Reißender Schmerz

Guten Morgen ihr lieben ☀️

Ich frage mich, ob es einen Tag gibt wo ich nicht euer Schwarmwissen brauche. 🙈

Die Nacht war für mich leider sehr kurz. Ich bin gestern in die 11ssw gerutscht und beim Gyn sah alles Tippi top aus. Bisschen kleiner das Murkel, aber nach Lehrbuch wachsen ist ja langweilig. 😅

Und zwar hat unser Kater heute Nacht ganz schön Mist Veranstaltet und als ich aufstehen wollte aus dem Bett, bin ich irgendwie seitlich aufgestanden mit dem rechten Bein zuerst. Und kurz danach dachte ich mich zerreißt es im Unterleib. Ich stand dann im Flur und musste mich echt krümmen. Es hat so gestochen und gerissen dass da genauso gut ein Messer hätte sein sein können. Okay, bisschen dramatisch geschildert....

Nun weiß ich dass die Mutterbänder gut und gerne mal fies sein können, habe ich auch selbst beim Husten schon gemerkt. Aber doch nicht so!!!!! Das heute Nacht war wirklich zerreißend. Nach 1 Minute war der Schmerz weg aber ich hab total Angst bekommen dass ich mir was eingeklemmt, gerissen hab oder das Kind irgendwie gequetscht wurde.

Habt ihr eine Idee was das gewesen sein könnte? Sind die Mutterbänder so schlimm?

Lieber Gruß und schönen Start in den Tag ☀️

1

Guten Morgen, also ich hatte das in meiner 2. SS auch 2 mal. Meine Hebamme sagte es waren die Mutterbänder. War auch beim Aufstehen aus dem Bett bzw der Couch. Bin inzwischen 38+4 und es ist alles super 🍀

2

Die mutterbänder können schon so fies weh tun. Besonders wenn man auch schnell bewegen möchte. Es wird ja einfach alles lockerer.
In der ersten ss hatte ich das auch und konnte manchmal gar nicht aufstehen.
Jetzt habe ich es mit den unteren bauchmuskeln. Wenn ich zu schnell aus dem Bett aufstehe oder mich denn Tag viel bewegt habe, dann fühlt es sich an als würden sie reißen, weil sie so stark verkrampfen.
Nimmst du denn schon Magnesium?
Damit kannst du es erstmal versuchen.
Wenn du dir aber unsicher bist, dann lasse es lieber abklären.
Alles gute dir!

3

Dankeschön ☺️ da ich anfangs wegen jeden murx mein Arzt war, möchte ich das jetzt nicht mehr. Die Ärztin ist schon immer sehr lieb aber ich möchte mir das verspielen.

Ich werde glaube zum Wochenende hin einfach mit dem sonoline reinhorchen und wenn alles gut ist, waren es vermutlich die Mutterbänder. Die dann echt meinen Respekt haben 😳

4

Es klingt schon danach als wären es die mutterbänder. Ich meine nur, weil ich ja kein Arzt bin...
Aber kann ich verstehen, dass man mich wegen jedem bisschen beim fa auf der Matte stehen möchte.
Ich bin mit dem dritten schwanger und man sollte meinen, man kennt schon so einiges, aber es ist gefühlt, als wäre es meine erste Schwangerschaft und frage auch viel bei meinem fa nach und komme mir jedes mal blöd vor🙈

5

Das kenne ich, dachte schon ich wäre die einzige! Es fühlt sich bei mir ab und an beim aufstehen oder drehen im Bett so an als würde mir mein Bauchmuskel reißen. Mutterländer sind das glaube ich nicht… es hört dann nach einigen Sekunden wieder auf, spätestens nach ner halben Minute. Ich hab eher das Gefühl es hat was mit der lockeren Muskulatur zu tun..in jeder SS habe ich es auch eher bekommen. Jetzt sogar schon in Woche 8 oder so. In der ersten erst in den höheren Monaten.
Keine Ahnung was das ist aber es ist nicht schlimm.

6

Ich hatte das gestern nach dem Niesen 😅 so arg das ich keine Luft mehr holrn konnte, das hielt sicher 3 min an und dann war ea so schnell weg wie es da war.

Ja ja diese Mutterbänder 😅

Bin in der 16 ssw.

7

Guten Morgen 🙂,
Ich bin zwar auch kein Arzt, hatte das aber in meiner ersten und der jetzigen Schwangerschaft auch. Mein Physio meinte, dass sich halt die ganze Bauchphysiologie ändert, sich die Muskeln anders anordnen und die Bänder alle dehnen, da kann es schonmal ordentlich zwierbeln😖

8

Oh ja, das kenne ich leider zu gut 😖 Habe vor ein paar Tagen selbst einen Post dazu verfasst, nur im anderen Unterforum.
Habe diese Schmerzen fast jede Nacht, bei fast jedem Drehen im Bett. Habe deswegen seit Wochen keine Nacht mehr durchgeschlafen. Auch beim Niesen kommt dieser Schmerz.
Komischerweise fühlen sich die Schmerzen genauso an wie die Schmerzen an den Eierstöcken nach der Punktion und Überstimulation (hatte eine ICSI), meine Frauenärztin meint aber, das sei ganz normal 🤷‍♀️ Kann mich nicht erinnern, solche Schmerzen in der ersten Schwangerschaft gehabt zu haben. Zumindest nicht so oft.

Ich fürchte wir müssen da leider durch 😩

Liebe Grüße
Krebsfrau (17+4) mit Wirbelwind (2J.)