Wann Schwangerschaft verkünden?

Hallo allesamt, ich habe ganz frisch positiv getestet und bin guter Hoffnung das alles gut geht und der Krümel es sich ganz gemütlich macht :)
Den Termin bei der FA habe ich bewusst später ausgemacht, werde da um die 8 SSW herum sein.
Ich weiß seit 1 Woche von dem positiven Test und habe mich natürlich vorbildlich was Thema Alkohol angeht verhalten.
Es ist üblich bei unserer Familie sich 1x wöchentlich zu treffen und bei gutem Essen einen Wein zu genießen. Auch mit unseren Freunden treffen wir uns regelmäßig. Es stehen so viele Geburtstage an.
Ich wollte die Nachricht an die Familie Ende Oktober (dann 9ssw) verkünden, wenn alles von der FA bestätigt ist
Oder was würdet ihr machen ? Immer ausreden parat halten? Oder wäre es grundsätzlich für euch zu früh? Wir wollten eigentlich 12 Wochen aushalten, aber das wird sicher nicht funktionieren..
Wir sind fast 2 Jahre an Baby Nr. 3 am basteln und würden die frohe Botschaft natürlich gerne mit allen Teilen, weil wir so aus dem Häuschen sind :D

1

Hey also wir verkünden die tolle Neuigkeit am Donnerstag wenn ich beim Arzt war da bin ovchzdann ca 8+4....Und hoffen das da alles gut ist 😊❤️
Länger halten ich das eh nicht aus 🤣

2

Wie schön :) wie werdet ihr die schöne Nachricht verkünden?

3

Hallo Evi,
Erstmal herzlichen Glückwunsch 🎉
Ich habe bei 4+2 positiv getestet und meine Gyn hatte mir empfohlen es meinem Arbeitgeber direkt zu sagen. Ich bin kinderkrankenschwester in einer großen Klinik und es war klar, dass ich wegen Corona und den Bedingungen sofort ins Beschäftigungsverbot komme. Somit wussten es direkt in der 5. ssw alle meine Kollegen. Da mir es zu blöd war es im Familien und Freundeskreis zu vertuschen das ich Nichtmehr arbeite hab ich es direkt öffentlich bei allen gemacht.
Zumal es bei mir so ist:
Jeder der mich kennt weiß, ich war immer für ein sektchen oder einen Drink zu haben. Außerdem hab ich natürlich ab sofort Nichtmehr geraucht. Was ich damit sagen will, bei mir wäre das SOFORT aufgefallen alleine wegen Alkohol und dem plötzlichen Nichtmehr rauchen.
Natürlich sind die ersten 12 Wochen eine unsichere Sache. Wir wären eben im Schlimmsten Fall auch damit sehr offen umgegangen.
Positiv denken und ab jetzt alles genießen was kommt!
Alles liebe
PP

4

Dankeschön, auch für deinen Beitrag. Der macht mut zur Sache und ich denke wir werden auch nicht viel länger warten, weil ich eben genauso die erste bin mit einem Glas Wein 1-2 Mal die Woche. Das würde nicht nur sofort auffallen, krank sein oder Antibiotika einnehmen oder Mal fahren ist ja ok. Aber so oft wie wir unterwegs sind ist es halt nicht machbar. Es ist keine streng geheime Sache, wir sind ja keine 20 mehr :-D
Und im schlimmsten Fall, da hast du Recht, sollte man auch offen darüber reden.

5

Hallo,

also ich bin nun in der 11. SSW und habe es immernoch niemandem gesagt.
Es ist komisch das so für sich zu behalten, aber ich möchte die Bombe noch nicht platzen lassen. Es ist auch unser 4. Kind (und letztes ;-) ), aber ich weiß wie man da in der Familie staunen wird. Ich habe da gerade noch keine große Lust drauf.

Es weiß schon langsam ein kleiner Teil der Familie meines Mannes und 1-2 Freunde.

Wir treffen uns morgen mit meiner Mutter und ihrem Mann zum Barbeque. Ich bin die ganze Zeit am überlegen, es meiner Mama morgen zu erzählen. Ich habe das Gefühl, das ich es auch tun werde.

Bei meinem Vater und seinem ganzen (Läster-) Familienanhang warte ich noch wenige Wochen.


Lg,

15

Das verstehe ich. Wenn vor einem die negative Welle liegt , dann genießt man die kleine Blase so lange es geht.
Alles gute dir :)

6

Ich bin in der 15. SSW und bei mir wissen es nur meine drei besten Freundinnen und die zwei besten Freunde meines Partners. Die halten seit ein paar Wochen dicht, der Familie traue ich es nicht zu sagen.

Das liegt daran, dass ich niemanden enttäuschen möchte. Ich habe vor 9 Jahren ein Baby still zur Welt gebracht (schwere Präeklampsie) und im März in der 8. SSW eine FG erlitten.

