Polyp

Hallo đŸ™‹â€â™€ïž

Ich befinde mich jetzt bei 8+0 und kĂ€mpfe seit Anfang an mit Blutungen. Meine FrauenĂ€rztin konnte das bisher nicht begrĂŒnden. Heute Vormittag war es wieder sehr extrem , sodass ich vorhin in der Gyn. Ambulanz war.
Eine nette Ärztin untersuchte mich und sagte nach 1 min, „Sie haben einen Polyp am GMh und deswegen blutet es als“ 

Mich wundert jetzt, dass meine FÄ das nicht erkannt hat , das hĂ€tte mir einige
Sorgen erspart bis dato 😣😣

Hatte schon mal jemand ein Polyp ?
Ich wusste gar nicht so genau was das ist und die Ärztin meinte nur, der geht entweder mit der Geburt ab oder wird danach entfernt.

Dankeschön 🙏

1

Hey, hatte ich schon zweimal, allerdings nicht wĂ€hrend der Schwangerschaft. Bei zweiten Mal war aber nicht ausgeschlossen, dass ich schwanger sein könnte und die haben in der Klinik kurz vor der OP einen Test gemacht.Der Arzt meinte, wenn ich schwanger sein sollte, wĂŒrde man einfach die OP abblasen und nix machen.Scheint also nicht großartig hinderlich zu sein wĂ€hrend einer Schwangerschaft😊

Bei mir hat es sich auch beide Male durch außerplanmĂ€ĂŸige Blutungen geĂ€ußert.Ist aber echt nix Schlimmes und ggf werden sie den nach der Geburt ausschaben, das dauert 15 Minuten unter Vollnarkose, ich war danach beide Male schnell wieder fit.Doof ist halt nur, dass Du diese blöden Blutungen hast und man wahrscheinlich wenig dagegen tun kann
aber kein Grund zur Sorge!

Alles Gute Dir!

2

Huhu ich hatte auch einen Polyp am GebÀrmutterhals der in der 12 ssw entdeckt wurde.
Ich hatte auch immer zwischenblutungen und er war auch schon 6 cm groß.
Dieser wurde mir dann auch entfernt Anfang der 13 ssw ,der Arzt hat mich diesbezĂŒglich aufgeklĂ€rt welche Folgen es haben "Kann" wenn ich ihn lasse und welche Folgen es haben "Kann" wenn ich ihn entfernen lasse.
Nun lag ich heulend im Krankenhaus,und habe mich fĂŒr diesen Schritt entschieden, die OP verlief unter vollnarkose und hat 10 Minuten gedauert.
Der Polyp wurde dann eingeschickt.
Also ich fĂŒr mich kann sagen ich bin jetzt froh den Schritt gegangen zusein,und Mittlerweile GlĂŒcklich in der 27 ssw .
Aber vielleicht besprichst du alles nochmal mit deinem Frauenarzt.
WĂŒnsche dir weiterhin alles Gute

3

Hay :)
Ich hatte / habe auch ein Polype um GMH.
Dies wurde Anfang der ss festgestellt. Ich hatte eine kĂŒnstliche befruchtung und durch hormone kann dies schon mal vorkommen.
Meine FA meinte, dass dies nicht dramatisch wÀre und die meisten von alleine wieder verschwinden. Nach der ss wird nochmal geschaut ob es noch da und und sonst entfernt.
Mach dir keine Gedanken, die sind meistens harmlos :)

4

Hallo!
Ich hatte in meiner ersten ss auch ein Myom. Es sass oben in der GebĂ€rmutterwand und ist in der Schwangerschaft vorallem in den ersten 3 Monaten um ca 3 cm gewachsen. Ich wurde einfach engmaschiger ĂŒberwacht, z.T. Dopplerultraschall etc, aber es ist alles gut gegangen
 ich musste einfach wegen dem Myom einen Kaiserschnitt bekommen, fand ich aber nicht so schlimm. Wenn es nun mal medizinisch notwendig ist, kann ich damit leben. Ich hatte in der FrĂŒh-ss einmal sehr schlimme KrĂ€mpfe, ging dann sofort ins KH, die haben aber nichts gefunden, mit dem Baby war alles ok. Danach habe ich nicht mehr viel davon gemerkt. Das Myom war auch von aussen sichtbar. Ich habe mir das Myom letztes Jahr entfernen lassen und bin jetzt wieder ss, 7+1. ich bin sehr froh, dass ich dieses Myom los bin, zumal ich immer fĂŒrchterliche MenskrĂ€mpfe hatte. Auch beim stillen im KH bekam ich solche KĂ€mpfe wegen des Myoms, dass mir schwarz wurde vor Augen. Nach 3 Tagen mit diesen elenden Schmerzen hab ich dann abgestillt, weil die im kg mir auch keine stĂ€rkeren Schmerzmittel mehr geben konnten wegen des Stillens. Die letzten 6 Monate hab ich kaum noch was gespĂŒrt wĂ€hrend meinen Tagen.
Nun bin ich diesmal schwanger und habe kein Myom.