Plazenta praevia totalis Verhaltensregeln??

Huhu,

Ich bin in der 35.ssw und mein me FA hat mich mit der Diagnose Plazenta praevia marginalis zur Geburtsanmeldung geschickt. Dort wurde auf Plazenta praevia totalis geändert und der KS geplant.
Leider hat man mich erst im Krankenhaus aufgeklärt, das ich bei einsetzenden Blutungen sofort per RTW ins Krankenhaus kommen soll. Ach du Schreck.
Gibt es sonst noch irgendwas, worauf ich achten muss? Muss ich mich schonen? Liegen? Sexverbot?
Danke für eure Erfahrungen
Gruß Stebo

1

Hallo,
Also soweit ich weiß ist Geschlechtsverkehr tabu. Am besten frag mal deine Hebamme.
Lg

6

Danke. Ich rufe sie Morgen gleich an.

2

Hallo ,

Ich hatte Placenta previa totalis bei der ersten Schwangerschaft. Damit ist nicht zu spaßen , kein Sex nicht bücken , keine Haushaltsarbeit also nicht putzen nicht staubsaugen , und wirklich sehr wenig gehen . Eigentlich erkennt man es schon in der 18 Woche und bekommt dann Beschäftigungsverbot

7

Richtig. Ich hatte die Diagnose schon sehr früh, allerdings sagten alle, das die Plazenta sich bei 9 von 10 Frauen noch hoch zieht. Leider bin ich jetzt die 10te. 🤨
Ein BV habe ich nicht bekommen und jetzt bin ich eh im Mutterschutz.

3

A h ja man darf ja keine Wehen bekommen , meine kleine musste deshalb bereits bei 36-1
Rausgeholt werden ... und auch beim Kaiserschnitt bereiten sie für dich genug blutreserven weil man wirklich während des ks extrem bluten kann . Ich wünsche dir alles gute 🍀

8

Danke dir. Unser Ü-Ei wird nun bei 37+5 geholt. Fand es nur so merkwürdig zu lesen, das ich mich eigentlich ganz doll schonen soll. Davon hat die Ärztin nichts gesagt.

4

Ich hatte auch die Diagnose . Und mich ab der 30ssw stark schonen müssen. Hab auch hochdosiert Magnesium nehmen müssen um wehen vorzubeugen . Letztlich hatte ich bei 36+0 ne sturzblutung. Bin sofort liegend mit dem rtw ins KH. Hatte aber keine Schmerzen. Und dann sofort Notkaiserschnitt. Das Fruchtwasser war schon blutig und ich hatte auch sehr viel Blut verloren. Aber jetzt ist alles gut nach ein paar Startschwierigkeiten mit Neointensiv. Er ist jetzt 16 Monate und ein kleiner Wirbelwind. Ich habe einen Tag vorher Wäsche aufgehängt und durch das Bücken immer ein komisches ziehen im Bauch. Ich denke das da die Plazenta sich angefangen hat zu lösen. Wobei ich wirklich ganz langsam gemacht hatte. Sonst habe ich wirklich viel gelegen zum Schluss . Sex verbot hatten wir ab der 20ssw. Ab da hatte ich schon die Diagnose. Also bei komischen Schmerzen oder Blutungen egal welcher Intensität würde ich das abklären lassen. Und sturzblutung sowieso nur rtw. Viel Glück und eine schöne kuschelzeit dann.

9

Danke für deine Antwort. Ich hatte bis zum Gespräch im Krankenhaus einfach nur gedacht, das es eben um den Kaiserschnitt geht. Als sie mir dann sagten, dass ich bei Blutungen sofort mit dem RTW kommen soll, war ich sehr erschrocken. Habe zu Hause dann etwas gegoogelt und da steht überall: liegen, schonen und vor allem kein GV. Kann eben sogar lebensbedrohlich werden.
Wow! Da fragte ich mich schon, warum man mir nur die Hälfte erzählt.
Im US sah man auch schon, dass das Köpfchen so langsam die Plazenta als Kissen benutzt. Also hoffe ich jetzt sehr, das wir es tatsächlich bis zum KS schaffen. 😫
Angst habe ich nicht, aber schon ordentlich Respekt.

5

Achso auf Anraten meiner Hebamme hatte ich dann schon vorsorglich eisensaft getrunken. Auch im KH dann . Da hat sich mein HB Wert schnell wieder erholt. Und war auch an sich immer im hohen Bereich

10

Hallo Stebo80 🙋‍♀️

Du hast es ja bis jetzt schon sehr weit geschafft! Das ist wirklich toll! Allerdings finde ich es seeeeehr merkwürdig, dass kein Arzt etwas zur Schonung etc. sagt! Und das obwohl du es schon so lange weißt?
Mit einer Plazenta praevia totalis ist wirklich nicht zu spaßen und es wundert mich auch etwas, dass du noch nicht stationär aufgenommen bist!
Meine wurde in der 17. ssw diagnostiziert! Natürlich wurde mir gesagt, dass es sich durchaus noch ändern kann, aber wir haben von da an auf Sex verzichtet, ich hab mich nicht gebückt oder schwere Dinge gehoben und wenn, dann nur kurze Spaziergänge unternommen! Und trotzdem hatte ich dreimal Blutungen! Einmal eine Sturzblutung aus dem nichts und ich hatte Angst, dass sie meinen Sohn bei 25+2 holen müssen! Gott sei Dank ging jedes Mal alles gut und es muss ja auch nichts passieren! Aber man sollte es nicht herausfordern!
In meinem KH mit Frühchenstation wurde ich damals zur Sicherheit bei 32+3 stationär aufgenommen, da, je länger die Ss andauert, der Druck auf die Plazenta immer größer wird und im Fall der Fälle alles bereit für mich war! Schlussendlich wurde aber mein Sohn geplant an 36+1 geholt und es ging uns beiden sehr gut!

Ich wünsche dir alles Gute für den Kaiserschnitt 🥰