Gebärmutterhalsverkürzung 1.SS, wie verlief die zweite

Hallo,
Ich hatte in meiner ersten SS vor acht Jahren mit einer GMH Verkürzung und vorzeitigen Wehen zu kämpfen. Es ging alles gut und ich bin mit Schonung und Magnesium bis 38+2 SSW gekommen und haben eine gesunden großen Jungen spontan entbunden.

Nun bin ich wieder schwanger und in der 18.SSW und so langsam kommen die alten Ängste wieder hoch vor einer Fehl- bzw Frühgeburt.

Wie lief denn bei euch die zweite SS nach GBH Verkürzung und vorzeitigen Wehen in der ersten SS?

1

Hey!
Bei mir war es in der ersten SS genau so. Musste schon ab der 14. Woche hochdosiertes Magnesium gegen vorzeitige Wehen nehmen. Um die 20. Woche war der GMH schon nur noch bei 2cm ...
So hielt es sich aber und schlussendlich bin ich sogar fast ne Woche über Termin gegangen.
...
Bei Nr. 2 und Nr. 3 war überhaupt nix auffälliges mehr. Und jetzt bei Nr. 4, der im Abstand von 8 Jahren zu unserem jüngsten kommt, steht der GBH wie ein Stein bei 5cm! Da hoffe ich jetzt so langsam, dass der sich doch mal verkürzt. Bin heute 33+6

3

Das lässt mich hoffen. Werde es aber beim nächsten Termin mal ansprechen dass sie vielleicht mal nachschaut. Danke für deine Antwort und noch eine schöne Restschwangerschaft

2

Bei meiner ersten Schwangerschaft vor 7 Jahren mit Zwillingen hatte ich ab der 32. SSW eine Verkürzung mit deutlichem Trichter. Mit Schonung zu Hause sind wir dann aber problemlos bis in die 38. Woche gekommen und ohne Kaiserschnitt hätten sie es auch noch länger im Bauch ausgehalten. Jetzt mit nur einem Kind ist mein Frauenarzt davon ausgegangen, dass es überhaupt keine Probleme geben wird. War leider nicht so und er hat mich in der 30. SSW ins Krankenhaus eingewiesen, da die Verkürzung diesmal noch mehr war und es auch wieder einen Trichter gibt. Woran es diesmal liegt, keine Ahnung...

4

Einen richtigen Grund gab es bei mir beim ersten Mal auch nicht. Werd es beim nächsten Term8n auf jedenfalls ansprechen und kontrollieren lassen. Drücke dir die Daumen das trotzdem alles gut verläuft und du noch weit kommst in mit Zwerg im Bauch. Danke für deine Antwort

5

Ich kann dir nur von meiner Bettnachbarin im KKH berichten. In der ersten SS lag sie mit verkürztem GMH im KKH und ihr Sohn kam als Frühchen zur Welt. 6 Jahre später meinte ihre FÄ dass dies nicht nochmal sein muss. Leider wieder so, ab der 32. SSW stationär, permanent an der Tokolyse um die Wehen zu hemmen, GMH wieder verkürzt. Bei 34+0 wurde sie trotz Wehen entlassen und ist zuhause mit schonen bis 36+6 gekommen.
Das Ende war also gut 🙂

6

Danke für deine Antwort.

7

Bei meiner ersten SS vor 12 Jahren ging es mir genauso wie dir. An der 28. Woche Frühwehen, GBMH auf 1,25 cm und Mitzermund 2cm offen. War dann nur gelegen und am Ende musste ich sogar eingeleitet werden weil meine Maus nicht raus wollte 🤣

Jetzt bin ich fast in der 32. Woche und habe keinerlei Probleme. Keine Wehen, GBMH bei fast 5 cm, Muttermund fest verschlossen.

8

Hallo hemmi,
hatte in der 1. Ss auch vorzeitige Wehen und einen verkürzten Gebärmutterhals ab der 30. Ssw und musste ab da liegen.
Jetzt in der 2. Ss ist mein Gebärmutterhals sogar schon seit der 10. Ssw verkürzt, seit der 14. Ssw hab ich einen Pessarring und liege seitdem sehr viel.
Wünsche dir von Herzen, dass du diesmal verschont bleibst!
Alles Gute!
Gretel 34+3 💙