Höhere Nüchternwerte dank Insulin ?!?!

Hallo zusammen,
das leidige Thema Schwangerschaftsdiabetes und vorallem der Nüchternwert treiben mich wirklich noch in den wahnsinn!!! 😫

Ich muss seit der 26. SSW 4 mal täglich Blutzucker messen, die Werte nach dem Essen habe ich im Griff - weiß was ich gut vertrage und was eher nicht. Seit kurzem spielt mein Nüchternwert verrückt und ist immer mal wieder an der oberen Grenze und auch etwas drüber, also oft zwischen 90 und 97 und bis jetzt zweimal bei 99 bzw. 100.
Die Ärzte haben lange überlegt ob sie mir nun Insulin verschreiben sollen oder nicht, seit Mittwoch ist es nun so weit und ich muss vorm schlafengehen Insulin spritzen um morgens einen besseren Wert zu haben (Start mit 6 EI)
ich hab bis jetzt zweimal gespritzt, vorgestern und gestern, und seitdem an beiden Tagen den jeweils höchsten Nüchternwert ever gehabt ?!?! 102 und 104 ?!! Wie gibts dass jetzt? Das ganze bringt mich echt nurmehr zum verzweifeln 😩

Das ist echt schon so deprimierend.. dachte gut dann nehm ich halt das Insulin und komme dann morgens wenigstens niedriger raus.. aber dass das jetzt so gar nicht funktioniert und meinen Morgenwert in die höhe treibt ?!?! Bin schon fast ein wenig sauer und hab auch Sorge um mein Baby…

Weiß jetzt auch nicht so recht wie ich weitermache… aufhören? Einheiten erhöhen? Werd auf jedenfalls nächste Woche nochmals hinfahren…
War von euch zufällig schonmal jemand in der selben Situation und hat Tipps für mich?

1

Guten Morgen 😉
Habe zum
Dritten Mal den ssd uns jedesmal mit Insulin… was isst du denn abends? Und wann? Vllt musst du daran was ändern… zudem muss der Körper sich erstmal ans Insulin gewöhnen… 😉

2

Hey bei mir genau das selbe, bin echt am verzweifeln. Bin bereits bei 10 Einheiten und bekomme den Nüchternwert nicht in den Griff. Alle anderen Werte sind gut. Viellech hat ja jemand den ultimativen Tip.

3

Guten Morgen.
In der ersten SS würde der Diabetes bei mir auch so "spät" festgestellt. Am Ende der SS war ich abends bei 28 Einheiten Insulin. Müsste regelmäßig höher gehen. Die Hormone verändern sich leider ständig und das kann positive oder negative Auswirkungen haben.
Mein Diabetologe und ich hatten die Regel, dass ich zwei Tage einen hohen Wert "haben darf". Am zur nächsten Nacht sollte ich dann um zwei Einheiten erhöhen.

In dieser Schwangerschaft hat es manchmal auch gereicht, wenn ich nur um eine Einheit höher oder niedriger gegangen bin.

Und du musst die Zeit beachten. Es geht wirklich um 8-10 Std nüchtern sein. Das Langzeitinsulin braucht auch eine Zeit, bis es dann wirkt. Steht aber im Beipackzettel, wenn du Nachlesen magst.

Mach dich nur nicht verrückt. Denn wenn du dich stresst deswegen, hat das im Endeffekt nur Einfluss auf all deine Werte. 👍

4

Naja, theoretisch kann das schon sein, wenn du abends zu viel spritzt, dann über Nacht unterzuckerst und der Körper um dem entgegen zu wirken massenhaft Zucker freisetzt.
Allerdings verschlimmert sich Schwangerschaftsdiabetes halt auch je länger die Schwangerschaft dauert. Man muss einfach ausprobieren, ob eine Erhöhung der abendlichen Einheiten eine Besserung bringen.

6

Und nachts gegen drei Uhr mal an der Bettkante messen. Da müsste ein UZ sichtbar sein. Und dann kann man die Einheiten reduzieren.

5

Hast du mal nachts gemessen? So gegen 3 oder 4?
Mein Nüchternwert war zu hoch, wenn ich abends zu wenig gegessen hatte oder zu früh! Abends um 10 ne Pizza und ich kam mit Topwerten raus… denn sonst hab ich nachts unterzuckert (um 3 mal gemessen, da hatte ich 57), dann produziert die Leber schön Glucose und der Nüchternwert rauscht durch die Decke. Daher würde ich mal nachts messen…

7

Hm.
Therapie Änderungen würde ich prinzipiell nur nach Absprache mit dem Diadoc machen.
Aber was ich dir raten kann ist Nachts mal die Bz zu messen, so ca alle 2h.
Manchmal ist es so das wenn man zu niedrig rutsch der Körper eine Gegenregulation startet, mit dem messen könntest du evtl zu niedrige Episoden aufdecken.

Das andere was mir in den Sinn kommt ist das sogenannte Dawn Phänomen bei Typ 1 Diabetikern. Da steigen in den Morgenstunden die nüchtern zuckerwerte. Aber ob es das auch bei Schwangerschaftsdiabetes gibt kann ich dir nicht beantworten.
Lg

8

Hallo zusammen,

vielen lieben Dank für die Tipps! Hab das heute gleich mal probiert und um 03.00 Uhr früh gemessen, Wert war bei 92. In der früh um 07 Uhr dann 90, also heute somit halbwegs OK.
Werde das jetzt auch die nächsten Tage machen, da ich ja nicht weiß ob es heute einfach nur eine Ausnahme war oder ob das Insulin nun „wirkt“ :)

9

Willkommen in der Welt der Zuckerzikke.🙈
Egal was du machst, es wird nie 2 genau gleiche Verläufe geben und Murphys law ist auch unumgänglich.
Ich bin als Typ1 da nur langjährig abgehärtet.
Musste die Nacht auch 2x korregieren und bin immer noch über den Werten, aber🤷‍♀️

Alles Gute