Frage zum Datenschutz - Mutterpass

Guten Morgen,

Eine kurze Frage zum Thema Datenschutz:

Darf mein Arbeitgeber Einsicht in meinen Mutterpass bekommen? Heißt wenn ich die Schwangerschaft bekannt gebe, darf er dann den Mutterpass verlangen?

Vielleicht weiß jemand von euch bescheid.

1

Nein

11

Danke!

2

Hallo

Soweit ich weiß, darf er das nicht, er kann allerdings eine Schwangerschaftsbescheinigung verlangen. Die gibt es beim Frauenarzt für 10€, welche man vom Arbeitgeber zurück bekommt.
Da steht dein Name und dein Geburtsdatum drauf, sowie der voraussichtlich ET des Babys.
Bei mir war das so ein kleiner Zettel.

Ich hoffe, ich konnte dir etwas helfen. 😊

Ich wünsche dir ein schönes Wochenende. 🍀

3

5 Euro bei uns.

9

Oh, ich dachte, dass wäre einheitlich geregelt.
Wieder ein bisschen schlauer. 😅

weitere Kommentare laden
5

Huhu

Steht sogar iwo vorne im mutterpass drin dass niemand Einsicht verlangen darf.

LG Nalea

14

Danke für die Antwort. Habe direkt mal nachgeschaut und es steht direkt auf der ersten Seite. Durch den Umschlag, den ich über den Mutterpass habe, habe ich das gar nicht gesehen 😅

6

Nein, darf er nicht. Das steht auch im Mutterpass drin. Was er hingegen darf, ist eine Bestätigung vom Arzt verlangen. Die Kosten dafür muss er dir dann erstatten.

15

Danke 😊

7

Nö, darf er nicht. Die Bescheinigung von Frauenärzten reicht aus. 😌

LG

8

Vom LBV wurde ich auch, wegen Mutterschutz glaube ich, gebeten eine kopie (bzw einen Email -Anhang) zu schicken mit dem Hinweis ich könnte ja schwärzen/ unkenntlich machen, wenn sie was nicht lesen sollen. gesagt, getan 😁 bis auf Name und ET hab ich ALLES unkenntlich gemacht (vor allem die Risiko-SS- Sachen und da waren auch Infos zur Künstlichen Befruchtung eingetragen und sowas. Das geht die ja nun wirklich nichts an!). bestimmt hätte denen aber auch ein wisch vom Arzt gereicht, hab ich nur vorher nicht dran gedacht

17

Nein, darf er nicht. Ich habe ihm aber dennoch eine Kopie des Umschlages (Da steht mein Name) sowie die Seite auf der der errechnete ET steht (alles andere geschwärzt) gegeben. War für mich so unkomplizierter, sonst hätte ich extra nochmal zum Gyn gemusst, da die nächste Vorsorge noch etwas hin war….

19

Nein ! Das darf er nicht :)