Übelkeit nach Progesteron / Famenita Absetzung besser ?

Hallo ihr lieben, wie in meiner ersten Schwangerschaft leide ich auch dieses Mal an starker Übelkeit in den ersten Woche aber diese ist anders und ich habe auch jetzt schon sehr sehr schlimmes Sodbrennen und immer einen sauren Geschmack im Mund von der Säure, sowie Darmprobleme . Aufgrund zweier Fehlgeburten dieses Jahr sollte ich in dieser morgens und abends Famenita 200mg nehmen bis ein einschließlich zur 12 ssw. Mein Alltag ist wirklich eine Katastrophe. Nun sagte eine befreundete Schwangere zu mir, dass bei ihr die Beschwerden erheblich besser wurden mit absetzen des progesterons ab der 12 Woche . Sie dachte erst ja die typische 12 Woche erreicht da wird es besser aber der Arzt versicherte ihr auch, dass das Progesteron eben auch Nebenwirkungen hat, die man natürlich gern in Kauf nimmt .

Jetzt meine Frage zu euren Erfahrungsberichten, wurde es bei euch besser mir absetzen des zusätzlichen progesterons?

Nach Absetzen des Progesterons Beschwerden besser

Anmelden und Abstimmen
1

Nimmst du es denn oral? Ich habe täglich zweimal 200er vaginal genommen. Auch ziemlich lang, bis zur 20. Woche etwa. Habe aber keine Übelkeit gehabt, kann daher also nicht von Veränderungen berichten.

6

Guten Morgen, ich musste es erst oral nehmen das war ganz schlimm und daraufhin vaginal

2

Hallo,
ich habe aufgrund eines Progesteronmangels ebenfalls Famenita genommen, 100 mg abends vaginal. Mir ging’s unglaublich elend. Da sich das Baby gut entwickelt hat, habe ich das Progesteron in der 9. SSW ausschleichen lassen und in der 10. SSW dann komplett abgesetzt. Ein paar Tabletten hatte ich noch übrig - für den Fall der Fälle. es ging aber alles gut und seit gestern bin ich in der 38. SSW. Nach dem absetzen ging’s mir dann relativ schnell besser.
LG und alles gute

9

Ich nehme sie noch zu Ende bis zur 13 aber deine Antwort macht mir bezüglich meines Zustandes trotzdem Mit vielen Dank 😊

3

Wenn du es Oral nimmst, dann können das Nebenwirkungen sein. Vaginal denke ich eher nicht. Ich würde es mit deinem FA besprechen. Wie weit bist du denn?
Viele Schwangere haben diese Symptome natürlich auch als normale Schwangerschaftsanzeichen. Ich zb auch. Auch nachdem ich kein Famenita mehr genommen habe.

4

Ich nehme es auch vaginal. Meine Ärztin hatte mir das empfohlen, damit sich die Nebenwirkungen in Grenzen halten. Mir ist zwar auch etwas übel, aber übergeben musste ich mich noch nicht.
Wahrscheinlich geht es nach dem absetzen vorbei!

5

Guten Morgen,
Ich würde dir nicht empfehlen es „einfach abzusetzen“ das könnte die SS negativ beeinflussen. Ich hab Famenita (also Progesteron) bis zur 14.SSW morgens und abends vaginal eingenommen und hatte keinerlei Nebenwirkungen davon. Mein Gyn meinte auch wenn man es vaginal nimmt, dann hat man nahe zu keine Nebenwirkungen. Ich war auch froh, dass ich es vaginal bekommen habe, denn ich hatte auch mit sehr starker Übelkeit und Erbrechen zu kämpfen. Und ich weiß nicht ob ich es oral so lange hätte bei mir behalten können, so dass es seine Wirkung entfalten kann.
Versuch es doch einfach mal Vaginal ☺️😉

7

Guten Morgen ☀️

Also ich habe es auch bis 12+0 täglich eingenommen allerdings oral.
Meine FA hat mir das nahegelegt wegen der Nebenwirkungen.
Ich hatte dennoch mit Verstopfungen, Blähbauch & Unwohlsein im Darmtrakt zu kämpfen & nach absetzen hat sich das wieder zum guten verändern und wurde deutlich angenehmer.

Mir ist es das aber Wert gewesen, denn unserem Krümel geht es gut 💙

Alles Gute 🍀

8

*vaginal meine ich. 🙈