂŒhrt und wurde innerhalb von ein paar Monaten wieder schwanger. Da ich ziemlich mit den Nebenwirkungen zu kĂ€mpfen hatte und sich das Baby gut entwickelt hat, konnte ich es in der 10. SSW wieder absetzen. Und mittlerweile bin ich am Ende der 37. SSW angekommen.
Vielleicht machst du mal nen Termin bei deinem Frauenarzt.
LG und alles gute 🍀

10

Danke fĂŒr deine liebe Nachricht ❀ ich hab nĂ€chste Woche noch mal einen Termin bei meinem FA. Bis jetzt hat er das leider alles nicht so ernst genommen und ich hoffe das ist nĂ€chste Woche anders. Ich werde ihn auf jeden Fall mal darauf ansprechen.
Ich wĂŒnsche dir alles Liebe fĂŒr die restliche Kugelzeit đŸ„°