Ängste und Sorgen Frühschwangerschaft

Thumbnail Zoom

Hallo ihr Lieben,

Ich bin 25 Jahre und aktuell in SSW 9. Der letzte Termin beim Frauenarzt ist nun schon etwas her (6+5 SSW), dort konnten wir auch den Herzschlag auf dem Ultraschall feststellen.
Mein nächster Termin ist in der 11. Woche.

Meine Symptome halten sich absolut in Grenzen; Kreislauf, leichte Übelkeit, ab und zu mal ein Zwicken. Sonst ist alles super!

Ich merke aber, dass ich mir unglaublich Sorgen mache.. Ich habe einfach so große Angst, dass beim nächsten Termin der Herzschlag nicht mehr da ist oder sonst was passiert..
Ich weiß nicht, woher diese Angst kommt - vielleicht weil es meine erste Schwangerschaft ist?

Geht es noch jemandem so? Sind diese Ängste "normal"?
Habt ihr Tipps, wie ich diese Gedanken bei Seite schieben kann?

Ich bin Erzieherin in einer Kita und aktuell schon im Beschäftigungsverbot. Könnte die Schwangerschaft also wirklich sehr entspannt angehen..

Liebe Grüße

1

Die Sorgen um dein Kind beginnen mit positivem Test und enden… wenn du mal 2 m tiefer liegst. Das ist völlig normal und lässt sich auch nicht ändern. Die Sorgen werden anders, hören aber niemals auf. Du musst jetzt erstmal einige Meilensteine schaffen um dich etwas besser zu fühlen. Versuche dich zu entspannen und dich nicht verrückt zu machen, mehr Tipps gibt es nicht. Alles Gute 🍀

2

Hey ich kenn das und mache das Grade selber durch bin ca 9 SSW und hab Donnerstag mein ersten Termin hab auch echt Panik das das Herz nicht schlägt oder sonst irgendwas ist ...😑😐😔

3

Ich hab leider keinen Tipp, den suche ich selber. Ist meine 3. Schwangerschaft, ich habe noch kein Herz schlagen sehen dürfen.

Ich habe mich bisher immer eher von "Etappe zu Etappe" geschleppt. Richtig genossen habe ich meine anderen beiden Schwangerschaften, als ich die Zwerge gespürt habe.

4

Habe das sogar heute noch in der 38 ssw. Habe dazu auch n Thread gemacht. Vielleicht ist es so, weil es noch so unreal ist

5

Kann dir leider auch nicht wirklich einen Rat geben.
Mir geht es aber ähnlich. Ich bin 24 und bin ebenfalls schon im BV, weil ich in der Kita arbeite.
Ich bin jetzt in der 11. Woche. Ich hatte meinen letzten Termin auch in der 7. Woche (6+3). Dort konnte ich den Herzschlag sehen. Den nächsten Termin habe ich erst in der 12. Woche.
Mache mir auch schon Sorgen, dass dann etwas nicht passt oder im schlimmsten Fall das Herz nicht mehr schlägt.
Ich fürchte, dass ist leider ganz normal, man macht sich immer Sorgen. Gerade wenn man hier so viel liest..

Aber von Woche zu Woche fällt ja auch das Risiko, dass etwas passiert. Ich denke man muss da einfach positiv denken und hoffen, dass alles gut geht und versuchen sich zu entspannen auch wenn es schwer fällt.

Ich versuche positiv zu bleiben und warte und freue mich schon auf die "Meilensteine". Der nächste Termin, die geschaffte 12. Woche, die ersten Tritte, usw.

LG und alles Gute euch ☺

6

Hallo liebes,
das ist ganz normal so blöd es klingt.
Ich bin jetzt mit meinem 2 Kind schwanger in der 39 Woche und hatte seit Anfang an auch immer wieder Ängste. Ist aber gabz normal. Ich habe jetzt auch noch Ängste das bei der Geburt irgendwas schief läuft. Versuche es eindach zu genießen. Glaub mir die Zeit die du jetzt noch ohne Kind hast solltest du ausnutzen. Alles liebe dir.

7

Willkommen im Club.
Ich bin heute 6+6 und morgen beim Ultraschall hoffe ich auf einen Herzschlag.
Letzte Woche Donnerstag war fruchthöhle und dottersack zu erkennen, beim Embryo war die Ärztin sich nicht sicher.

Bei mir war es ne künstliche Befruchtung, daher weiß ich das ich immer im unteren Bereich bei dem Hcg bin.

Symptome habe ich wie du kaum.
Bei meiner Tochter kam mit dem Herzschlag die Übelkeit aber so richtig, bisher ist mir hin und wieder minimal übel.

Ich mache mir ständig Gedanken.
Alles Gute.

8

Ich kann dich total verstehen.
Ich bin jetzt in meiner 3. SS ca. 6 Woche.
In meinen ledsten beiden SS waren meine Sorgen sowie jetzt auch immer da.
Es ist einfach gesagt als getan sich keine gedanken zu machen.