Warum Risikoschwangerschaft?

Thumbnail Zoom

Hallo Mädels, ich bin 29 Jahre alt und mit PCOs & hashimoto nach 2 Jahren überraschend natürlich schwanger geworden. ❤️ Das ist meine erste Schwangerschaft.
Mein Arzt hat in Mutterpass Risikoschwangerschaft angekreuzt, könnt ihr vielleicht verstehen wieso? Er hat mir auch nichts dazu gesagt. Jetzt mache ich mir natürlich sorgen. Bei den Untersuchungen (Ultraschall) hat er keine Auffälligkeiten angekreuzt.
liebe Grüße!

1

Wegen deinem Hashimoto, kannst du doch klar erkennen.

Da hat er ja "ja" angekreuzt und das für sich als Risiko festgelegt. Das hat nichts mit dem Ultraschall zu tun. Einfach nur, dass wegen dem Hashimoto vielleicht mehr kontrolliert wird.

5

Ok, das wundert mich aber dass man nur deshalb Risikoschwanger ist. Zudem hat der Arzt mir nichts davon gesagt? Und die Schilddrüse bräuchte man auch nicht mehr kontrollieren. Erst ab der 20 SSW, hat er gesagt. Find ich komisch. Aber danke für deine Antwort :)

7

Warum soll der Arzt dir das sagen, es hat ja erst mal keine besondere Relevanz, nur, dass deine Werte vielleicht öfter überprüft werden müssen, egal wann in der Schwangerschaft.

Du musst dich ja nicht anders verhalten oder so.

Außerdem ist das auch abrechnungstechnisch relevant. Ich bin auch risikoschwanger, weil ich 2 Kaiserschnitte hatte. Bedeutet aber nur, dass einmal mehr auf die Narbe geschaut wird und mehr nicht.

weitere Kommentare laden
2

Eine Risikoschwangerschaft heißt nur, das etwas genauer kontrolliert werden muss, nicht dass irgendwas zwangsläufig nicht stimmt. Es muss auch nicht heißen, dass du extra Untersuchungen oder gar mehr US bekommst. In deinem Fall muss die Schilddrüse Gebauer kontrolliert werden, damit nichts passiert, aber nicht weil schon etwas schief läuft.
Bei mir ist es das Alter, dass hieß dann aber auch nur, dass mein FA mich explizit über zusätzliche Untersuchungen informieren musste. Sonst hat es keine Auswirkungen.

3

Hi,
hattest du schon 5 Fehlgeburten??
Und Hashimoto hast du auch??
Dann liegt es definitiv daran. Es soll einfach nur besser überwacht werden. Sonst nix.
Also mach dir keine Sorgen- alles ist gut :-D
LG

4

Nein, ich hatte keine Fehlgeburt. Ich bin zum ersten Mal schwanger.

6

Sorry, das sah aus als würde bei Gravida eine 5 stehen. #klatsch

weitere Kommentare laden
9

Irgendwie habe ich den Eindruck dass das Ärzte total willkürlich machen.
Ich war mit eineiigen Zwillingen schwanger und war nicht Risikoschwanger und jetzt nach der späten Totgeburt und zig Geburtskomplikationen bin ich es wieder nicht. Andere sind nur aufgrund ihres Alters Risikoschwanger, obwohl sie nur ein Jahr älter sind. Verstehe ich nicht so recht.

Letztendlich hat das aber keine Bedeutung für dich, ausser dass du eventuell genauer kontrolliert wirst.

13

Das wundert mich, mit Mehrlingen ist man doch eigentlich immer risikoschwanger.

18

Dachte ich auch, aber nein.
Hatte auch trotzdessen dass sie sich eine Plazenta geteilt haben nur alle 4 Wochen reguläre Termine.
Bei der jetzigen Schwangerschaft finde ich es eigentlich noch krasser, weil meine Geschichte nicht ohne ist.
Naja wie gesagt, das machen die Ärzte irgendwie alle unterschiedlich.

12

Das ist total schräg. Ich bin mit 34 schwanger geworden, BMI bei 36, Hashimoto, Bluthochdruck, IVF und familiäre Risikofaktoren und ich habe keine Risikoschwangerschaft. Ich fühle mich aber auch nicht zu wenig betreut. Bis jetzt lief alles ok.

Schein absolut willkürlich zu sein.

14

Schau mal wie sie die Kreuze macht… ich würde sagen, dass Risikoschwangerschaft durchgestrichen ist und nicht angekreuzt.

15

Ich habe auch Hashimoto und bin deswegen Risikoschwanger gewesen. Die Schilddrüse sollte bis zur 20. Woche unbedingt alle vier Wochen kontrolliert werden. Danach tut sich nicht mehr viel. LG

35

Ich denke das handhabt jeder Arzt anders, sehe da jetzt aber erstmal eigentlich auch keinen Grund für eine Risikoschwangerschaft, bzw. zumindest erstmal kein Grund warum du Dir Sorgen machen müsstest. ☺️

Bei mir kommt zum Hashimoto auch noch Übergewicht, Alter (39) und künstliche Befruchtung dazu. Trotzdem ist meine Frauenärztin total entspannt und hat es nicht als Risikoschwangerschaft eingestuft. (Allerdings macht sie, wohl aber auch generell, alle 4 Wochen einen Ultraschall und vaginale Untersuchung.)
Bin jetzt in der 32. Woche und bisher war alles bestens. ☺️

Schilddrüse bzw. Blutwerte solltest du bei Hashimoto aber alle 4 Wochen checken lassen, am Besten beim Endokrinologen.

36

Schmunzel ... verurteilt mich nicht aber für mich sieht das wie ein durchstreichers aus wie oben rechts aus 🤭🤪.

Weil oben links wo es was gab hat er ein richtiges Kreutz gemacht. Kann mich auch irren ... soll heissen du kommst besser einfach deinen FA nochmal zu befragen 🙃.

Eine wunderschöne Restkugelzeit.
LG Juli 🤰 28+2

37

Auch nicht aus 😂