1. Entbindung Geburtsstillstand - auf 2. Geburt vorbereiten

Hallo zusammen,

Ich hatte vor zwei Jahren nach 18 Stunden Wehen einen Kaiserschnitt aufgrund eines Geburtsstillstands. Der Muttermund ging leider nicht weiter als 4 cm auf.

Nun steht Ende November meine zweite Geburt bevor und ich wünsche mir sehr eine natürliche Geburt.

Ich frage mich, ob es hier Frauen gibt, die ebenfalls einen Geburtsstillstand hatten und bei der folgenden bzw nächsten Entbindung irgendwelche Vorbereitungen getroffen haben. Zum Beispiel durch Osteopathie, oder auch anderem. Und falls ja, hat es denn geholfen?

Freue mich über Erfahrungsberichte:)

1

Einen Stillstand hatte ich zwar nicht, aber dafür auch eine lange Geburt. 17 Stunden im kh mit anschließender zangengeburt, falsch sitzender pda... 😑
Ich habe viel gelegen unter der Geburt und hänge es beim zweiten komplett anders gemacht. Keine PDA und fast nur den Gang rauf und runter. Es hat auch nur 9 Stunden gedauert😆
Aber ich habe mich wohler dabei gefühlt.
Daher habe ich allen meinen Freundinnen geraten sich zu bewegen und nicht nur auf dem Bett zu liegen.
Alles gute dir!

2

Bei mir ging es auch nicht weiter, durch PDA bin ich aber einem KS drumherum gekommen. Aber leider Saugglocke. Die Geburt war richtig krass und schwer, danach war ich 3 Wochen geschwächt, konnte kaum laufen vor Schwäche und Kreislauf, habe meinen Sohn weder getragen noch gewickelt oder umgezogen in dieser Zeit.

Bei Geburt 2 hatte ich dann wirklich Angst vor allem, dass es wieder so kommt.
Ich hatte aber keinen Stillstand, die Geburt ging so schnell dass keine Zeit für Schmerzmittel war 🙈 nach 2,5 Stunden war mein zweiter Sohn sehe Komplikationslos geboren (Geburtsverletzung und Not-OP wegen Plazenta mal ausgenommen). Und direkt danach war ich trotz Wehensturm und kleiner OP in vollnarkose richtig fit💪

Ich denke, jede Geburt ist anders! Du hast gute Chancen auf eine zweite ganz andere Geburt. Das einzige ist die KS Narbe, die vielleicht Probleme bei einer Spontangeburt macht