Keine Ahnung wieso ich so schreckliche Angst habe jemandem etwas zu sagen. Wahrscheinlich liegt es bei mir daran, dass ich kein Mitleid will, wenn etwas passiert. Ebenso möchte ich keine Fragen beantworten müssen oder in irgendeiner Art als "Sonderling" behandelt werden.. 🥺

Jetzt brauche ich nur einen Plan, wie ich mich aus der Affaire ziehe, wenn die Feiertage kommen. Der Termin ist eigentlich im März 😳

Ich wünsche dir alles, alles liebe für die SS❤️

7

Zu Weihnachten wirst du wohl die Schwangerschaft schlecht verbergen können.

12

Ich weiss.. Setze meine Hoffnung auf meine Vorderwandplazenta und übergrosse Hoodies 😂🙈

weitere Kommentare laden
8

Für mich/uns ist es klar bis nach dem ETS zu warten.
Ich habe dafür viele Ausreden/Gründe parat:
-Kind 1 schläft schlecht, das überlebe ich nicjt wenn ich Alkohol trinke
-Ich muss mom. Antibiotika nehmen
-ich versuche abzunehmen, da ich endlich wieder die Figur vor der 1. Ss haben will
-ich war "gestern" schon betrunken

Gibt sicher noch mehr ausreden.

Beim 1. Kind haben wir auch bis zur 12. Ssw gewartet.
Diesmal wird es wohl die 14. Ssw, da mein ETS so spät ist.

Aber mach doch wie es für dich passt! Wenn dich das Geheimhalten stresst dann sag es besser nach dem 1. FA Termin.

Wir haben gerne unser kleines Geheimnis🥰

10

Huhu 🤗
Ich glaube das ist auch so ein bissel Einstellungssache. Ich würde es zwar auch unendlich traurig finden wenn es im Abort endet, aber leider hat man da ja eh kein Einfluss drauf.

Meinen Arbeitskollegen hab ich es sofort gesagt. Wir haben unendlich viel Arbeit und viel zu wenig Leute und es war mir einfach zu blöd das es nur mein Chef weiß und die Kollegen glauben ich bin einfach krank.

Durch das sofortige Beschäftigungsverbot ist es natürlich auch sofort meiner Mutter, Oma und meiner besten Freundin aufgefallen 😅.

Also kurz gesagt, bei uns wissen es auch viele 😅.

Ich würde mir aber in jedem Fall ein-zwei verbündete suchen.

11

Hallo und herzlichen Glückwunsch! ❤️ Wie schön für euch ❤️
Bei mir ist es mein 2 . Kind und ich bin da wie du .
Eine sehr gute Freundin weiß es von mir und weil ich beim ZA arbeite habe ich es in der 8 Woche meinem Arbeitgeber erzählt, damit ich ins beschäftigungsverbot komme.
Meine Eltern fliegen heute in den Urlaub und sind für 7 Tage weg, bis sie wieder da sind bin ich in der 11 Woche hoffentlich und dann wird aber auch angekündigt!

Also Hut ab an alle die bis zur 15 Woche oder länger aushalten können, ich weiß selbst nicht wie ich das so lange ausgehalten habe :D

Hör auf dein Bauchgefühl und wenn du das perfekte timeing für dich entdeckt hast dann schieß los.

Alles Liebe ! ❤️

14

Hallo,
wir haben es direkt nach dem 1. Ultraschall mit Herzschlag den Menschen erzählt, denen wir auch von einer Fehlgeburt erzählen würden.
Wenn ihr es nicht erzählen wollt, dann finde ich Ausreden irgendwie immer am Auffälligsten. Ich finde immer besser, einschenken lassen und stehen lassen oder so. Glaube einer erwachsenen Frau wird niemand sagen, dass sie doch ihr Glas noch leer trinken sollte.
Und ja, es kann sein, dass das auffällt, aber falls was passiert, trinkst du beim nächsten Mal einfach wieder was und jeder wird sich denken: oh, lag ich wohl falsch.
Liebe Grüße
blubb

20

Hey, wir haben bei 4+1 positiv getestet und den ersten Termin hatte ich bei 6+1. eigentlich wollten wir es direkt danach unser Familie sagen und kurz danach auch allen anderen. Leider wurden Hämatome nahe der Plazenta festgestellt, weshalb wir doch den nächsten Termin 7+1 abwarten wollen. Aber grundsätzlich wollen wir es nicht verheimlichen. Wir möchten unsere Freude teilen und sollte das Pünktchen doch ausziehen, darf jeder wissen warum es uns schlecht geht.

21

Dankeschön, ja du hast Recht. Fehlgeburten sollten nicht tabuisiert werden. Es trifft so viele Eltern, es kann nicht sein das man in einem guten Familienverhältnis nicht ehrlich zueinander sein kann, man freut sich herzlich mit oder man trauert eben mit.
Als ich damals eine Fehlgeburt hatte, relativ früh, habe ich es auch verkündet und gebeten das Thema nicht mehr anzusprechen. Wir hoffen sehr dass der Krümel dieses Mal bei uns bleibt